Goldentime

  1. Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass es aufgrund der aktuellen Situation nicht nötig wäre, explizit darauf hinzuweisen. Die vergangenen Tage haben leider gezeigt, die Unvernunft und Respektlosigkeit gegenüber der Gesundheit, auch anderer, sind einigen offensichtlich nicht wirklich wichtig.

    Aus diesem Grund gilt ab sofort bis auf Widerruf folgende, zusätzliche Regel.

    Jegliche Fragen und Hinweise zu noch aktiven Verrichtungsstätten, privat besuchbaren SDL's, Telefonnummern, Massagesalongs, H&H Angeboten und eventuell noch geschalteten Anzeigen werden kommentarlos entfernt.

    Zusätzlich bekommt der jeweile Autor ausreichend Gelegenheit, sich ausgiebig mit den gesetzlichen Regelungen vertraut zu machen.

    Dies allerdings ausserhalb unseres Forums.

    Wir danken für Euer Verständnis und hoffen, Ihr kommt alle gesund und unbeschadet durch die kommenden Wochen.
    Information ausblenden

Bericht Bitterfeld-Wolfen - Weltreise Teil 6 - Thailand (Bambys göttliche Hände)

Dieses Thema im Forum "Sachsen-Anhalt: Clubs & Wohnungen & Laufh" wurde erstellt von Rain-Skye, 4. März 2020.

  1. Rain-Skye

    Rain-Skye Jungsachse

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    87


    Stadt: Bitterfeld-Wolfen
    Name DL: Bamby
    Link DL: Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    TelefonNr.: 0152 07829858
    Bilder DL: 50% reale Bilder - stark bearbeitet!
    Treffpunkt: Terminwohnung
    Location:
    Strasse/Nr.: Goethestraße 12
    Ambiente: Karg eingerichtet aber sauber! Fenster mit Zeitungen und Tüten abgeklebt.
    Empfang/Kontakt: Mit einem strahlenden Lächeln!
    Nationalität: Thailand
    Sprache: Deutsch
    Alter DL: 22 - 26 Jahre
    Haarfarbe: Schwarz
    Haarlänge: Langes Haar
    Größe: 1,50m - 1,60m
    Figur: Skinny
    Oberweite: A - Getunt
    Intimbereich: Teilrasiert
    Tattoos: Dezent am Unterkörper/Bauch
    Piercings: Nein
    Service: GV, ZK, KK, Französisch beiderseitig, Massage
    Zeit: 30 Minuten
    Preis: 70€
    Positive Punkte: Top Massage
    Negative Punkte: Muss erst auftauen
    Besonderheiten: ----Keine----
    Empfehlungsfaktor: Empfehlung zu 70%
    Wiederholungsfaktor: 4 von 10




    Bericht


    Weltreise Teil 6 - Thailand (Bambys göttliche Hände)

    Seid gegrüßt liebe Leser!

    Bei mir war es gestern mal wieder soweit und ich habe mich auf meine nächste "Reise" begeben. Eigentlich hatte ich vor den westeuropäischen Raum zu erkunden und mal Spanien auszuprobieren, aber da war ich umsonst in der Enderstraße. Die Alternative wäre eine Ungarin in der Permoserstraße gewesen, aber die nervte mich die ganze Zeit mit Whatappnachrichten: Ich solle doch sofort vorbeikommen und zu keiner anderen gehen... Zwei Wochen sind seit meinem kleinen Abenteuer mit Ruby vergangen und daran denke ich gerne zurück.

    https://www.forum-sachsen.com/threads/leipzig-weltreise-teil-5-rumaenien-ruby-die-sexbombe.64132/

    Allgemein hatte ich diese Woche in Leipzig kein Glück. Nicht nur den beiden Frauen, welche ich oben schon nannte, habe ich keinen Besuch abstatten können, sondern auch anderen. Die Südkoreanerin im Täubchenweg war plötzlich weg. Von den Damen die in der Dürrenberger Straße residieren, bekommt man keine Antwort oder wird nicht zurückgerufen. Selbst die eine Frau in der Plautstraße konnte man nicht kontaktieren, da dort der Zuhälter genervt ans Telefon ging, der schlecht Deutsch sprach (Das nennt man Vermarktung vom feinsten).
    Ich musste also den Umkreis meines Jagdgebietes erweitern und wurde schließlich sofort in Bitterfeld-Wolfen fündig. Bamby hieß die gute Dame. Da ich aber lernfähig bin, nutzte ich die Suchfunktion in verschiedenen Foren, konnte aber nur einen Eintrag von 2018 finden.

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Dieser Bericht war durchwachsen und mir fiel sofort auf, das sie da auch schon 22 Jahre alt war. Ich weiß... Frauen werden 25 und danach werden Buchstaben angehangen (25a, 25b, usw...). Dieser Umstand störte mich nun wenig. Dieser Bericht war die einzige Quelle an Informationen die ich hatte. Die Bilder sprachen mich schon sehr an. Also ging ich auf volles Risiko und schrieb Bamby mit meinem Standarttext an. Zweieinhalb Stunden später kam dann ihre Antwort.

    Preise:
    50€ für 20 Minuten.
    70€ für 30 Minuten.
    130€ für 60 Minuten.
    Angebot:
    Blasen, Lecken, Ficken, Massage, Zungenküsse

    Ich fragte sie aus welchem Land sie käme und dieses Mal kam schnell die Antwort: Thailand. Kurz dachte ich nach. Durch die ganzen Medien (Filme) hört man ja über dieses Land so einiges über Krankheiten, Umbauten und Ladyboys. Das wird es aber in anderen Ländern auch geben... Nachdem ich mir das gesagt hatte und noch einmal die Bilder gesichtet hatte, fällte ich einen Entschluss. Gegen 22:30 Uhr wollte ich bei ihr sein und dieser Termin wurde von ihr bestätigt.

    Acht Stunden später saß ich, frisch geduscht, im Auto und fuhr von Leipzig aus nach Bitterfeld-Wolfen. In Delitzsch sah ich nochmal kurz meine Arbeitsstätte vorbei (Sie stand immer noch). Danach ging es weiter über die B184 auf die B100. Kaum passierte ich die Stadtgrenzen, als mir auch schon die Polizei am Straßenrand auffiel, welche gerade ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit rauszogen. Nachts... um 21:45 Uhr... Zum Glück kenne ich den magischen Trick der jeden Blitzer überlistet und fuhr lächelnd dran vorbei.
    Kurz vor 22:00 Uhr erreichte ich mein Ziel. Schon wieder eine halbe Stunde zu früh dran. Also kurz noch einen Spaziergang durch die Straßen dieser ruhigen Stadt machen. Mit ruhig meine ich wirklich ruhig. Nur ein einziger Radfahrer kam mir entgegen. Ansonsten war dort keine weitere Menschenseele. Die Lage von Bambys Terminwohnung ist wirklich sehr diskret.
    Nebenbei schrieb ich sie an, das ich da wäre und ob sie was dagegen hätte früher mit mir anzufangen. Sie schrieb ein verwirrtes "Hä?". Sie hatte gerade einen Kunden da, von dem sie dachte der wäre ich. Ich sagte ihr sie soll sich nicht stressen lassen, den Kunden bedienen und das ich auf 22:30 Uhr warten würde (Schließlich war ich ja zu früh dran). Also nochmal kurz im Auto die Augen zugemacht und geruht.

    Punkt 22:30 summte mein Handy und ich durfte nach oben kommen. Den Lichtschalter im Treppenhaus konnte ich nicht gleich finden, weshalb ich im dunkeln nach oben ging. Sie wohnte im 1.Obergeschoss. Als sie die Tür öffnete, befand ich mich auf der Hälfte der Treppe und rotes Licht drang in den dunklen Flur ein. Mit klopfenden Herzen nahm ich die letzten Stufen. Wieder kamen mir die Gedanken über Ladyboys in den Sinn. So sah die Dame auf den ersten Blick aber nicht aus. Vor mir stand eine junge, hübsche Asiatin im Handtuch. Die Bilder im Internet sind schon etwas bearbeitet und auch älter. Sie hatte keinen Adamsapfel am Hals und auch keine Beule unterm Handtuch. Bamby musterte mich kurz von oben bis unten. Ich schien ihr zu gefallen, denn sie fing sofort mit grinsen an und ein freundliches, aber leises "Hallo" kam hinterher.
    Der andere Kunde war jedoch noch da, weshalb ich zuerst im Bad zwischengeparkt wurde. Ich sah mich Bad um. Das erste was mir auffiel, waren die durch Mülltüten und Zeitung abgedeckten Fenster. Das bringt romantisches Flair ein.
    Nachdem sie den vorherigen Herrn verabschiedet hatte, holte sie mich aus dem Bad ab. Jedes Mal wenn sie mich ansah, konnte man Freunde in ihrem Gesicht lesen. Entweder sie kann sehr gut schauspielern oder ich gefiel ihr wirklich. Während sie mich ins Schlafzimmer führte entschuldigte sie sich dafür, das sie so lange gebraucht hatte. Ich sagte ihr, sie soll sich die Zeit nehmen die sie braucht. Dankbar nahm sie das an und sprang kurz unter die Dusche. Als sie wiederkam, klärten wir kurz die Formalitäten. 30 Minuten sollten es sein. Mehr wurde nicht gesprochen. Sie wirkte sogar sehr schüchtern auf mich.

    Nach der Geldübergabe entfernte sie das Handtuch. Sie war sehr schlank, war nicht rasiert (im Profil stand: total rasiert) und hatte gemachte Brüste. Auf die Brüste war ich sehr gespannt. Das fehlte auf meiner ToDo-Liste noch. Im nachhinein betrachtet: Nichts Besonderes. Brüste halt. Im Stehen fingen wir an mit küssen und streicheln. Berührungsängste hatte sie keine. Sie ließ sich überall küssen und streicheln. Langsam schob ich sie in Richtung des Bettes. Sie ließ das auch zu und legte sich aufs Bett. Ich konnte nicht anders und wanderte Richtung Süden. Sie öffnete bereitwillig ihre Beine und ließ mich gewähren. Ich küsste sie zwischen ihren Schenkeln.
    Nun... Wie soll ich sagen... Es fühlte sich anders an. Wie gepolstert. Sofort schoss mir der Gedanke "Umbau" in den Kopf. Damit kenne ich mich nun gar nicht aus. Die Gedanken versuchte ich wieder abzuschütteln. Vielleicht war sie auch einfach nur so gebaut oder hat was nachgebessert. Ich brach das küssen im Süden ab und zog mich aus. Gedacht hätte ich ja das sie das Ausziehen von sich aus bringt, aber das soll der Kunde dann doch wahrscheinlich alleine tun. Bamby beobachtete mich dabei die ganze Zeit.
    Nackt legte ich mich neben sie aufs Bett und wir streichelten uns noch ein wenig, bevor sie mir den Gummi drüber zog. Begonnen wurde mit Französisch. Da ich das jedoch nicht leiden kann, berührte ich sie nach einer Minute zärtlich an der Wange, so dass sie davon ab lies. Sie verstand sofort was ich meinte, lächelte begeistert und setzte sich auf mich drauf. In der Reiterstellung stellte sie sich etwas ungeschickt an. Während den zwei Minuten in dieser Stellung, flutschte ich zwei Mal bei ihr raus. Beim zweiten Mal ergriff ich die Initiative und wechselte sofort in die Missionarsstellung.
    Das war auch nichts Besonderes mit ihr. Sie stöhnte, ab und zu kam auch ein leises "Ja". Während des Aktes streichelte sie mich sanft. Vielleicht lag es auch an mir. Ich hätte halt nicht so viel nachdenken dürfen. Nach zehn Minuten konzentrierte ich mich darauf zu kommen und füllte das Kondom in ihr. Als ich ihn rausziehen wollte, folgte noch eine kleine Überraschung. Bamby klammerte sich kurz an mich und bewegte ihre Hüfte. Dabei grinste sie wieder zufrieden. Sollte etwa auch der letzte Tropfen im Gummi landen?

    Innerlich hatte ich den Abend schon abgeschlossen und wollte nachdem sie mich gesäubert hatte gerade gehen, als Bamby mich fragte: "Massage?" Nun... 15 Minuten hatte ich noch mit ihr und wenn das mit im Service inbegriffen war, sage ich da auch nicht nein.
    Zum Glück, denn sie ist eine begnadete Masseurin. Ich entspannte mich, während sie mich mit Babyöl einrieb. Zimperlich ging sie mit mir nicht um. Meinen Rücken knetete sie ordentlich durch. Als sie meine Waden erreicht hatte, fühlte es sich so an als hätte sie ein weiteres paar Hände. Ich ließ mich komplett fallen und konnte die Massage einfach genießen.
    Nach den 15 Minuten beendete sie die Massage und fragte mich ob alles in Ordnung sei. Ich lobte sie für die durchaus gelungene Massage und fing an mich anzuziehen. Sie hielt mich auf, kam noch einmal kurz auf mich zu, gab mir einen Kuss und wischte mit einem Küchentuch das Öl von meinem Rücken, bevor ich mein T-Shirt damit einsaute. Das war sehr aufmerksam von ihr. Danach zog ich mich in aller Ruhe an.
    Sie verabschiedete mich mit einem Kuss und machte mir sogar das Licht an. Völlig entspannt setzte ich mich ins Auto und fuhr los. Die Polizei stand immer noch da und messte Geschwindigkeiten. Lächelnd fuhr ich an ihnen vorbei, wohl wissend, dass der magische Trick funktioniert. Gegen Mitternacht war ich wieder zu Hause und schlief vollkommen tiefenentspannt ein.

    Fazit:
    Ob nun "Umbau" oder nicht sie ist ein Besuch wert. Sie hält die Zeit komplett ein (Service 30 Minuten voll) und hetzt auch nicht beim anziehen. Nach 38 Minuten verließ ich die Wohnung. Der Sex war nicht atemberaubend, dafür aber konnte sie wirklich gut massieren. Also kommen die Massage-Fans vollkommen auf ihre Kosten. Bitterfeld-Wolfen ist ein ruhige Stadt und lässt sich wirklich gut fahren.
    Empfehlenswert: 7/10

    Mal sehen was die und die nächste Woche so bringt...
    Ich hoffe das ich in Zukunft etwas mehr Glück habe!
    Bis dahin
    Euer

    Rain

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
     

  2. nick1980

    nick1980 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    548
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  3. Rain-Skye

    Rain-Skye Jungsachse

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    87
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden