Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden
  2. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Printmedien Sex in Schweden - verhindern wir dieses skurrile Szenario in Deutschland !

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von guenti1, 19. Dezember 2017.

  1. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    1.459
    Bisher war mir Schweden mit Land und Leuten nicht unsympatisch; abgesehen davon, dass - für jemanden der wohlige Wärme bevorzugt - in Schweden nicht unbedingt klimatisch paradiesische Verhältnisse anzutreffen sind.

    Nun wird mir dieses Land zusehends suspekt !!!

    Nicht nur dass die Prostitution in Schweden verboten ist, Freier bei Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen bestraft werden (nordisches Modell - wurde im Thread zum ProstSchG schon erwähnt ), nun drehen die Schweden in Sachen Sex vollends durch ...

    In Schweden sollen Männer künftig Erlaubnis für Sex einholen, auch in "normalen" Partnerschaften (sh. Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.).

    Die feministische rot-grüne Regierung in Stockholm will nun die Gesetze für Sexualstraftaten radikal verschärfen und ein "Einverständnisgesetz" einführen.

    Ferner heißt es:

    "In Schweden müssen Frauen zukünftig ihrem Partner nicht mehr mit einem verbalen "Nein" oder körperlich deutlich machen, wenn sie keinen Sex möchten. Es obliegt dem Mann, die Frau aktiv um Erlaubnis zu bitten. Sonst droht eine Verurteilung wegen Vergewaltigung. Auch, wenn es zu keiner merkbaren Auseinandersetzung, Gewalt oder anderweitiger Bedrohung vor oder beim Sex kam. Eine mündliche Genehmigung soll ausreichen. Wer sicher gehen will, sollte sich aber etwas Schriftliches geben lassen, kommentierten Schweden in Internetforen. Schließlich stünde ja Wort gegen Wort."

    Was ist das für eine Gesellschaft in Schweden ?

    Während die Affären des schwedischen Königshauses (sh. Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. ) so schnell, wie sie an´s Tageslicht kamen, so schnell wieder unter den Teppich gekehrt wurden, werden künftig weitere Sex-Restriktionen den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes zugemutet.

    Unglaublich ! Da möchte ich nicht leben ... ! ... Bei allem "Ärger" mit dem ProstSchG ...
     
    derschonwieder gefällt das.
  2. Forty

    Forty Sachsenlegende

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.685
    Zustimmungen:
    777
    "Rot-Grüne Regierung" sagt doch schon alles aus! [​IMG]

    Dort möchte ich noch nicht einmal begraben sein! [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    titus und peter.reno80 gefällt das.
  3. peter.reno80

    peter.reno80 Obersachse

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    71
    In Finnland ist die Prostitution auch offiziell verboten aber toleriert. Die Anzeigen der Damen sind dort lustig, alle enden mit "Bitte keine schwarze Männer, danke".
     
  4. km-hl71

    km-hl71 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    1.721
    Robert Merle hatte es gewusst

    " Die geschützten Männer " sehr Lesenswert

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

     
    herrmannhei gefällt das.
  5. herrmannhei

    herrmannhei Sachse

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    32
    Oh Gott, das ist aber schon lange her, dass ich seine Bücher regelrecht inhaliert habe.

    Noch etwas zum eigentlichen Thema:
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
     
  6. derschonwieder

    derschonwieder Sachse

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    74
    Ich hab's bei blöd.de gelesen.
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Das stimmt so nicht ganz. Beide müssen sich die Erlaubnis einholen.
    Sind die bescheuert...
    am besten ist das: Die Sex-Einverständnisregel gilt dabei für alle. Sowohl für sich relativ unbekannte Paare als auch solche in langjährigen Beziehungen inklusive Ehen.
     
  7. titus

    titus Sachsenlegende

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    460
    na, so wie ich unser schönes schland kenne, gibt´s da bald ein formular zum download beim bva, sozusagen ein musterschreiben, in das man dann nur noch die namen einsetzen muss, ort und datum, und schon klappt das. optimal wäre es, wenn man das ganze online machen könnte, dann ist das auch ordentlich hinterlegt und die verwaltung kann auch schonmal vorsichtshalber und proaktiv bei eheleuten nachfragen, wie das denn bei denen läuft, wenn da noch was läuft...

    wie ich dieses ganze gender-gleichstellungs-gedöns doch hasse!
     
  8. nnsieben

    nnsieben Sachse

    Registriert seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    16
    Die Idee zu einem rechtssicheren Musterformular kam mir auch schon. Ob die Onlinevariante beim Staat oder besser bei Google oder Amazon hinterlegt werden sollte, ist sicher eine Überlegung wert. Ort und Datum ist aber eine doofe Idee. Da finde ich ein 14-tägiges Widerrufsrecht und 4 Wochen Kündigungsfrist zum Jahresende angebrachter. Ich kenne Schweden aus Filmen und Romanen, ticken die wirklich so?
     
  9. jeco

    jeco Obersachse

    Registriert seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    57
    He Leute, was geht denn da ab?
    Das würde doch im Paysex bedeuten, dieser wäre fast immer strafbar. Keine von denen möchte doch wirklich freiwillig mit uns poppen. Die wollen doch nur das Geld.
     
  10. ollerDresdner

    ollerDresdner Sachsenlegende

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    534
    In Deutschland wird man wohl den geplanten Vollzug des ehelichen Aktes künftig gegen eine kleine Gebühr bei der Stadtverwaltung bzw. dem Gemeindeamt anmelden können.
    Eventuell gibt es ja dann auch irgendwelche Mehrfach- Genehmigungen oder gar so eine Art Wochen-/Monatskarten (natürlich einseitig sofort ohne Angabe von Gründen kündbar.
    Hab ich ein Glück - bei mir läuft zuhause nichts und beim Pay6 werte ich Einlass (ins Etablissement) und Entgegennahme des Entgelts als offensichtliches Einverständnis.
     
  11. km-hl71

    km-hl71 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    1.721
    Gerade auf MDR Info eine verblödete Expertin gehört. Die lobte das in hohen Tönen, und auch 75 % der Schweden vor allen der Jugendlichen finden das gut.
    Tja das ist der gerechte Lohn für eine verblödete Generation.
     
    titus gefällt das.
  12. SpikeDD

    SpikeDD Sachsenlegende

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    124
    Das sind nunmal die Resultate, wenn solche ungef..... Weiber in Schlüsselpositionen sitzen. Das wird noch soweit kommen, daß solche Internet-Bestellservice-Gadgets wie von amazon oder google bei Stöhngeräuschen ohne vorheriges, laut und deutlich geäußertes: "Ja, ficke mich" automatisch das neu zu gründende, von irgendsoeiner Kampfemanze geführte, Geschlechtsverkehrskontrollministerium kontaktieren und Minuten später so eine Truppe mit dem Eierschneider vor der Türe steht.
    Hier hilft wirklich nur noch, sich beizeiten einen Knüppel zu schnitzen und diese verlogene Brut aus den Ämtern zu jagen.
     
    km-hl71 und titus gefällt das.
  13. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    1.459
    Ich werfe mal zwei Artikel der EPOCH TIMES dazwischen, um weitere Hintergründe zu dem, was derzeitig in Schweden abläuft, darzulegen ( sh. Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. und Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. ). Es hat auch etwas mit Migration zu tun ...

    "40 Jahre Multikulti in Schweden: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen und 1472 Prozent mehr Vergewaltigungen"

    "Wenn man die Dritte Welt importiert, wird man auch dazu"

    Dies sollten sich alle politischen Parteien in Deutschland vor Augen halten ...

    P.S.: Bitte laßt diesen Thread nicht ins Politische driften. Ihr wißt: die MOD´s machen schnell ein Schloß davor. Wir sind ein Freier-Forum - kein Polit-Forum ... :nono:
     
  14. Luemmel68

    Luemmel68 Sachsenteam

    Registriert seit:
    8. Februar 2015
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1.104
    Glück??? Ein bisschen naiv oder?
    Mich interessieren die Inhalte der flimmernden Propagandakiste auch nicht und dennoch werde ich regelmässig zur Kasse gebeten.
    Wo ein Wille, ist ein neues Gesetz nicht, wie wir unschwer in jüngster Vergangenheit erleben durften.
    Vielleicht kommt ein heller Kopf daher und erfindet einen Antrag, bei Du nachweislich und glaubhaft beweisen kannst, dass wirklich nichts mehr daheim läuft.
     
  15. hennecke

    hennecke Sachsenlegende

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    209
    Solang ich mir nicht von den Elchen bestätigen lassen muss ,dass ich sie erschießen darf, können die versoffenen Spackos da oben von mir aus machen was sie wollen.
     
    guenti1 gefällt das.
  16. sunman44

    sunman44 Guest

    ... Blick in die ferne Zukunft......
    .... es wird Abend und der Weg geht ins Schlafzimmer.... ab ins Bett! ... ach ja.. vergessen! Nochmal aufstehen.. und aus dem Zimmer gehen. An der Türe hängt von außen das Sexopad ! Noch schnell schauen, ob SIE ihr Einverständnis zum Vögeln gegeben hat und bei sich selbst ein Kreuz machen, dass es vom eigenen Willen ok ist! WLAN ist immer an und somit gleich im Sexualpraktischen Ministerum zur Geschlechtsverkehrverwaltung alle Stellen informiert!
    Ab ins Bett und ... Mist... jetzt ist die Latte wieder weg! Scheiß Bürokratie!!!


    .... aufgewacht? Was war das? Hoffentlich bleibt es eine Träumerische Vision.....
     
  17. ufo07

    ufo07 Obersachse

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    72
    Ja, das sind die Tücken der heutigen Zeit und des Internets! Einige wenige Ferngesteuerte verbreiten ihre überzogenen Moralvorstellungen und Lebesentwürfe und eine große Anzahl Mitmenschen, die Facebook und Co das denken überlassen stimmen zu. Früher hätten solche Seuchenvögel paar aufs Maul bekommen und es wäre Ruhe gewesen. Ich sag es ja immer: Die Menschheit verblödet langsam.
     
    Skeptikerin, titus, km-hl71 und 2 anderen gefällt das.
  18. kampfzwerg

    kampfzwerg Obersachse

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    173
    Ahm, so neu ist dass aber nicht mit den überzogenen Moralvorstellungen. Ich erinnere nur an die Prohibition in den USA und es lassen sich sicherlich noch mehr andere Beispiele finden.
    Was neu ist, ist dass jeder Vollhonk seine Meinung in die Welt rausbläst und es, dank Reichweite, genügend Idioten gibt die auf den Zug mit aufspringen. Die Idioten gab es natürlich auch schon vorher.
    Dann kommen nicht diverse Medien dazu die außer von der DPA kopierten Meldungen nichts Eigenes mehr auf die Beine bringen und froh sind über derartiges und natürlich dass den - nennen wir sie Millenials - täglich verklickert wird man braucht nichts zu können & nicht denken und kann trotzdem groß rauskommen.

    Zurück zum Thema - Schweden war sexuell schon immer etwas verklemmter, das neue Gesetz geht nur ein kleines Stück weiter.
     
  19. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    1.459
    Mein lieber @kampfzwerg: da fehlt Dir aber ein ganzes Stück Film ... oder liegt´s an Deiner späten Geburt ... ?

    Schweden galt in den 60-er und 70-er Jahren als ausgesprochen liberal, freizügig und offen, speziell auch in Sachen Sex.
    Filme z.B. von Ingmar Bergmann (z.B. "Szenen einer Ehe" sh. Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar., etc. ) wären im (verklemmten) Deutschland (der Bundesrepublik alt) damals undenkbar gewesen ...

    Der Wandel in der Gesellschaft ist erst später eingetreten und führt nunmehr zu dieser skurrilen Situation, dass der Mann a priori unter Generalverdacht eines Vergewaltigers steht und sich gesetzeskonform abzusichern hat, um keine strafbare Handlung zu vollziehen.

    Im Kontext mit der Kriminalitätsrate in Schweden (sh. Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. und Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. und Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.) ist das "Einverständnis-Gesetz" eine Ohnmachtserklärung der dort herrschenden Gilde. Anstatt das Übel bei der Wurzel zu packen und zu bekämpfen, eine gesellschaftliche Fehlentwicklung zu korrigieren, "schraubt" man an den verheerenden Wirkungen einer verfehlten Politik herum und greift dabei tief in elementare Persönlichkeitsrechte der Menschen ein.

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. mal ein Vergleich zwischen dem neuen schwedischen Gesetz und der (momentanen) Rechtslage in Deutschland:

    Ich wäre allerdings nicht so optimistisch, dass sich das schwedische Beispiel nicht weiter ausbreitet. In der Prostitution hat das "schwedische Modell" doch auch schon etliche Nachahmer gefunden, sogar im sexuell vermeintlich so "liberalen" Frankreich ...
     
    km-hl71 gefällt das.
  20. kampfzwerg

    kampfzwerg Obersachse

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    173
    Warum sachlich, wenn's auch persönlich geht - nicht wahr ?

    Und "galt in den 60-er" - wenn ich mich recht erinnere ist das Vergangenheit, nicht nur in der Grammatik.

    Schaut man in die USA, auf der einen Seite die vielleicht mit größte Pr0n-Industrie, auf der anderen Seite gibt es einen Aufschrei wenn irgendwo nackte Brüste zu sehen sind.
     
  21. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    1.459
    Statement der schwedischen Botschaft in Berlin - sh. Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
     
  22. ufo07

    ufo07 Obersachse

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    72
    Um da mal einen Zusammenhang zur Prostitution herzustellen und zu begreifen wie krank die Denkweise schwedischer Politiker ist:
    Habe da neulich einen Beitrag gesehen, wo das schwedische Prostitutionsverbot als Erfolg gelobt wurde. Die Prostitution wäre um 50% zurückgegangen wurde vermeldet. Wo ist da der Erfolg, wenn bei einem Verbot noch 50% der vor dem Verbot bestehenden Prostitution noch aktuell ist. Es wurde ein Aufwand getrieben um Prostitution zu verfolgen, wie er nicht gegen Terroristen betrieben wird. Wenn das schwedische Beispiel Schule macht, verblödet die Menschheit völlig.
     
    titus gefällt das.
  23. guenti1

    guenti1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    1.459
    Man kann dieses ernste Thema auch mal von satirischer Seite sehen (ich wollte es nicht unter die Rubrik "Witz des Tages" posten ...).

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. ein Artikel des Tages-Anzeiger Zürich.
     
  24. Forty

    Forty Sachsenlegende

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.685
    Zustimmungen:
    777
    Also, wenn sich die heimliche Prostitution gleichzeitig um 50% erhöht hat, dann ist dieses Gesetz für den Arsch!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden