Goldentime

Bericht Dortmund-Cruising am Samstag-Vormittag oder: der "mühsame" Weg in die Luder Lounge - mein Erstbesuch

Dieses Thema im Forum "Überregional: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von guenti1, 16. Juni 2019.

  1. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    4.867

    Der ca. 550 km lange Weg nach Hause führte mich über die A40 Richtung Dortmund. Es stand noch ein Kurzbesuch in einem Club auf meinem Zettel. So wollte ich mein mehrtägiges, dienstliches Gastspiel in NRW gebührend - also mit etwas "Vergnügen" - abschließen.

    Punkt 10 Uhr in der Früh stand ich vor dem FKK Verena. Ich klingelte an der Pforte und sah zu meinem Erschrecken, dass der Club neuerdings erst ab 12 Uhr täglich geöffnet hat - shit.
    2 Stunden wollte ich nicht warten. Selbst dran Schuld - ein Blick auf die HomePage des Clubs hätte genügt ...

    Also ab, quer durch die Stadt zum nächsten Club, zur B-Probe in´s FKK Ludertreff nach DO- Aplerbeck. Mir ging der dortige Optik-Happen Angela, den ich hier beschrieb, noch durch den Kopf.
    Die Anfahrt zum Club gestaltete sich allerdings zur verkehrsbedingten Odysee durch das dörfliche Aplerbeck, weil die dortige Hauptstraße momentan gesperrt ist.
    Ihr kennt das sicher: das dämliche NAVI leitet dann immer wieder auf die gesperrte Straße hin, und dann steht man wieder da, wo man schon mal war ... Zum Glück kann man Karten lesen im NAVI und nach ´ner weiteren Viertelstunde stand ich endlich vor dem Club.
    Doch: denkste ! Villa verschlossen, keiner öffnete, keiner ging als Telefon. Ein weiterer Dreibeiner, der nach mir kam, hatte das gleiche Problem... Der Club ist offenbar (momentan) geschlossen - shit, zweiter Fehlgriff am Samstag Vormittag.

    Also ab quer durch die Stadt zum nächsten Club, zum Erstbesuch in die Luder Lounge in Dortmund-Wambel.

    Oh Schreck, ich biege in die Zielstraße ein und sehe rechter Hand als Erstes: Abrißarbeiten im vollen Gange !!! Oh Gott - nicht etwa, dass der Club gerade ... Welch Glück: es war das Nachbarhaus betroffen ...

    Also denn: in der Luder Lounge clubtypisch eingecheckt, 20 Tacken Eintritt gelatzt, Tasse Kaffee gezogen am Automaten (wie modern ...) und in der Lounge zunächst gecheckt, welche Girls gerade frei sind.
    Das Zielobjekt (ähm: - subjekt) war schnell gefunden und nannte sich Leyla ... 30 Lenze, BG, schlank, etwa 170 cm an Bauhöhe ohne Stöckel, sexy Arsch, hübsches Gesicht, lange schwarze Haare - genau meinem präferierten Frauentyp entsprechend. Sie sei schon einige Jahre in D und spricht gut deutsch.

    Geknutsche und Gefummel auf der Couch - wie in ´nem RTC ...

    Die Girls - alles splitternackisch - animieren nicht. Man(n) muß sich also auf die vom Girl "in Beschlag genomme" Couch setzen - wie in ´nem RTC ...

    Wir vereinbarten die Stunde zu 80 Tacken - (in etwa) wie in ´nem RTC ...

    Ich fühlte mich "heimisch" - wie in ´nem RTC. Und ab auf die Spielwiese (ähm: Zimmer) mit Leyla !

    Leyla hat es hervorragend verstanden, mein hormonelles Überdruckventil so geschickt zu bedienen, dass ich nach ´ner knappen Stunde entsaftet, entspannt und zufrieden meine Heimreise gutgelaunt fortsetzen konnte.
    Einen kleinen Unterschied gibt es jedoch - im Vergleich zu den RTC´s. Den behalt´ ich allerdings für mich ...

    Die kleine Irrfahrt durch Dortmund hat sich gelohnt ...

    So long ! :bye:
     
    joley1 und UdoK gefällt das.

  2. moravia

    moravia Obersachse

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    182
    Leyla ist eine sichere bank und gehört seit Jahren zum Line-up. Empfehlenswert auch die Polinnen um Meggie, Klaudia, Patrizia und Magda.

    Es gibt nichts zum Futtern - ich rate daher bei länger angedachtem Aufenthalt im ca. 150 Meter entfernten NETTO ein paar Bananen einzupacken oder unmittelbar neben dem Club, bei Margit's, in der Frittenbude etwas zu essen. In der LuLo kann man auch Bestellungen aufgeben für Margit's und andere Lokalitäten, die in den Club liefern.

    Das Preismodell ist nach wie vor spitze. Klar, keine FRau ist auf die 20-Minutennummer zu 30 Euro aus, aber zum ersten Druckabbau ......

    Achtung: es ist ein "deutscher" Club, sprich, ausländische Gäste werden oftmals keinen Einlass finden.
     
    joley1, UdoK und guenti1 gefällt das.
  3. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    4.867
    Danke für den Tipp.

    Ich dachte, dass ich dort einen kleinen Snack-Imbiss gesehen habe, oder täusche ich mich ...? Ähnlich wie in den RTC´s, nichts Erwähnenswertes, aber für den "kleinen Hunger" zwischendurch ...

    Ansonsten in Analogie zu den RTC´s: auch das LuLo scheint mir nicht als Wellness- und Gourmet-Tempel geschaffen, um dort den ganzen Tag zu chillen und den Rest mit Sex auszufüllen. Auf meinen Dienstreisen ist dafür (leider) meistens die Zeit zu knapp bemessen.

    Viel wichtiger ist IMHO, was die CDL an Leistung zu bieten hat, wie engagiert sie diese erbringt, was sie zuläßt und im (günstigen) Preis inkludiert ist, und vor allem wie sich das Handling, nicht nur das finanzielle, mit Extras und Sonderwünschen gestaltet.

    Und hier gibt es offenbar (nur) einen kleinen, aber für mich bedeutsamen Unterschied (nach einer Session in der LuLo kann ich dies natürlich noch nicht abschließend beurteilen) zwischen der LuLo und den Clubs der RTC´s. Den behalte ich besser für mich, um mir keinen Rempler der MOD´s einzuhandeln ...
     
    moravia und UdoK gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden