Goldentime

  1. Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass es aufgrund der aktuellen Situation nicht nötig wäre, explizit darauf hinzuweisen. Die vergangenen Tage haben leider gezeigt, die Unvernunft und Respektlosigkeit gegenüber der Gesundheit, auch anderer, sind einigen offensichtlich nicht wirklich wichtig.

    Aus diesem Grund gilt ab sofort bis auf Widerruf folgende, zusätzliche Regel.

    Jegliche Fragen und Hinweise zu noch aktiven Verrichtungsstätten, privat besuchbaren SDL's, Telefonnummern, Massagesalongs, H&H Angeboten und eventuell noch geschalteten Anzeigen werden kommentarlos entfernt.

    Zusätzlich bekommt der jeweile Autor ausreichend Gelegenheit, sich ausgiebig mit den gesetzlichen Regelungen vertraut zu machen.

    Dies allerdings ausserhalb unseres Forums.

    Wir danken für Euer Verständnis und hoffen, Ihr kommt alle gesund und unbeschadet durch die kommenden Wochen.
    Information ausblenden

Bericht Saunaclubs in Münster

Dieses Thema im Forum "Überregional: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von derschonwieder, 23. Dezember 2019.

  1. derschonwieder

    derschonwieder Sachse

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    117

    In den letzten Wochen hatte ich die Möglichkeit zwei Saunaclubs in Münster zu besuchen, den Saunaclub Antalya und das Freudenhaus Münster.
    Um die erste Frage zu beantworten: Münster ist im Norden von NRW.

    Kommen wir zu den Clubs.

    Zuerst war ich im Saunaclub Antalya.
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Eintritt ist 25€, Zimmerpreise sind 40€ für die halbe und 70€ für die ganze Stunde, parken kann man im Hof oder im Gewerbegebiet direkt daneben.
    Der Club ist recht klein, im EG sind Umkleide und Duschen, Bar, Buffet, Sauna, Ruhebereich, Dampfbad und ein Wintergarten als Raucherbereich. Im OG sind die Verrichtungszimmer. Einen Außenbereich gibt es auch, dafür war es mir draußen aber zu kalt und nass. Die Sauna war an, das Dampfbad nicht. Keine Ahnung ob man das je nach Bedarf selber macht oder ob es einfach nur aus war.
    Angekommen bin ich dort an einem Sonntag zwischen halb und um 1. Sonntag machen die dort erst 12:00 Uhr auf, deshalb war fast noch nichts los. Außer der Frau vom Einlass/Bar/Küche waren erst zwei Grazien da. Das wurden dann gegen 14/15:00 Uhr noch mehr.
    Problematisch war aber dass am Morgen erst 4:00 Uhr Feierabend war und die Spätschicht vom Vortag gleichzeitig die Frühschicht war. Ich weiß nicht ob die Frauen dort sonst aktiv Kundschaft suchen. An diesem Tag passierte in diese Richtung absolut nichts. Im Gegenteil, die waren manchmal alle gleichzeitig mit schlafen beschäftigt. Weil ich aber nicht ganz unverrichteter Dinge gehen wollte habe ich mir dann doch eine gesucht und bin mit ihr ins Zimmer. Das war dann zwar nicht überwältigend aber in Ordnung. Irgendwelche Nachverhandlungen oder Super-Sonder-Extra-Angebote gab es auch nicht. Danach bin ich dort wieder weg. Insgesamt war ich irgendwas zwischen zwei und drei Stunden dort, eine davon im Zimmer.

    Fazit zu diesem Club: Keine Ahnung, es war nicht unbedingt schlecht, aber gut auch nicht. Es war, zumindest an diesem Tag am frühen Nachmittag, einfach nur total langweilig. Positiv war auf jeden Fall der Preis.


    Außerdem war ich noch im Freudenhaus Münster. Aber nicht am selben Tag.
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Nächster Sonntag, nächster Club, wieder am frühen Nachmittag, dieses Mal am anderen Ende von Münster.
    Der Club ist mitten in einem Gewerbegebiet, ich konnte direkt daneben parken, wenn dort alles voll ist sollte aber in der Nähe was zu finden sein. Der Eingang ist etwas versteckt, Wer nicht weiß was sich dort verbirgt wird dort erstmal auch keinen Puff vermuten.
    Eintritt ist 40€, die Zimmerpreise sind hier auch 40€ für die halbe und 70€ für die ganze Stunde.
    Der Club ist auch ähnlich groß bzw. klein wie der andere. Die Zimmer sind hier auch im OG, unten sind Bar, Umkleide, Duschen, und Buffet. Einen Außenbereich gibt es, die Sauna ist draußen. Zum rausgehen war es mir aber wieder zu kalt. Geraucht wird auch hier nur im Wintergarten.

    Zu den Frauen: Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Es waren von Anfang an mehr Frauen da, die auch an Kundschaft interessiert waren. Was es hier nicht so gibt sind die vielen gemachten Brüste oder aufgespritzten Lippen wie zum Beispiel in Berlin. Mit gemachten Brüsten ist mir nur eine aufgefallen. Insgesamt wirken hier doch alle etwas normaler, es sind auch ein paar da mit etwas mehr dran. Die meisten kommen scheinbar aus Rumänien. Insgesamt waren alle ganz nett.
    Wer da ist ist schon am Empfang auf einem kleinen Bildschirm zu sehen, drin gibt es einen großen Bildschirm wo die jeweiligen Preise und Extras angezeigt werden. Zimmergänge hatte ich mit Kim, Carolina und Irina. Meine persönliche Favoritin davon wäre Kim. Die ist auf den Bildern zwar sehr vorteilhaft fotografiert (sie ist in echt etwas dicker), aber ich fand sie einfach gut.
    Noch als Ergänzung dazu: FKK ist nicht, zumindest nicht am Sonntag. Die Frauen waren alle irgendwie angezogen. Wenn auch sehr sparsam.

    Fazit zum Freudenhaus: Auf jeden Fall besser als Antalya. Mehr Frauen die mehr Lust haben, die Bar-/Empfangsfrau ist auch mehr auf Zack und die Verpflegung ist zwar auch noch nicht richtig gut aber deutlich besser und die Preise sind in Ordnung und man kann sie auf dem Bildschirm schon vorher sehen.
    Mit den großen Spitzenclubs können die hier zwar nicht ganz mithalten, für ein paar nette Stunden ist man hier aber gut aufgehoben, ich würde wieder hingehen wenn ich in der Nähe bin.
     
    Bengel69, iving, Hoden und 3 anderen gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden