Goldentime

  1. Ab und zu gibt es auch mal gute Neuigkeiten, die unser Forumleben merklich erleichtern. :)

    Ab sofort kann die Verlinkung zu Kaufmich wieder normal ohne Einschränkung genutzt werden, wie zu jedem anderen Anzeigenportal auch.

    https://www.kaufmich.com/xyzabc

    Also, keinen Punkt mehr weglassen bzw. setzen usw. :)

    Information ausblenden

Bericht 5. Element - Ballermann im Wellnestempel

Dieses Thema im Forum "Überregional: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Ninja-Robert, 5. Juni 2017.

  1. Ninja-Robert

    Ninja-Robert Sachsenlegende

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    162

    Anbei mein Bericht aus dem Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.:

    Am Samstag stand mal wieder ein Club auf der Liste, den ich seit seiner Eröffnung kenne, die letzten Jahre aber konsequent verschmäht habe.
    Die Berichte über den Umbau haben mich neugierig gemacht. Dazu las ich von einer Mallorca-Ballermann-Party, was mich wehmütig daran erinnern lies, dass ich die Geburtstagsparty in der FKK- World sausen lassen muss.
    Also eine Woche früher Party und bei tropischen Temperaturen auf nach Fulda.
    Die Anschrift hat sich durch den Umbau geändert, automatisch landete ich aber vorm alten Eingang.
    Das Stück weiter gefahren, genug freie Parkplätze vorgefunden und in den Glaseingang rein.
    Der Eintritt beträgt im Sommer 50 Euro, da kann man das mal machen.
    Rein in die Umkleide - ich kenne keinen besseren eingerichteten Club, das macht wirklich was her.
    Und anschließend durch den Wellnessbereich in die Haupthalle. Endlich hatte ich meine Orientierung wieder.
    Es war noch gar nichts los. Im Außenbereich saßen vier rumänische Hühner und gackerten lauthals.
    Ich nahm erstmal ein Sonnenbad, in der Ferne zeigten sich bereits Gewitterwolken.
    Gegen 14 Uhr beendete ich mein Dösen, mir wurde beim Einchecken etwas von BBQ in der Sky-Lounge erzählt.
    Die kannte ich auch noch nicht. Bei Klasse-Wetter sicher ein Highlight. Nur ist da keinerlei Überdachung vorhanden, wie wir beim einsetzenden Regen erfahren durften. So bleibt die Frage, wie oft es sich bei Fuldaer Klima da oben aushalten lässt. Das BBQ war lecker, nervig aber, dass man erst an die Bar bestellen muss und das Armband mit Chip vorlegen muss, ehe man seine Bestellung beim Grillmeister aufgeben kann.
    Die Geschichte mit dem Armband nervt mich tierisch, ich bezahle den All-In-Tarif und muss das Ding wegen jedem kleinen Becher Cola vorlegen.
    In der Lounge wurde ich das erste Mal angesprochen. Aus der Gruppe der Hühner löste sich das hässliche Entlein und präsentierte mir ihre 3 Worte deutsch, zu denen Zimmer gehört. Optisch keinesfalls ein Typ, nachdem man sich auf der Straße umdreht, hatte sie anscheinend auch ihr Kurzzeitgedächtnis verloren.
    Kam sie doch auf diese Art zigfach zu mir. Ehe ich meine gute Erziehung verlor, habe ich ihr sehr deutlich erklären müssen, dass aus uns nix wird.
    Im Club selber war noch immer nichts los. So blieb ich bei einem Rundgang im Fitness-Raum hängen zu einem Workout. Anschließend gönnte ich mir die Panorama-Sauna, die richtig heiß war und wo gerade ein Aufguss erfolgte. Von der Einrichtung her weiß der Club zu überzeugen.
    Nur von den Frauen her? Ich wartete sehnsüchtig auf die Spätschicht. Dafür, dass Party angekündigt war passierte irgendwie noch nichts...
    Der Regen hatte sich zum Glück verzogen und man kam im Außengelände mit dem ein oder anderen Kollegen ins Gespräch.
    Da erspähte ich mein erstes Opfer - Layla - oder besser gesagt ein gut gefülltes Körbchen im Bikini.
    Kommt angeblich aus der Türkei, was bezweifelt werden darf, saß sie später doch öfters mit den Rumäninnen zusammen. Der Zimmergang stellte mich aber völlig zufrieden und vielleicht war es auch die Art Entspannung, die ich benötigte. Danach schien die Party anzulaufen. Hatte anfangs der Animateur noch seine große Mühe, Stimmung zu machen und Sangria an den Mann zu bringen wurde es immer besser. Auch die gezeigten Shows wußten zu begeistern
    Highlight war für mich allerdings Maja, eine dralle Kubanerin, die gut deutsch sprach.
    Sie rettete mir den Abend.

    So verließ ich zufrieden den Club nach fast 12 Stunden. Und doch ist mein Resumee etwas gemischt.
    Von der Einrichtung her hält er wie eh und je das hohe Niveau. Ob es sinnvoll ist, den Eingang durch den Wellnessbereich zu verlegen, wag ich zu bezweifeln.
    Was fehlt, sind einfach mehr Gäste, vielleicht ist die Preissenkung im Sommer der richtige Schritt. Bei den Damen fehlt auch die Abwechslung.
     
    Intermammarius gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden