Goldentime

  1. Ab und zu gibt es auch mal gute Neuigkeiten, die unser Forumleben merklich erleichtern. :)

    Ab sofort kann die Verlinkung zu Kaufmich wieder normal ohne Einschränkung genutzt werden, wie zu jedem anderen Anzeigenportal auch.

    https://www.kaufmich.com/xyzabc

    Also, keinen Punkt mehr weglassen bzw. setzen usw. :)

    Information ausblenden

Sonstiges Sammelsurium

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Earl Thomas, 26. Januar 2014.

  1. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314

    Sammelsurium
    Ich möchte hier einen neuen Kapitel beginnen in dem Kurioses, Missverstandnisse, Informatives gesammelt wird. Dinge die in anderen Pfaden keinen Platz finden


    In der Vergangenheit habe ich immer wieder mal Beiträge gelesen die sich mit dem Thema Hotelbesuche befassten, wobei ich eine gewisse Unsicherheit feststellte. Nicht unbedingt in diesem Forum. Aber ich kann mir vorstellen dass bei manchem Unsicherheit vorhanden ist.
    Und darum dieser Beitrag.
    Ich selbst hatte bislang noch keine derartigen Erfahrungen und meine Wissen war theoretischer Natur, gepaart mit Vorstellungsvermögen.
    Daher beschloss ich dieses Defizit zu beseitigen.
    Ich rief ein Mädel an die ich zwar kannte, aber wusste das sie keine Hotelbesuche macht. Sie willigte ein und ich bestellte ein Hotelzimmer an ihrem Tätigkeitsort. Es war ein recht ansehnliches Hotel in dem ich auch Übernachten wollte. Dies war 4 Wochen vor dem geplanten Treff.
    Endlich war der Tag gekommen. Ich bezog das Zimmer und ging dann in das Cafe um einen Espresso zu trinken. Nun kam eine SMS von dem Girl. Sie wäre auf der Anfahrt und gleich da. Also ging ich vors Cafe. Sie kam. Wir begrüßten uns und gingen ins Cafe wo ich meinen Espresso fertig trank, sie wollte nichts.
    Wir gingen aufs Zimmer und legten los,
    Es war sehr schön. Eine richtig entspannte Atmosphäre.
    Nach der Action gingen wir wieder ins Cafe und genossen ein
    Eis. Dann brachte ich sie zum Auto wo wir uns mit Küsschen verabschiedeten.
    Dann ging ich wieder ins Cafe bestellte ein Bier. Wernesgrüner! Nicht vergleichbar mit Gambrinus, aber das ist Gewohnheit.
    Zurück aufs Zimmer.
    Fazit.
    Das Hotel kostete mich 50 Euro. Das Mädel 100 und das Eis 10,00. Hinzurechnen muss ich noch 30 Euro Fahrtkosten. Wir waren 2,5 Stunden zusammen.
    Die Sache werde ich wiederholen.
    Alles ist ganz normal gelaufen. Das Hotel, das Mädel.
    Zwei Tage später erhielt ich eine SMS von dem Girl. Text: “Es war sehr schön”.
    Was will man mehr.
    Sagen möchte ich noch dass ich den Namen des Hotels, des Girls und den Ort nicht nennen kann, da das Rückschlüsse auf die Person zulässt.
    Weiterhin sei gesagt die Schilderung aus einem anderen Forum stammt, jedoch keinerlei Verletzung von Rechten vorliegt. Das Original ist von mir.
    Die Geschehnisse stammen vom Sommer letzten Jahres.
    Man kann diesen Beitrag ja löschen, wenn er gegen irgendwelche Regeln verstösst.
    Gruß von Earl
     

  2. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Es war in Ludwigshafen in der Mundenheimer Straße. Und es ist schon einige Jahre her.
    Mit dem Girl war ich schon lange bekannt, wir waren fast befreundet.
    Das Mädchen hatte einen Kunden der gerne Kondome ausschlürfte und ich habe mich dem Girl hilfreich zur Seite gestellt.
    So ging ich auch diesmal zur Spende nachdem sie mich anrief.
    Es war bereits einiges vorbereitet und es hingen circa 6 gefüllte Kondome über der Stuhllehne, zwei davon waren aufgetaut.
    “Der hat zu mir gesagt er will was frisches, am besten noch warm. Da bekomm ich mehr.”
    Als hilfsbereiter Mensch stimmte ich zu.
    Es klingelte an der Tür und sie lies den Gast ein. Sie gingen ins Verrichtungszimmer während ich im Wohnzimmer blieb.
    Nach einer Weile kam sie zurück, nahm die gefüllten Gummis und sagte “zieh dich schon mal aus und mach dem Gummi drüber, wenn er die anderen ausgetrunken hat komm ich und mach es dir schnell raus.”
    Also saß ich da mit prallem kondomiertem Schwanz.
    Dann kam sie zurück, packte zu, entsaftete ihn und verschwand mit dem gefüllten Kondom.
    Der Gast ging und das Mädel kam zurück. “Das war schön frisch und lecker” hat er gesagt”.
    Es ist schön anderen Menschen zu helfen.
    Gruß vom Earl
     
  3. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Es war Anfang der 80er und ich hatte damals beruflichen Kontakt zu Türken. Aus diesem Grunde verkehrte ich regelmäßig in einem türkischen Lokal und man nannte mich Tomas Osman. Eines Tages gab mir ein Bekannter die Adresse einer Türkin. Die hieß auf Deutsch übersetzt “Herz und Liebe”.
    Also ging ich hin. “Mein Name ist Tomas Osman und die Adresse habe ich von xxxx. “Komm rein, freue mich dich kennen zu lernen. Magst du Tee.”
    Ich trat ein, setzte mich und nahm den Tee.
    “Willst Du Knöpfchen machen?” - “Ja ,du bist schön.”
    Ich zog mich aus und ihr Blick verfinsterte sich. “Du bist nicht beschnitten. Ich kann nicht, das ist Sünde. Nicht böse, aber der liebe Gott will das nicht.” Pause. Ich wollte mich schon anziehen, “Tut mir leid. Du kannst nichts dafür, mache nur mit Türken. Aber Du bist fast Türke. Soll ich mit Hand machen, kostet dich nichts.?
    Besser als gar nichts. Sie brachte mich ins Schlafzimmer und machte es. - “Gut?”.
    Zurück ins Wohnzimmer und Tee trinken. -“Tut mir leid”. Schweigen. “Kannst du noch mal? - “Ja, es tut immer noch weh.”
    Entschlossen ging sie zum Fenster und lies den Rollladen herunter. “Jetzt sieht uns der liebe Gott nicht und wenn du die Haut ganz weit zurückziehst sieht es beinah gut aus.”
    Gern geschehen. Und dann wieder ab aufs Bett.
    Und dann ging ich, zuvor sagte sie “nix sagen, lass die Haut wegmachen, ist doch nur Haut, sonst kriegst du nie eine Türkin.
    Gruß vom Earl
     
  4. dream

    dream Obersachse

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    13
    :D.... :up:up:up
     
  5. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Wie man es macht

    Es war in den 80er Jahren und ich begab mich in LU zu meinem Stammgirl. Bisher war alles harmonisch abgelaufen, so auch dieses Mal - zunächst. Dann bei unserem Ausklangsgespräch eskalierte es ob eines privaten Themas.
    “Wie redest du eigentlich mit mir, was fällt die ein, ich bin nicht deine Freundin, wir machen ein Geschäft. Behandele mich auch so”. - “In Ordnung; in Zukunft werde ich dich wie eine Prostituierte behandeln”.
    Ich zahlte und ging.
    Einige Tage später besuchte ich sie wieder. Ich legte das Geld hin, fickte sie und fragte ob ich noch eine Rauchen darf.
    “Ja, aber was war das. Einfach wie ein Karnickel gefickt! Eine Hasennummer! Wie ein Rammler!”.
    - “vor wenigen Tagen hast du gesagt ich soll dich wie eine Prostituierte behandeln”. - “Ja, aber nicht so.”
    Wie man’s macht.
    Wir sprachen uns aus und machten es nochmals.
    Noch heute wenn ich nach MA komme. Steht mir ihr Eingang offen. Obwohl wir in die Jahre gekommen sind uns sie dem Job seit Jahren nicht mehr nachgeht.
     
  6. stepsel23

    stepsel23 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    293
    Ihr Eingang steht auch in MA offen ? LU klappt aber auch noch, oder?
    Meine Herrn was du erlebt hast.
     
  7. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Lu/ma

    Sie hat in LU/MA gearbeitet.
    Die Städte sind nur durch den Rhein getrennt.
     
  8. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Schlucken

    Es ist schon einige Jahre her, aber ich schreib das nun, da ab und an ein User geschluckt haben möchte.
    Um auch mal die Seite der Schluckerin zu beleuchten.
    Ich war damals bei meinem Stammgirl in LU.
    Wir hatten schon eine Flasche Sekt nahezu geleert als die Frage kam “wie wollen wir es heute machen, wir haben ja schon ziemlich alle Stellungen durch”. - “Wie wäre es wenn ich es in den Mund mache, letztes mal hattest Du mir das angeboten”. Das Gesicht verfinsterte sich einen Augenblick. “Also gut, mach ich, weil Du es bist, hab ich noch nie gemacht”. - “Wenn du nicht willst machen wir was anderes”. -”Nein ist schon gut, einmal muss ich es ja wohl machen, bin auch neugierig”.
    Dann war es so weit. Sie lutschte an meinem Schwanz und ich spürte es kommen, dann kam ein Abschuss. Sie lutschte weiter. Ich schoss nochmals ab und sie schlug die Hände vor den Mund und rannte in das Bad. Ich hörte ein würgen und spucken und ging ebenfalls ins Bad. Dort fand ich sie über das Waschbecken gebeugt. Sie spülte ihren Mund aus.
    Wir gingen wieder zurück. Mit zitternden Händen griff sie nach den Cigaretten. “Mann oh. Mann oh, war das heftig”. - “War das so schlimm?” - “Na ja, als das erste kam hab Ichs geschluckt, aber dann war der ganze Mund voll, bäh.” - “ Und es ist noch was drin, aber das machen wir nicht mehr. Dazu hab ich Dich zu lieb und ich will Dich nicht quälen”:
    Wir tranken noch den Rest Sekt. Dann machte sie mir den Rest mit der Hand raus.
     
  9. km-hl71

    km-hl71 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.826
    Ich empfehle Memoiren zu schreiben .:rolleyes:

    als Vorlage

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    oder Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    oder Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Als Unterstützer Guido Knopp, Alice Schwarzer und Michel Friedmann
    Dann konmst du bestimmt bis zu Jauch in die Talkshow:bier
     
  10. stepsel23

    stepsel23 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    293
    So seh ich das auch so aber ich les den Pfeffer nicht ungern.
    Also bei E.T. gehts zweimal dicht hintereinander und beim zweiten kommt auch mehr bis zur satten Mundfüllung.
     
  11. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Mit den genannten Personen möchte ich nicht auftreten, da stehen Welten zwischen.
    Aber an meinen Lebenserinnerungen schreiben, hm ..., da muß ich nachdenken.
     
  12. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Ich bin schon etwas älter und habe daher im Bezug auf P6 einiges erlebt.
    Es ist ein paar Jahre her, ich wohnte noch in einem Dorf nahezu in Merseburg.
    Nachdem ich 5 Wochen in einem Einsatz war hatte ich natürlich Lust. Mir wurde auch mein Handy gestohlen und in dem Dorf gab es auch keine Bild.
    Also fuhr ich nach Merseburg in die Abbestraße.
    Ich öffnete die knarrende Tür, tastete mich zu steilen Treppe und stieg die ausgetretenen Stufen hinauf.
    Hier hatte man gut einen Gruselfilm drehen können, sogar der Friedhof war gegenüber.
    Ich klingelte und erwartete das mir Roswitha öffnete. Aber ein fremdes Mädchen öffnete mir.
    Also sagte ich “ich möchte eine Intimrasur”, es war zwar noch Winter aber ungewöhnlich warm.
    Sie schaute bestürzt, verlege. “So etwas mach ich nicht, aber Gina; und die kommt in ner Stunde”. - “Na dann in einer Stunde”.
    Also auf den Friedhof, noch zwei Zigaretten geraucht.
    Und dann wieder die Treppe hoch. Gina öffnete mir und sie war durchaus hübsch.
    “Du willst also eine Rasur, aber ich habe kein Rasierzeug”. - “Hab ich dabei”.
    Als die Rasur zu Ende war, gut gelungen dazu wollte ich noch nicht gehen.
    “Machen wir noch was, reinstecken, Du bist hübsch. aber das Geld geb ich dir nachher, möchte jetzt nicht aufstehen”. - “Na, machen wir”.
    Wir lagen auf dem Bett, ich behandelte die Brüste und griff dann zum Schlitz.
    “Vorsicht beim reinfassen, ich bin beschnitten”.
    Ich erstarrte. Eine Deutsche, weiß und dann beschnitten. “Na ich hab ein Piercing machen lassen. Das hat sich entzündet, als ich ins Krankenhaus kam mussten sie ihn abschneiden”:
    Ich war noch immer schockiert. “Also fang an, Du wirst schon eine Stelle finden2.
    Also fing ich an, aber nicht vorsichtig genug, ein leiser schmerzenslaut. “Nicht schlimm, ficken wir”. - “Ich weiß nicht, will Dir nicht weh tun”. - “Komm schon, wenn er drin stickt, spür ich nichts. Halt das er drin stickt, das schon”.
    Also machten wir es, es war schön.
    Aber ich habe nun ein besseres Verständnis für beschnittene Frauen.
     
  13. km-hl71

    km-hl71 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.826
  14. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Spelunke ist noch milde ausgedrückt.
    Aber die Gina war in Ordnung.
     
  15. muschiangucker

    muschiangucker Gesperrt

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    449
    Du wohntest in einem Dorf bei Merseburg. Warum schreibst du nicht gleich Halle? Kmh kennst du ja auch.:schütt
     
  16. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Was ist Kmh?
    Auch wenn die Frage dumm sein sollte
     
  17. km-hl71

    km-hl71 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.826
    die arme Suppe meint meine Wenigkeit.
    Er denkt ich komme aus der Stadt des kleine Trompeters.
    Ich hab ihn schon , auch per pn , mitgeteilt aus welcher Ecke ich komme, aber das muss sich aber so fest in seinen Hirnram eingebrannt haben, dass es nicht zu löschen geht. Ich denke da hilft nur noch Radioaktivität.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2014
  18. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Ich danke Dir km-hl.
    Ich bin übrigens im Jahre 1990 aus Mannheim zunächst nach Sachsen gekommen.
     
  19. Goast

    Goast Gesperrt

    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    19
    Bücher, die die Welt nicht braucht?

    Willst Du die Bücher dann verschenken, oder würdest Du erwarten, dass diese gekauft werden?

    Da müsstest Du an Deiner Erzähl- und Schreibweise aber noch ganz gewaltig feilen.
     
  20. Hohnsteiner

    Hohnsteiner Obersachse

    Registriert seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    73
    Bitte weiter schreiben !


    @ Earl bitte schreibe weiter,diese kleinen Geschichten verkürzen die Zeit zw. den Besuchen. :up
    Die meisten Rumnörgler gehen eh nicht vögeln,haben nur hier die große Fresse. Selbsternannte Ärzte und Alleswisser..........:stink
     
    Monique1111 gefällt das.
  21. km-hl71

    km-hl71 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.826
    vielleicht macht das den Charme aus. In Zeiten von rosa Tutu , Superstars, Top Models dämlichen Youtube Videos und Büchern wie " zieh dich aus du alte Hippe"
    welches sogar den Kritiker M. R R. ereilte , wird sich sicherlich ein Platz finden. Wenn es auch das Sachsenforum ist. :zwink:bier
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2014
  22. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Zunächst mal Danke für die aufbauenden Worte, und ich mache weiter.
    Sonst schreibt ja keiner. Obwohl es nicht sein kann das niemand was erlebt hat das man als außergewöhnlich, skuriel bezeichnen könnte. Da spricht schon die Anzahl der User dagegen,
    Also muss es Hemmungen geben.
    Aber jeder von Euch war irgendwann das erste Mal bei einem Mädchen, wahrscheinlich mit gemischten Gefühlen.
    Und so auch ich.
    Es ist nicht ein paar Jahre her, es sind viele Jahre, ich mag damals 25 Jahre gewesen sein, möglicherweise auch 27. Halt um den Dreh. Und es war in Mannheim.
    Ich tauche in den Strudel der Zeit.
    In der Zeitung ( MM ) hatte ich eine Anzeige gelesen und bin nach Feierabend hin. Klopfenden Herzens ging ich hin, es war immerhin das erste Mal.
    Sie öffnete mir die Tür und war überaus freundlich. 50 Mark wollte sie.
    Die gab ich ihr und saß dann unschlüssig herum.
    “Was ist denn, hast du keine Lust mehr””.
    Ich entledigte mich der Kleidung und entließ den steifen pochenden Schwanz in die Freiheit.
    “Da werden wir ja keine Probleme bekommen, schön steif und hart”.
    Ich legte mich hin und sie zauberte ein Kondom herbei. Es war zur Hälfte übergezogen, da spritzte es schon.
    “Na so was, nehmen wir halt noch eines.” - “Tut mir leid”. Sie zog mir ein neues Kondom über und kaum war das zur Hälfte drüber spritzte es schon wieder.
    “Das hab ich ja noch nie erlebt”.
    Ich schämte mich.
    “Kannste Du noch mal.”
    Er war noch immer hart und ich bejahte,
    Und diesmal ging es. Und ich gewann Gefallen an der Sache.
    Auch bei meinem zweiten Besuch später bei einem anderen Mädchen bekam ich Probleme. Zwar ging das Kondom ohne Samenverlust drüber, aber beim Eindringen spritze ich schon beim hineingleiten und als wir es wiederholten kam es zu dem gleichen Ergebnis.
    Einige Wochen später bei der Nummer Drei klappte es vorzüglich. Ich hatte mich eingefickt.
    Ich bin insbesondere dem ersten Girl heute noch dankbar für ihr Einfühlungsvermögen. Sie wies mir den Weg.
     
  23. stepsel23

    stepsel23 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    293
    Sie wies dir den Weg ?
    Ich hoffe zum Kreisarzt ! Naja, nachdem du dir die ersten Hörner erfolglos vor oder im Gummi abgestoßen hast, hast du dich ja dann eingefickt.
    Wir wollen nur hoffen das nicht alle deiner nachfolgenden Auftritte von so skurriler Art waren.
     
  24. Earl Thomas

    Earl Thomas Sachsenlegende

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    314
    Es war nicht nötig mir den Weg zum Arzt zu weisen. Gegenüber auf der Straße war/ist das Institut für seelische Gesundheit, und über dessen Hof musste ich gehen.
    Und nicht weit davon befand sich mein damaliger Arbeitgeber, das Arbeitsamt. Dort war ich Sachbearbeiter in der Leistungsabteilung und setzte fälschlich voraus das man in einer Leistungsabteilung nicht nur über Leistungen zu entscheiden sondern auch solche zu erbringen hat.
    Bevor ich wegen dieser Diskrepanz in das Institut musste kündigte ich
     
  25. Goast

    Goast Gesperrt

    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    19
    Na Du wirst doch wohl Helge Schneider nicht mit in diese Suppe packen wollen?!

    :nein:nein:nein
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden