Goldentime

Bericht Halle (Saale) - Weltreise Teil 7 - Portugal (Herzklopfen bei Holly)

Dieses Thema im Forum "Sachsen-Anhalt: Clubs & Wohnungen & Laufh" wurde erstellt von Rain-Skye, 7. März 2020.

  1. Rain-Skye

    Rain-Skye Jungsachse

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    87


    Stadt: Halle (Saale)
    Name DL: Holly
    Link DL: Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    TelefonNr.: 0151 75265403
    Bilder DL: 100% reale Bilder - nur 5-10 Jahre alt!
    Treffpunkt: Terminwohnung
    Location:
    Strasse/Nr.: Adresse muss telefonisch erfragt werden!
    Ambiente: Kleine, aber saubere Wohnung. Bad ist nicht das schönste.
    Empfang/Kontakt: Sehr freundlich, aber ohne Küsschen!
    Nationalität: Portugal
    Sprache: Sehr gutes Deutsch, portugiesisch
    Alter DL: 27 - 30 Jahre
    Haarfarbe: Schwarz
    Haarlänge: Langes Haar
    Größe: 1,60m -1,70m
    Figur: Skinny
    Oberweite: C - Natur
    Intimbereich: Komplett Rasiert
    Tattoos: Dezent am Oberkörper/Arm
    Piercings: Nein
    Service: GV, Französisch, 69
    Zeit: 35 Minuten
    Preis: 70€
    Positive Punkte: Kein Zeitdruck (Sehr gutes Zeitgefühl), Smalltalk (sehr gute Sprachkenntnisse), sehr sympathisch
    Negative Punkte: Sehr viel Gleitgel, Keine Küsse
    Besonderheiten: Frühere oder weitere Namen: Rebecca, Jessica
    Empfehlungsfaktor: Empfehlung zu 70%
    Wiederholungsfaktor: 9 von 10



    Bericht


    Weltreise Teil 7 - Portugal (Herzklopfen bei Holly)

    Seid gegrüßt liebe Leser!

    Eigentlich wollte ich diese Woche nicht noch einmal los und weiter an meinen Geschichten schreiben, aber dann sah ich das Profil von Holly. Sofort war ich von ihren Bildern angetan. Ich dachte noch einmal kurz an den Dienstag zurück, wo ich bei Bamby war. Nachdem ich erfuhr. dass sie ein Umbau ist, wollte ich es etwas ruhiger in Sachen Pay6 angehen

    https://www.forum-sachsen.com/threa...il-6-thailand-bambys-goettliche-haende.64146/

    Aber an Holly führte kein Weg vorbei. Ich speicherte ihre Nummer ein und prüfte sofort, ob sie Whatsapp nutzte. Leider war dies nicht der Fall. Die Adresse muss man erfragen. Sofort wusste ich, das diese Dame mit ihren Kunden sprechen möchte, bevor sie auf einen Besuch vorbeikommen. Ich finde die Idee an sich nicht schlecht, jedoch gestaltet sich für mich der Erstkontakt per Whatsapp einfacher, da man nicht in Gefahr läuft wichtige Informationen zu vergessen. Somit blieb mir nichts anderes übrig, als zu prüfen ob es schon Erfahrungsberichte mit ihr gibt. Sehr viel zu ihrem Namen habe ich nicht gefunden, außer 3 Berichte (unter vielen Hollys), welche sehr unterschiedlich waren. In einem der Berichte stand, das man mal die Suchmaschine mit ihrer Telefonnummer füttern sollte und siehe da: Es klappte und es gab sogar noch mehr Bilder von ihr. Sie war auch unter anderen Namen unterwegs. Zum einen nannte sie sich Jessica, aber auch ein paar Mal Rebecca.

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Durch die Berichte merkte ich schnell, dass man sie ordentlich behandeln muss, um einen schönen Abend mit ihr haben zu können. Des Weiteren war sie vor 6 Jahren schon 22 gewesen, womit klar sein dürfte, das sie etwas älter ist, als im Profil angegeben. Angespornt von dieser Herausforderung griff ich nach meinem Handy und rief sie an. Während es klingelte, fiel mir ein das ich noch einen Zettel und Stift brauchte. Schnell griff ich nach einem Meldeblockzettel in meiner Nähe und kramte eine Stift raus... Schreibbereitschaft war hergestellt. Leider ging sie nicht ans Telefon. Ich stellte mein Handy auf "Laut", für den Fall das sie zurückrufen würde. Jedoch stellte sich mir in diesem Moment die Frage: Wird in diesem Gewerbe überhaupt zurückgerufen?
    Genau 60 Minuten später (Ich habe keinen Rückruf bekommen) versuchte ich es erneut. Als sie abnahm begrüßte mich eine freundliche und zuckersüße Stimme am anderen Ende der Leitung. Ich stellte mich kurz vor und erklärte mein Anliegen. Sie nannte mir ihre Preise.

    Preise:
    50€ für einen Quickie
    70€ für 30 Minuten
    120€ für 60 Minuten
    (auf Anfrage vor Ort: 100€ für 45 Minuten oder 30€ für eine Verlängerung von 30 auf 45 Minuten)

    Sonst ist es immer üblich das solche Daten einfach nur abgespult werden und man die Hälfte nicht wirklich mitbekommt, weshalb ich bei sowas Whatsapp bevorzuge. So nicht bei Holly. Diese Informationen gab sie mir in einem angemessenen Tempo durch. Ihre Deutschkenntnisse waren sehr gut, man konnte jedoch einen leichten Akzent heraushören, was mich gleich dazu veranlasste zu fragen, woher sie denn komme. Sie lachte kurz am Telefon auf und sagte sie käme aus Portugal. Für mich klang alles was sie sagte gut, was dazu führte das ich mit ihr einen Termin für 21 Uhr ausmachte. Da waren noch 4 Stunden Zeit. Holly dachte auch daran mir ihre Adresse mitzuteilen, was ich sonst vergessen hätte zu erfragen. Wie im Profil angegeben war sie in Halle Ammendorf zu finden. Ich freute mich wie ein Schnitzelkönig und fing an alles vorzubereiten. Kinderbetreuung, Wegeplanung und Körperhygiene gehören schon zu meinem neuen Ritual, bevor es zu einer Dame geht. Danach war es soweit...

    Nachdem ich nochmal kurz getankt hatte, fuhr ich aus Leipzig los. Ich hatte die Wahl zwischen der A14 und der B6. Da ich nicht das Risiko eingehen wollte auf der Autobahn im Stau zu stehen, wählte ich die ländlichere Variante. Der Weg zu ihr war stau frei und total entspannt. Der Weg führte mich sogar durch ein paar Dörfer und schließlich kam ich 20:30 Uhr an. Meinen Wagen stellte ich neben einer Pension ab und legte den Rest zu Fuß zurück. Da ich eine halbe Stunde zu früh dran war, erkundete ich zuerst die Gegend. Das Eingang des Hauses in dem sie residierte war sehr diskret gelegen. Ich ging daran vorbei und sah mir den Rest der Gegend an. Eine schöne Wohngegend mit vielen Reihenhäusern. Auf den Straßen war auch nicht viel los. Lange hielt es mich jedoch nicht draußen, da es leicht regnete und der Wind mir kalt ins Gesicht bließ. 10 Minuten nach meiner Ankunft saß ich wieder in meinem Auto und machte mich daran zu warten.

    20:55 Uhr klingelte ich schließlich bei "Mai" und betrat das Haus. Sie empfing mich an ihrer Wohnungstür mit einem freundlichen Lächeln. Der gelbgrüne Einteiler, den sie anhatte war sehr enganliegend und verdeutlichte ihre weiblichen Reize. Die Bilder in ihrem Profil, wo sie wahrscheinlich 22 Jahre alt war, entsprechen sogar der Wahrheit. Wie vermutet war sie ein bisschen älter als angegeben, aber das hat ihr wirklich nicht geschadet. Sie ist trotzdem eine attraktive Frau, die auch ungeschminkt gut aussieht. Ihr Alter schätze ich mal so auf Ende 20 hin ein.
    Sie bat mich herein und ich begann meine Schuhe im Flur auszuziehen. Als sie mir sagte das ich das auch in der Wohnung machen könnte, sagte ich ihr das es draußen regnet und ich ihre Wohnung nicht dreckig machen möchte. Für diese Höflichkeit bedankte sie sich mit einem anerkennenden Lächeln. den ersten Pluspunkt habe ich mir damit geholt. Danach führte sie mich in ihr Schlafzimmer und wir klärten das geschäftliche. Die 30-Minutenvariante sollte es sein, mit Aussicht auf Verlängerung. Sie bot mir an das ich mich noch einmal frisch machen könne, was ich dankend annahm. Auch wenn ich schon zu Hause mich frisch gemacht hatte, wusste ich durch die Berichte, dass ich einen weiteren Pluspunkt sammeln konnte, wenn ich das annahm. So war es auch. Holly ist sehr auf ein gepflegtes Äußeres bedacht, was bei ihr auch auf Gegenseitigkeit beruht. Ich zog mich also aus und ließ noch etwas Wasser an mich heran.

    Nachdem ich wieder aus dem Bad kam, wartete sie schon nackt im Bett auf mich. Ein atemberaubender Anblick! Ihre Brüste sehen so aus wie auf den Fotos, ihr Körper ist wirklich dünn und ihre Vagina hatte zwar größer Schamlippen, konnte sich aber trotzdem zeigen lassen. Sie zog mich zu sich und ich legte mich neben sie. Im Hintergrund lief leise ein Radio mit Rockmusik. Genau meine Musikrichtung.
    Wir fingen an mit ein bisschen Smalltalk, wobei wir anfingen uns gegenseitig zu streicheln. Zuerst fragte sie mich wie alt ich denn sei. Als ich ihr sagte ich sei dreißig, meinte sie das ich ja noch sehr jung wäre und das sie sich wundere, warum ich überhaupt bei ihr wäre, da so "ein hübscher Kerl" doch locker eine Freundin haben könnte. Ich stammelte ein bisschen rum und erzählte kurz etwas von meiner letzten Beziehung. Sie fragte mich warum ich so nervös auf sie wirke. Das Gefühl von Nervosität hatte ich zwar nicht, aber ich nutzte die Gelegenheit ihr ein Kompliment über ihre Schönheit zu machen. Sie drehte sich weg, aber trotzdem konnte ich sehen das sie lächelte und sich geschmeichelt fühlte. Wir rissen ein paar Themen an wie Beruf, Kinder und Schlaflosigkeit, wobei letzteres uns beide zu betreffen schien. Sie meinte wir hätten einfach zu viel Energie die wir loswerden sollten und das bei mir klar erkennbar sei, dass ich viel Energie habe. Es war mein Penis den sie damit meinte. Der stand nämlich schon. Kein Wunder bei diesem Anblick und den Streicheleinheiten.
    Sie schnappte sich ein Gummi und stülpte es mir drüber. Mir fiel sofort auf das sie dünne, gefühlsechte Kondome nutzte und sorgte mich darüber, das ich dadurch eventuell zu schnell kommen könnte. Als sie mit französisch begann, merkte ich wie professionell sie ist. Sie hat nicht einfach nur ein bisschen genuckelt, sondern ihn ordentlich in den Mund genommen. Ein bisschen Handeinsatz war auch dabei. Es hat tatsächlich ein wenig gekribbelt, auch wenn ich sonst nicht so Fan davon bin. Ich fragte sie ob ich sie auch ein wenig verwöhnen darf. Sie grinste mich an und bejahte dies. Sicher bin ich mir jetzt zwar nicht, aber ich glaube da habe ich meinen dritten Pluspunkt bei ihr verdient. Holly ging sofort über in die 69er Stellung. Es war wirklich unglaublich. Sie hatte sich wahrscheinlich am Morgen rasiert, denn ein bisschen hat sie schon wieder gekratzt. Gut das ich darauf stehe. Der Geruch und Geschmack ihrer Vagina war neutral, was hier wieder ihre Reinlichkeit unterstreichte.
    Nachdem wir uns gegenseitig ein bisschen mündlich kennengelernt hatten, fragte sie mich womit wir anfangen wollen. Die Reiterstellung sollte es zuerst sein. Sie nahm sich etwas Gleitgel und schmierte uns beide damit ein. Mit einem lüsternen Blick führte sie dann mein Glied in sich ein. Ich spürte ihre Wärme und legte mich entspannt zurück. Sie legte ihre Hände auf meine Brust und stützte sich ab, dabei presste sie ihre Brüste zusammen. Wieder grinste sie mich an und sagte das mein Herz wie verrückt pocht. Kein Wunder bei dem Anblick und dem Gefühl was sie mir gab.
    Wir begannen den Akt ganz langsam. Sie bewegte ihre Hüfte auf und ab. Da sie aber nur zur Hälfte runterging, dachte ich mir das ich auch etwas forscher sein könnte. Ich drückte meine Hüfte nach oben und drang etwas tiefer in sie ein. Holly warf ihren Kopf in den Nacken und stöhnte leicht auf. Es schien ihr zu gefallen oder sie konnte gut schauspielern. Nach kurzer Zeit sprang sie von mir runter und wollte in eine andere Stellung wechseln. Das fand ich ein bisschen Schade, aber ich lehnte es nicht ab. Das Abenteuer ging in der Missionarsstellung weiter. Hier fragte ich sie ob ich sie auch am Hals küssen könne, aber sie lehnte es ab. Für mich war es eine Qual. Am liebsten hätte ich sie von oben bis unten abgeküsst. Während ich gefühlvoll meine Hüfte kreisen lies, kam plötzlich ihre Hand nach unten und prüfte ob das Kondom noch da ist wo es sein sollte. Zuerst dachte ich mir: Oh, Nein... Nicht wie bei Kim die Kontrollhand, aber sie überspielte das mit ein bisschen Eierkraulen und nahm die Hand auch wieder weg.
    Wir wechselten wieder die Stellung. Dieses Mal sollte es von hinten sein. Sie nahm sich etwas Gleitgel und schmierte uns wieder damit ein. Sie streckte mir ihren wundervollen Hintern entgegen und führte meinen Penis bei ihr ein. Ihre Beine positionierte sie so, das sie enger wurde. War mir bis dahin auch neu, dass so etwas funktioniert. Einfach unglaublich. Ich konnte sie überall anfassen, ihren Rücken streicheln und ihren Hintern kneten. Das volle Programm. Ich wechselte von den gefühlvollen Stößen zu den energischeren, bis ihr die Position etwas ungemütlich wurde und sie mich darum bat wieder zu wechseln.
    Ich legte mich wieder auf den Rücken und sie begann (zusätzlich mit mehr Gleitgel) mit ein bisschen Handarbeit, bevor sie wieder anfing mich zu reiten. Wieder legte sie ihre Hände auf meine Brust und merkte an das mein Herz ja noch schneller geworden ist. Sie fragte mich nach einem kurzen Ritt, ob ich denn bald komme, was ich schon ein bisschen traurig fand, weil es so gut lief. Ich sagte ihr das ich in der Missionarsstellung kommen möchte, weshalb wir ein letztes Mal wechselten. Sie griff zum vierten Mal nach dem Gleitgel und schmierte uns ein.
    In der Missionarsstellung fing sie mich an zu streicheln, presste aber ihre Beine etwas zusammen, damit ich schneller kommen konnte. Bei mir war es dann auch soweit. Als sie nicht damit rechnete, drückte ich bei meinem Orgasmus ihre Beine mit leichtem Druck auseinander und drückte mich so tief in sie hinein wie es ging. Überrascht von meiner Aktion ließ sie mich gewähren. Ich wollte noch etwas auf ihr bleiben und kuscheln, aber sie wollte das nicht. Wir lösten uns voneinander und sie begann damit mich zu säubern. Den Gummi habe ich ordentlich gefüllt. Sie lobte mich für meine Ausdauer und fragte mich ob es an ihr lag, weil ich so lange brauchte. Ich verneinte das und sagte das ich einfach nur die Zeit mit ihr genossen hätte. In Wahrheit wird es am ganzen Gleitgel gelegen haben, was ich ihr jedoch nicht sagte. Sie grinste mich an und meinte, dass sie die Zeit mit mir auch toll fand.

    Danach durfte ich noch einmal das Bad benutzen und auch wenn ich das saubere Handtuch nur zweimal benutzt habe, warf ich es in ihre Waschmaschine (weiteren Pluspunkt bei ihr gesammelt). Wir führten noch ein kurzes Gespräch, bei dem sie sagte dass ich der letzte Kunde für den Tag sei und sie jetzt bestimmt gut einschlafen werde. Irgendwie kamen wir dann auf das Thema Rehe im Straßenverkehr. Ich zog mich währendessen in Ruhe an und bedankte mich für ihre Zeit. Sie verabschiedete mich an der Tür so, wie sie mich begrüßt hatte: Ohne Küsschen, dafür aber nackt. Ich betrachtete sie noch einmal von oben bis unten und ging dann von dannen. Erst als die kühle Nachtluft und ein paar Regentropfen mein Gesicht berührten, merkte ich warum sie zum Ende hin so bedacht darauf war, das ich fertig wurde. Ich war über die Zeit gekommen und sie wollte nicht das ich extra zahle. Wie aufmerksam von ihr. Sie hatte während des gesamten Dates nicht einmal auf die Uhr geschaut, da auch nirgendswo eine war (Nicht mal am Radio habe ich eine gesehen). Sie hat entweder ein sehr gutes Zeitgefühl oder (bestimmt auch wahrscheinlicher) nutzte sie die Länge der Songs im Radio um die Zeit besser abzuschätzen. Statt den gebuchten 30 Minuten war ich insgesamt 37 Minuten bei ihr gewesen. Breit grinsend ging ich zum Auto und machte mich auf den Heimweg nach Leipzig.

    Fazit: Holly ist eine junge, hübsche Dame, welche sich nicht hinter falschen Zahlen im Profil verstecken braucht. Sie geht sehr gut auf Kunden ein und der Service ist auch nicht von schlechten Eltern. Wenn man bei ihr ist, sollte man sie auch respektvoll behandeln, damit sie auf einen eingeht. Das wird bestimmt nicht Jedermanns Sache sein, denke ich mal. Schade das sie sich nicht küssen lässt. Der übermäßige Gebrauch von Gleitgel muss auch nicht sein. Dennoch war es ein gelungener Abend und ich bereue nicht das ich sie besucht habe.
    Empfehlenswert: 7/10

    Wer weiß wann es zu einem nächsten spontanen Treffen kommt!
    Bis zum nächsten Mal
    Euer

    Rain

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
     
    UdoK, Salax, vulcan und 5 anderen gefällt das.

  2. Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  3. Wüstling

    Wüstling Geschichtenerzähler

    Registriert seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    896
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    Rain-Skye gefällt das.
  4. Surf-doggy

    Surf-doggy Sachsenlegende

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    615
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden