Goldentime


  1. Eine wichtige Umfrage findet aktuell statt.


    Alle Infos finden sich im Off-Topic im passenden Thread zur

    Umfrage als Masterarbeit


    Bitte nehmt alle Teil, nicht nur am Thread, sondern auch vor allem an der Umfrage.


    Information ausblenden

Bericht Ist Leipzig olympiareif ? - Ein Vortest !

Dieses Thema im Forum "Sachsen: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von maximilian, 3. Juni 2003.

  1. maximilian

    maximilian Jungsachse

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1

    oder:
    FKK-Europa im Test
    Ich habe letztens diesen Beitrag im Roemerforum und im Hurenforum (unter Scahsen) gepostet aber ich denke, dass er hier auch eingebracht werden sollte, da er sich dieses Forum ja auf Sachsen spezialisieren will:
    -----------------------------------------------------------------------
    Liebes Roemervolk,
    es ist längst höchst öffentlich - und wurde sogar offiziell ausgewählt und vom Kanzler verkündet!
    Und nun gehen natürlich Sachsen Träume hoch hinaus.
    Leipzig ist nicht nur Austragungsort für die Fußballweltmeisterschaft 2006, nein, es soll auch aus deutscher Sicht in nicht mal ganz 10 Jahren alle Welt zur Olympiade begrüßen dürfen (mal ganz unter uns: ich traue es den Sachsen sogar zu - Ideen haben sie und Träume sind ja erlaubt!).
    Da steht aber noch ein gehöriger Batzen Arbeit an: Logistik, Hotelkapazität, Sportstätten, und und und ... immerhin wollen ja hunderttausende Sportler und Touris betreut werden ...
    Naja, allen anwesenden oder mitlesenden Roemern ist längst klar, dass mit den Sportlern aus aller Welt auch Roemer ( und Roemerinnen ;-) ) aus aller Welt in die Kleinst-Metropole einfallen werden und das nicht nur, um 22 Männer wild hinter einem Ball hergurken zu sehen oder emsigen Staffelläuferinnen beim Wechsel Ihrer Stafettenstäbe zuzuschauen. Ich nehme mal an, dass die anreisenden Roemer lieber Ihre eigenen Stafettenstäbe mitbringen werden, um sie fröhlich all den Athletinnen zu zeigen und zur Verwendung anbieten zu können. Gut, es sei dahingestellt, ob die Athletinnen der Olympiade gemeint sind, oder aber die Liebesathletinnen der Clubs und Liebesstätten.
    Und da beginnt das Problem, denn Sachsen ist nicht nur Provinz, es ist sogar finsterstes Entwicklungsland in Hinblick auf die geliebte Roemerkultur der allgemeinen Freudenspende.
    So war es bisher und so ist es auch im Wesentlichen noch heute. Oder ? Auch wenn Leipzig zu den wenigen ostdeutschen Orten zählt, in denen es schon zur Vorwendezeit Liebesdienste gegen "cash" gab (allerdings auch fast nur zu Messezeiten)
    ist der allgemeine Roemerstandard noch eine unerreichbare Utopie. Einige freischaffende Gunstgewerblerinnen in Wohnungen unterschiedlicher Ausstattung werben gemeinsam mit wenigen, meist überteuerten Nachtclubs um die Gunst der Euronen-Spender.
    FKK-Clubs sind rar.
    Es gibt nur einen sogenannten Saunaclub namens "Villa Bel Ami" in den Kellerräumen des gleichnamigen überteuerten Nachtclubs. Dieser Saunaclub schließt schon in den Abendstunden, in denen andere Clubs weiter westlich erst vom Nebeneingang auf die
    lohnendere Hauptpforte wechseln, bevor der große "Run off" beginnt.
    Seit etwa sechs Wochen wirbt regional und im World Wide Web ein neuer FKK-Club namens " FKK-Europa", der unter selbigen Namen auch eine erste Internetseite ins Netz gestellt hat.
    Eine Riesenauswahl ist das gerade nicht und auch die Qualität vermutlich erst im Steigen ?!
    Oder sinkt der Stern schon bevor Olympias Roemerhorden im Zentrum Sachsens einfallen?
    Da ich in der guten alten Enzyklopädie zum Thema " FKK-Europa" keine ausreichenden Auskünfte erhielt, dachte ich mir, einmal heroische Pionierarbeit in der Provinz zu leisten und das alles sozusagen im Geiste Olympias!
    "FKK- E U R O P A " war wohl mehr von geplanten Europameisterschaften ausgegangen, als von Olympia - aber das sei ihnen verziehen, denn Rom liegt ja auch (noch?) in Europa!
    Also - im Geiste Olympias habe ich meine Euronen ins Beutelchen gesteckt und das nächstbeste "Zeitfenster" in Leipzig für einen Blitzbesuch im "Europa" genutzt.
    Es standen nur knapp drei Stunden zu Verfügung - keine ausreichende Zeit für eine Kompletttestung, aber ausreichend Zeit für einen sogenannten ersten Blitzeindruck.
    Der Club (Essener Str.) liegt nur wenige Minuten von der Autobahnabfahrt Leipzig-Mitte (Autobahn Halle-Leipzig-Dresden) entfernt. Auf der Strasse stadteinwärts (ist als B2 ausgeschildert) an der Abfahrt Essener Str. in Richtung Mockau. Sozusagen auf dem Hof des "Renault-Autohaus Autotag" liegt der Club.
    Diskrete Parkplätze sind vorhanden und eine zweite Zufahrt findet sich von der ersten Seitenstraße aus.
    Nur wenige Hundert Meter entfernt sind Kasernen der Bereitschaftspolizei - also ein völlig ungefährlicher Ort und gut behütet.
    Das Äußere des Hauses ist unscheinbar, nur die etwas auffälligen Fensteraufkleber deuten unmißverständlich auf die Freuden im Innern.
    Ein Freigelände sucht man übrigens vergebens. Öffnungszeiten sind von 12.00 bis 02.00 Uhr.
    Nach Angaben der Chefin (blond, nett und zeitweilig sogar lsutig mit einem Hang zur Ironie; Name ist mir leider entfallen - wird aber bei einer späteren Verlaufstestung nachgereicht) ist die Region als reines Gewerbegebiet deklariert, so dass die vorhandenen Anwohner eher selber wegziehen könnten als der Club.
    Zwei (obligatorische ?) Laternen mit rotem Licht deuten den noch unentschlossenen Wandernden den Weg zum Glück.
    Kurze dezente Klingel und der Summer ertönt - genau um 18.11 Uhr des 21. Tages im 5 Monat des laufenden Jahres.
    Geöffnet wird einem von einem splitternacktem zarten Wesen, welches ein fröhliches "Hallo" in den Raum stellt, und die Antwort mit einem freundlichen und vielsagenden Lächeln quittiert.
    Sie wartet am Ende einer kleinen Treppe, die man emporsteigen muß. Es folgt die übliche Frage, ob man schon ortskundig sei und der Hinweis auf die Preise:
    45 Euronen Eintritt inklusive Sauna, alkoholfreie Getränke und Knabberkram. Auch ein Solarium ist vorhanden. Die Mädels rechnen als Minimum mit 50 Euronen für eine halbe Stunde ihrer Gunst und
    versprechen dafür Französisch mit und Verkehr. Für die Mädels, die es anbieten, werden weitere 50 Euronen fällig, wenn man ohne Latex französische Konversation betreiben möchte.
    Man steht dabei schon am Tresen und schaut in den vorderen Teil eines recht großen und etwas abgeteilten Raumes. Hier (und auch im hinteren Teil) sind mehrere große komfortable Couchs zum Kuscheln und Schwatzen. Es gibt Ecken mit Berieselung durch Pornofilme und dezentere Stellen.
    Nach Löhnung der 45 Euronen bringt einen die zarte Nymphe in den Kellerbereich (oder heißt das Tiefgeschoss ?). Dort liegt ein großer geräumiger Umkleideraum, der einer viertel Legion Roemern Umkleideplatz gewähren könnte. Die Spinde sind klein - aber ok. Es gibt hier Badelatschen bei Bedarf und regelmäßig
    frische hellblaue Handtücher, die groß genug sind auch XXL-Staffelstäbe zu tarnen und klein genu, um nicht lästig zu sein und darauf herumzutrampeln.
    Daneben gibt es eine tipp-topp-saubere Saune in die man nicht allein gehen muß, da sie groß genug ist - Temperatur bei Eintreffen: 82 Grad bei 54 % Luftfeuchte - der Ofen ist heiß, reichlich Aufguß ist vorhanden.
    Gegenüber sind die Toiletten - sauber und ok ! Ob sie reichen werden, wenn ganze Roemerlegionen durchs Gewölbe stampfen würden, sei dahingestellt.
    Im "Kellervorraum" - also neben der Sauna stehen einige Liegen und das Solarium.
    Sozusagen in Nachbarschaft dazu sind die Duschen - drei an der Zahl - Wasser von kalt bis heiß regulierbar, aber (lästigerweise) ständig nachzudosieren per Knopfdruck.
    Ach ja, die Auswahl an Schampoo: zwei Sorten.
    Unter der ersten Dusche hat man einen direkten Einblick durch das Türfenster der Sauna und kann so schon das Lächeln einer holden Gespielin ernten, wenn man seinem Streitroß noch die letzte reinigende Ölung gibt.
    Spaßige Sache - und teilweise irgendwie geil, denn wer hat schon von seiner Heimsauna aus eine solche Aussicht?
    Wenn man wieder aus den Gewölben nach oben gestiegen ist, wird einem der Rest des Clubs gezeigt.
    Ein großes Kuschelzimmer mit sehr großem Bett, zwei etwas kleinere Zimmer mit Liebesstatt und ein Wellness-Zimmer mit Bett und Whirlpool (gegen Aufpreis !) - alle Zimmer haben Vorhänge statt Türen, sind aber nicht hellhörig und diskret genug!
    Alles sauber und tipp-topp (naja erst 6 Wochen alt).
    An der Bar bedient die Chefin und kurzzeitig (nur ganz am Anfang) war hier auch ein junger Mann tätig, der sich Jan nennt und ebenfalls die Zapfhähne bediente.
    Dieser junge Mann beantwortet auch die Mails.
    Es war mittlerweile kurz vor halb sieben geworden und der Club fast verwaist. Nur ein männlicher Mitstreiter bemühte sich um eine holde Maid (ich glaube Sandra). Zwei weitere weibliche Wesen von kleiner, schlanker Statur, rekelten sich auf der dem Tresen gegenüber befindlichen Couch - ein leckerer Anblick: Ebru (ich glaube 24 und nach eigenen Angaben Türkin, im Ruhrgebiet geboren seit gut 1/2 Jahr (?) "im Dienst" und vorher irgendwo in Augsburg tätig) und Sahra ( 19 Jahre aus dem Irak, aber in Leipzig lebend, dies sei ihr erster Club - ich denke, das ist glaubhaft).
    Sie hat auch hervorragende Deutschkenntnisse, wovon ich mich beim zweiten Teil der Clubführung (siehe oben) überzeugen konnte.
    Für Freunde besonders üppiger Busen oder Leiber bzw. älterer und erfahrener Semester war an diesem "späten Nachmittag" nichts dabei.
    Ich fand es ganz ok, den ich stehe eher auf schlanke Lustweibchen und auch die kleineren Brüste haben durchaus ihren Reiz.
    Um es gleich vorweg zu nehmen: mein Besuch dauerte nur etwa 2 bis 2,5 Stunden (akuter Zeitmangel!) und in der Zeit tauchten dann zum Schluß noch zwei asiatisch aussehende Herren auf, mit denen ich noch kurz ins Gespräch gekommen war.
    Sie waren bereits vorher schon einmal in dem Club und erzählten, dass normalerweise mehr Frauen hier arbeiteten. Das deckte sich mit dem Hinweis der Mädels, dass nach den ersten sechs Eröffnungswochen die ersten Frauen auf "Heimaturlaub" weilen.
    Ob es aus Frust über zu viel Langeweile war oder nicht, kann ich nicht sagen.
    Aber weg von den philosphischen Betrachtungen zurück zur Realität:
    Nach kurzer Zeit landete ich also auf der Couch der beiden Holden, ohne das es in irgendeiner Weise zu einer lästigen Animation gekommen wäre !
    Na klar, wenn man allein ist, ist man schnell im Mittelpunk des Interesses (warum wohl ???) ... aber wirklich kein Gebagger, keine Frage nach Getränken für die Mädels oder sonstiges unangenehme Geschnorre, echt ! --- diskret und doch frivol und sexy genug.
    Die einzige Frage bezog sich auf mein leeres Glas und war mit einem so verführerischen Lächeln gepaart, dass man auf Dauer garnicht widerstehen kann und will.
    Jetzt versteht mal meine Pein, liebe Roemer, allein, in Unterzahl und (fast) völlig entblößt - wie hätte ich lange Widerstand leisten können. Da bleibt einem nur die Chance, schnell sein Handtuch als weiße Fahne zu schwenken und aufzugeben, ob aller dieser Verlockungen.
    Das Zeitfenster war klein, die Lust und Gier groß, also entschloß ich mich, beide Grazien zu entführen um einen effektiven Schnelleindruck vom verfügbaren Personal erhalten zu können und das ganze noch mit einigen schönen Momenten kombinieren zu können. (Natürlich alles aus rein olympischen Gedanken!)
    Also gesagt (bzw. gedacht) - getan!
    ... sorry, liebe Roemer, mir ist die zeit etwas abhanden gekommen ... ich habe noch einen Termin und ihn fast verpennt, aber die Fortsetzung ist versprochen - kurzfristig.
    Es bleibt ja auch noch die Frage nach der Qualifikation Leipzigs für Olympia - aus Roemersicht !
    Bis dahin
    Ciao maximilian
     

  2. maximilian

    maximilian Jungsachse

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  3. Unregistered

    Unregistered Guest

    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  4. Spezialist

    Spezialist Obersachse

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    28
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  5. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius Sachsenteam

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    27
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  6. Imker

    Imker Obersachse

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  7. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  8. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius Sachsenteam

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    27
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  9. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  10. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius Sachsenteam

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    27
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
  11. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden