Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden
  2. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Bericht Nadine / Emmanuelle Dresden

Dieses Thema im Forum "Frauen a.D." wurde erstellt von sparfuchs, 10. Juni 2008.

  1. sparfuchs

    sparfuchs Obersachse

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    186
    - so stand es in der Anzeige.

    Hallo,
    neugierig wie ich bin habe ich heute dort angerufen und es meldete sich am anderen Ende der Leitung eine symphatische Stimme.
    Kurzinfo - alles passte.
    So bin ich dann in die Frankenbergstraße 4 (Dresden) gefahren.
    Voller Erwartungen habe ich bei Müller geklingelt. Ich musste wohl etwas komisch geschaut haben,
    denn die Frau die mir öffnete war nicht nur unhässlich, sondern auch groß - ich denke mal so zwischen 1,73 - 1,78m.

    Jetzt wünschte ich mir Romanschreiberqualitäten, denn was es eigentlich zu berichten gibt, war der absolute Hammer.

    Noch in der Küche stehend gab es die ersten Zungenküsse.
    Ich hatte noch gar nicht gesagt, dass ich bleiben wolle und auch über Konditionen/Zeit/Preis/ Leistung usw. war noch kein Wort gefallen.
    Meine Hände gingen auf Wanderschaft und fanden unter ihrem Kleid das pure Bekleidungsnichts.
    Meine Finger hatten schon ein Eigenleben entwickelt und waren in ihrer schon sehr feuchten Spalte wiederzufinden.
    Dann zog die Gute das Kleid aus und ich hauchte der "Eva" etwas von halbe Stunde bleiben oder so.
    70 Euro sollten den Besitzer wechseln, gezahlt habe ich hinterher.
    Sie bot mir ein Glas Sekt an und ich begab mich in die Dusche.

    Zurück, lümmelte Sie schon auf der Couch, die in der Küche stand und ich konnte mich nicht mehr halten.
    Was jetzt folgte war Sex pur und in einer Form, wie ich es bis dahin noch nicht erlebt hatte.
    Ich begann an ihr herumzuschlabbern und zu schlabbern und zu .......
    dann wollten auch meine Finger wieder mit ins Spiel - worauf Sie ein mehrmaliges "mehr" hauchte
    und dieses "mehr" endete damit, dass ich mit der ganzen Faust in ihr drin war - geil - das kannte ich bis dahin nicht.
    Irgendwann quieckte Sie voller Lust und nicht gespielt auf.
    Was für ein Höhepunkt!

    Jetzt wurde ich französchisch pur verwöhnt und später griff die Gute nach der Lümmeltüte. Es folgte ein toller Ritt.
    Irgendwann nahm Sie meinen Kleinen und steckte ihn, immernoch auf mir sitzend, in den Hintereingang.
    Ich konnte und wollte mich nicht wehren und genoss auch hier als absoluter Neuling das anale Spiel.
    Gleichzeitig massierte ich ihre Vorderspalte. Einfach nur Wahnsinn!
    Dann solte ich zum Schluss auf ihren Körper abspritzen.
    Bei soviel Druck und Lust und Toll war es dann auch der volle Maximalinhalt.

    Wir tranken noch den Sekt zusammen aus und unterhielten uns noch eine Weile.
    Auf die Uhr wurde nicht geschaut und so bin ich irgendwann mit schlotternden Knien nach hause gefahren.

    Leider kann ich mein Knallererlebnis nicht so gut in Worte packen, aber eine Empfehlung ist dieses Sexmonster auf jeden Fall.
    In der MoPo unter 0174/8459636
    Gruß Sparfuchs :huhu
     
  2. Randpreuße

    Randpreuße Jungsachse

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    8
    Nadine Dresden

    Gestern war es endlich wieder mal soweit das ich ein paar Termine abgesagt wurden und ich in Dresden fest hing,
    Meine Liste rausgeholt und da hatte ich eine Nadine von mydirtyhobby Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Termin ausgemacht was kein Problem darstelle. Das Problem war dann die Wohnung zu finden, weil rings rum alles gebaut wird.
    Endlich gefunden bei Müller geklingelt und gleich im EG wurde mir die Tür geöffnet. Eine Frau die locker mit ihren High Heels 10-15 cm größer war wie ich(1,80).In einem weißen super Eng geschnittenen Kleid dazu Halterlose Strümpfe. Wir sind dann in die Küche ,Sie bat mir Wasser an und setzte sich auf die Couch. Kein Höschen an und spielte mit ihrer Geilheit. Bei mir wuchs in der Hose was zusammen. Ich ins Bad war ja gestern echt schwül gewesen schnell geduscht. Der Gedanke an diese wirklich große Frau, das Ding bleib in der Dusche noch hart.
    Raus und auf die Lümmelwiese da lag Sie schon in ihrem weißen Kleid. Danach gab es tiefe ZK und ein FO vom aller Feinsten. Sie setze sich dann auf mein Gesicht und ich leckte Sie. Doch Nadine forderte mehr .Erst ein Finger und zum Schluss die Faust und dabei wollte Sie gelegt werden. Dann wurde der Gummi drauf gezogen und richtig die Sau raus gelassen. Erst vorne dann hinten. Als Sie merkte das ich kurz vor dem Abschluss war holte Sie den Conti runter ich setzte mich auf die Brust und Sie holte alles raus. Die war so Klasse bloß bekam ich nicht nur ein Abgang sondern auch noch einen Krampf.
    Nachdem wir uns gesäubert und ich mich mit meinen Krampf entspannt habe.Hatten wir eine richtig nette Unterhaltung. Dieses Mädel hat mich noch mal so geil gemacht, das es nach der ersten Runde wirklich noch eine zweite eingeläutet wurde.
    Sie hat sich auf mich gesetzt, meinen sich in den Hintern gesteckt und mir ihre Votze voll gezeigt dieses Abenteuer ging mind.20 min das Mädel hat echt eine gute Kondition. Dann wurde der Conti runter gezogen gab es ein herzliches FO und dabei war Sie mit ihrer Zunge bei mir im Arsch. Das habe ich dann nicht sehr Lange ausgehalten und es gab ein 2.Finale.
    Dann bin ich Duschen gegangen und Sie saß nackt auf der Couch und zeigt mir was wir das nächste Mal machen .Ich musste dann diese Mädchen verlassen sonst wäre ich immer noch da.

    Kontaktdaten sieht Ihr ja im Link

    Der randpreuße
     
  3. horto1

    horto1 Obersachse

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    280
    Sehr gutes Erlebnis!

    Nach einer stressigen Woche habe ich zum ersten Mal einen Termin bei ihr ausgemacht. Bin dann gestern (Freitag) hingefahren.

    Hier im Forum nachgelesen und dort angeschaut:

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Also sie empfing mich in einem weißen Kleid mit (stellte sich schnell heraus):lach nichts darunter. Angebotenes Getränk habe ich gerne angenommen und wir saßen dann schnell wild knutschend auf dem Sofa in der Küche. Nachdem sie nass gefingert war und ich einen Ständer hatte, machten wir uns ab ins Verrichtungszimmer. Natürlich nicht, ohne vorher ins Bad abgebogen zu sein. Als ich nach der Dusche ins Zimmer kam, lag sie schon, nur noch mit Schuhen bekleidet auf dem Bett. Sah sehr gut aus.

    Also sie küsst gut und bläst noch besser! Den blanken Stab bis kurz vor dem Abschuss. Ein wenig warten und dann wieder, mit Eierlecken bis zum Abschuss. Dann hab ich sie geleckt, gefingert (Daumen in der Muschi, Mittelfinger im Popöchen) und geknutscht. War herrlich, wie sie mit- und abging, kurzes Zucken durch ihren Körper und dann hat sie mir noch einmal einen geblasen - mit Finale auf ihren Oberkörper und den Hals. War eine ganz schöne Menge Zeugs, was dann weggewischt wurde.

    Kurzen Smalltalk gehalten über Kind und Kegel...(gehe ich hier nicht näher darauf ein) und für die Stunde und 10 Minuten die verlangten 100 € übergeben, dann mit ZK verabschiedet.

    War ein super Erlebnis,
    wird sich wiederholen (100 %),
    Amiente ist sehr ordentlich und sauber,
    Nadine (oder wie sie auch heißen mag) ist nett und freundlich, fordernd und geil, ihre Brüste sind NMT aber für mich o.k.

    Grüße
    horto1
     
  4. analspezi

    analspezi Einsteiger

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Fisting DD

    Hallo Forumskollegen,

    hier mein erster Bericht.:huhu
    bin gerade von Nadine zurück. :stink

    beim Surfen in der großen, weiten Welt bin ich auf die Seite ddsex.de gestoßen. Die Mädels durchgeklickt, nichts passendes gefunden. Das letzte Mädel ohne Bild angekickt, mehr so wegen des Anstandes, Nadine 39 steht unter dem nichtvorhandenen Bild.
    Oha, sie bietet Fisting an, wollte ich schon immer mal machen, ok angerufen, nette Stimme, klar Fisten bis über das Handgelenk sei kein Problem.

    Überlegt,....das kann doch gar nicht wahr sein, wenn DU da hinfährst was mag dich erwarten? Bestimmt ist das Abzocke.

    Aber der kleine Freund hatte gesiegt.

    Also in die Frankbergstr. 4 gefahren, bei Müller geklingelt.
    Ein Frau, geschätzt Mitte - Ende 30 mach die Tür auf.
    Kurz vorgestellt - es war Nadine. Schlanke Figur, High Heels, Mini Kleid an, keline Brüste, nachher stellt sich heraus, sie hatte nichts drunter.

    Nadine hat mir etwas zu trinken angeobten, noch mal nach Fisting gefragt -kein Problem die Antwort. Das kann ja nur Abzocke sein, habe ich gedacht, aber egal, halbe Stunde gebucht, 80 € bezahlt und ab gings ins Zimmer. Die Klamotten abgelegt und los ging, mit feinsten ZK und Streicheln gings los, eben wie bei der besten Freundin. :lach

    Dann wollte ich es wissen. Muschi eine Zeit lang gefingert, erst einer, dann zwei. Dann nach Flutschi gefragt, sie es sich auf die Muschi geschmiert und ich konnte loslegen.

    Wow, kein Problem eine Hand bis über das Handgelenk reinschieben. und pumpen, rausziehen und wieder rein, als ob das ein Finger war. Und dann kams. Sie hat mich aufgefordert beide Hände gleichzeitig reinzustecken.

    Jungs, das ging ohne Probleme. Ich konnts gar nicht glauben. Immer wieder reind raus. Sie ging ab und bekam nach einiger Zeit eine richtigen Organsmus.

    Jetzt wollt ichs wissen! Habe sie gefragt ob sie sich auch Anal fisten lässt. Ne, aber 4 Finger gingen schon rein. Sie ist noch am trainieren!!!!

    Flutschi drauf und ab gings. Kein Problem sie lässt sich 4 Finger in das Mokkahölle schieben. Dann noch gleichzeitig eine Hand in die Muschi geschoben-
    Was für eine Sau.

    Nach einiger Zeit wollte ich sie in den Arsch ficken, Conti drauf und ab gings. Ich war so spitz, nach ein paar Stössen den Conti vollgemacht.

    Kurz darauf ging die nächste Runde los. Sie gab sich alle Mühe, aber dass, was mein kleiner bis dahin gesehen hatte, war für ihn zuviel.
    Es ging nicht mehr.

    Das war das geilste was ich je erlebt habe.

    Wiederholungsgefahr: 100%
    Optik: 90%
    Sauberkeit: 100%


    NS biete sie auch an, nehm ich das nächste mal noch dazu.
    Ich kann das immer noch nicht gleuben, was ich vor 2 h erlebt habe.

    analspezi
     
  5. Hummel

    Hummel Sachse

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Ich wurde höflich und nett empfangen. Sie hatte das kleine Schwarze an und hohe Schuhe, ein geiler Anblick. :zwink
    Wir haben einen netten Schwatz über alle Mögliche gehalten und dann ging es in die Dusche, sie vor mir ich hinterher. Streicheln, küssen das ganze Programm. :up Den positive Vorschreibern kann ich mich nur anschließen und was das Abspritzen angeht, da steht sie Marita in nichts nach.
    Man merkt spürt, dass sie Spaß daran hat.
    Viele Grüße
    :uengel
     
  6. analdiener

    analdiener Jungsachse

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    15
    Nadine DD Mickten

    hallo,

    geb hier mal meinen einstand in sachen berichte und forumsaktivität.
    ich war vor ca. 3 wochen bei ihr:
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    wollte unbedingt mal fisting probieren :)

    termin für 19.30 gemacht, jedoch wegen stau auf der autobahn erst 20uhr da gewesen. hab mich mit einer flasche puffbrause entschuldigt :)

    sie hat mich in einem schicken kleid empfangen mit heels. alles sehr schick und angenehm. ich schnell in die dusche und als ich raus komme
    SIE liegt nackt auf dem bett und ihr loch glänzt schon vor geilheit :)

    zu ihr aufs bett und erstmal die spalte geleckt. schmeckte gut und sie war richtig geil feucht. dann hat sie mich angeblasen. richtig schön tief.
    als ich mich nach rest dreh, seh ich auf dem tisch einen MONSTERDILDO stehn. ich frag ob ich ihr zusehen kann wie sie sich mit dem teil selbstbefriedigt. KLAR

    sie das teil ins loch und richtig geil losgelegt. einfach nur geil!
    ich übernehme nach kurzer zeit und ficke sie mit dem riesen teil.
    oh mann war das geil.

    sie zieht den dildo raus und sagt:
    nimm mal die faust das ist noch geiler.

    also langsam rein die ersten finger. als ich merke das sie sehrrrrr offen ist, nehme ich sehr schnell die ganze hand. dann schön gefistet und sie stöhnt:
    nimm die 2te hand dazu


    ich: ist das dein ernst?

    JAAA


    also die 2te hand dazu. nach 4-5 min war ich sowas von geil ich konnte fast nichtmehr.
    ich die hände raus aus dem loch.

    die süsse umgedreht und mit 2 fingern den anus vorbereitet.
    gummi drüber und rein in die mokkahöhle.
    nach 3-4 min richtig satt abgespritzt :)

    alles in allem: DAS GEILSTE WAS ICH JE GEMACHT HAB

    wiederholungsfaktor 500%

    preis: für eine knappe stunde wollte sie 80 haben und ich hab sehr gern 100 gegeben!

    optik: wie auf den bildern

    mfg
    analdiener
     
  7. macxican

    macxican Jungsachse

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    19
    100% Empfehlung

    … kann die positiven Eindrücke nur bestätigen … und wenn man sich so richtig sympatisch ist dann erlebt man bei Nadine eine tabulose Zeit … habe lange nicht so ausgiebig und lustvoll gefi...t - Sie geht herrlich mit - lässt Ihre Lust raus … habe auch absolut keinen Zeit-Stress erlebt - Wenn Dresden wieder zur Debatte steht ist Sie meine 1. Wahl.

    Schon beim reinkommen - erst mal ruhe finden - Gläschen Sekt - die Titts blitzen ab und zu aus der Wäsche - dann schon mal in Klamotten etwas fingern das man eine La..e bekommt - ich stell mir die Frau dann gern mit dem Rücken zu mir an irgend ein Möbel - kleine Kommode zB. - Sie kann die Hände aufstützen und leicht die Beine spreizen - ein genialer Anblick bei Nadine auf Ihren hohen Schuhen - langsam die Innenseiten der Schenkel streicheln - mit der Zunge allmälich aufwärz - Slip runter (entfällt bei Nadine) und die blanke Mu… schon mal anfeuchten - dabei das Drum herum nicht zu vergessen …………

    … so geht es weiter - aber ich hab heut wenig Zeit …

    Und die Nummer mit der Hand ganz tief in Ihr … mit voller Kraft in sie zu stoßen … nicht nur so ein leichtes hin und her … da blüht Sie regelrecht auf … genauso bei AV (mitnatürlich) …

    FO kann Sie noch zulegen … meist mit Hand und kein wirliches DT … aber das bietet Sie ja auch nicht an.

    … ich freue mich auf den nächsten Dresden-Besuch
     
  8. silver6

    silver6 Jungsachse

    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ein herrliches Weihnachtsgeschenk

    Hach ja, diese Nadine …:uengel
    Eigentlich wollte ich keinen Bericht schreiben (denn der Genießer schweigt bekanntlich), aber irgendwie juckt es doch in den Fingern.
    Mein erstes und bisher einziges Erlebnis mit ihr ist nun schon fast ein halbes Jahr her und ich muss immer noch (oder schon wieder) an sie denken.

    Ich hatte damals ein wenig Anlaufschwierigkeiten mit Nadine. Wir hatten uns ein paarmal verabredet, aber immer kam irgendwas dazwischen, sodass sie nicht konnte oder die Zeit inzwischen zu knapp war:eek:. Doch schließlich sollte es kurz vor Weihnachten doch noch klappen.
    Als ich dann leicht nervös vor ihr saß und sie sich noch mal entschuldigte ob der Fehlversuche, merkte ich schon, dass das ein besonders schönes vorzeitiges Weihnachtsgeschenk werden könnte. Gut, ich hab dafür bezahlt, aber das macht man ja für andere Geschenke auch.:zwink

    Sie hatte richtig Lust nach einem „abstinenten“ Wochenende, wie sie mir sagte und ich bald zu spüren bekommen sollte. Da ich quasi frisch geduscht angekommen war, entfiel dieser Teil und Nadine ging sofort zur Sache – zuerst ein wenig ZK (obwohl ich eigentlich darauf stehe, war es diesmal das einzige, was mir nicht so gefiel – sie raucht, und den Geschmack hab ich als Nichtraucher nicht so gern im Mund). Dann schnappte sie sich aber meinen Kleinen, der ziemlich schnell viel größer wurde. FO war richtig gut und auch das Geläut wurde nicht ausgelassen. Meine Finger begaben derweil auf Wanderschaft hinunter zur Lustgrotte. Sie war schon ziemlich feucht – das sollte ein flutschiges Vergnügen werden. Inzwischen in der 69er Position wollte ich nun ihre Muschi inspizieren, kam aber kaum dazu, weil Nadine mich neben der oralen Erquickung meines Schwanzes jetzt auch noch mit einem Finger im Hintereingang stimulierte. Ich konnte mich kaum auf meinen "Job" konzentrieren, denn Nadine verlangte nun auch nach etwas mehr in ihrer Muschi. So schob ich einen Finger nach dem anderen in die feuchte Spalte und konnte nicht glauben, wie leicht ich mit der Hand reinkam. Mit rhythmischen Beckenbewegungen gab sie mir zu verstehen, dass sie etwas schneller gefistet werden wollte. Im selben Rhythmus bearbeitete sie mich weiter, sodass ich kurz vorm Abschuss stand. :sperm
    Gerade rechtzeitig ließ sie von mir ab, drehte sich auf den Rücken, und holte ein Spielzeug hervor, einen aufblasbaren Dildo, der auch sofort in ihr verschwand. Während Nadine sich auffüllte, sollte ich dabei ihren Kitzler lecken … ihr lauter werdendes Stöhnen ließ es erahnen … und nach wenigen Minuten kam sie mit einem Schwall - dass ich das auch noch erleben durfte:uengel
    Nun gab Nadine mir die Pumpe. Ich begann vorsichtig - „mehr“ – etwas draufgelegt – „noch mehr“ … oookaaayyy(?!?) … „noch mehr!“. Ich konnte kaum glauben, was sie da für einen Ball in ihrer Höhle hatte. Langsam presste sie ihn heraus und reichte mir nun die Gleitcreme und sagte lächelnd „Reib dir beide Hände ein.“ Das ließ ich mich nicht zweimal sagen. Und nach etwas vorsichtigem Herantasten und ein wenig Hilfe von ihr hatte ich beide Fäuste „versenkt“. Der Wahnsinn und ein herrlicher Anblick. Und sie genoss es sichtlich (jedenfalls für mein Empfinden).

    Ich hatte in der Zwischenzeit fast vergessen, dass mein Kleiner nun schon eine Weile zu kurz gekommen war, doch das holte Nadine dann gleich nach. Nach Vögeln war uns beiden irgendwie nicht mehr (das spare ich mir für’s hoffentlich nächste Mal auf) und so bließ sie ihn mir noch fast bis zum Sch(l)uss, welcher dann gezielt auf ihrem Bauch und ihren Brüsten verteilt wurde.

    Dannach noch ein Plausch üebr Gott und die Welt um ein wenig runterzukommen, bis ich Nadine schließlich immer noch ziemlich euphorisiert ein vergnügliches Weihnachtsfest gewünscht hab und von dannen zog.

    Fazit Ein fast perfekter (bis auf den Zigaretten"geschmack", aber das nehme ich in Kauf) Abend zur Vorweihnachtszeit und jeden Cent wert. Nadine, du bist der Hammer:row, ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.
     
  9. oskarl

    oskarl Obersachse

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    14
    Mein Besuch bei Nadine ist nun schon einge Zeit her, möchte aber trotzdem davon berichten. Da meine Tage mit zeitlichem Puffer ziemlich selten sind, habe ich bereits einige Tage vorher einen Termin gemacht. Am frühen Nachmittag pünktlich bei Ihr aufgeshlagen und wurde auch schon erwartet. Im ersten Moment war ich etwas enttäuscht, hatte mir nach den Internetbildern optisch irgendie etwas anderes erwartet. Durch ihre nette Art wurde aber sofort eine positive Atmosphäre geschaffen, der erste Eindruch war schnell korrigiert. Als ich aus dem Bad zurückkam lag sie schon in einladender Pose auf dem Bett. Nach langen Zungenküssen wanderten meine Hände tiefer, solange bis meine ganze Hand verschwunden war. Nachdem ich sie auf diese Art verwöhnt hatte folgte ein französchisch ohne bei mir, danach Gummierung und mein bestes Stück in Ihrem Hintereingang versenkt. Das Ganze dann bis zum:sperm:sperm. Danach noch kurzer AST, nochmals Dusche und für eine reichlich bemessene halbe Stunde 80€ bezahlt. Das Bezahlen danach fand ich besonders angenehm. Wiederholungsgefahr 100%.
     
  10. berichter

    berichter Einsteiger

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nadine Dresden (Pieschen)

    Also ich kann die Nadine aus DD-Pieschen zu 100% empfehlen.
    Das ist eine echt schmucke Lady. Sicherlich nicht der Hammer-Busen. Aber was sie sonst so zu bieten hat, ist der Hammer.
    Ambiente ist spitzenmäßig. Zimmer und Bad einfach top.
    Sie hat halt einfach Spaß am Sex. Sie geht dabei voll ab.
    Ihre spezies sind fisten und anal. Und das mit 100%er Leidenschaft.
    Leider sehr oft gebucht, also lieber schnell einen Date ausmachen.
    Für 80 Eus für die halbe Stunde bin ich voll auf meine Kosten gekommen. Insgesamt bin ich ne Stunde bei ihr geblieben.
    Haben uns vor- und nachher noch sehr nett unterhalten. Bei ihr merkt man, das sie auch was auf der Kirsche hat.

    Übrigens hab ich für diesen Tip von meinem Kumpel ihm heut noch ein kühles Blondes ausgegeben. :bier
     
  11. ferkel006

    ferkel006 Jungsachse

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    25
    Fisten in Dresden

    Höhepunkt in Dresden
    Kurz nach dem Mittag in Dresden angekommen und eine Stunde später einen Termin bei Emmanuelle (vormals Nadine) festgemacht.
    Nach kurzer Fahrt mit der Tram nach Striesen die Schlüterstr. entlang geschlendert und per Handy die genaue Spielstätte erfragt.
    Als ich aus dem Aufzug stieg und mich nach links wandte, stand sie in der leicht geöffneten Tür: die fleischgewordene Gestalt meiner lustvollen Träume. Die Jahre seit unserem letzten Treffen sind spurlos an ihr vorüber gegangen. Groß, schlank und sexy verpackt stand sie vor mir. Da die Konditionen sich nicht geändert hatten, ein erfrischendes Getränk erhalten und mich entkleidet. Nach dem Besuch im optimalen Bad zurück ins Verrichtungszimmer.
    Nadine hatte noch ihr langes, durchsichtiges Gewand mit spiralförmig umlaufender, blickdichter Schärpe an. Im Stehen wurde erst etwas geknutscht und dabei habe ich Nadine langsam entkleidet. Allmählich die Aktivitäten in die Horizontale verlagert und dabei festgestellt, das es sich bei der Spielstätte um ein Wasserbett handelt. Ich habe weiter ihren tollen Körper erkundet. Es gab kein Veto, als erst 2 und dann immer mehr Finger im Lustzentrum verschwanden; eher das Gegenteil. Die langen Beine wurden angezogen und unter zustimmenden Geräuschen extrem weit gespreizt. Dabei wurde das kleine Ferkel händisch von ihr verwöhnt.
    Als die ganze Hand einschl. Daumen ohne Gleitgel verschwunden war, habe ich Finger der anderen Hand im Hintereingang versenkt. Drei Finger waren kein Problem. Jedoch drehte sich Nadine, als ich die Hinterpforte kurzzeitig verließ, auf die Knie und streckte mir ihr wohlgeformtes Hinterteil entgegen. So konnte ich die Analfahrt fortsetzen und so hatte sie bald neben meiner Faust vorne auch noch 4 Finger hinten in ihrem Körper.
    Schließlich wollte das kleine Ferkel auch wieder beschäftigt sein und so ließ ich sie mit Faust inside wieder auf den Rücken drehen. Klein Ferkel wurde in Pariser Chic eingekleidet und nach Entfernung der Faust vorne im Hintereingang versenkt. Danach okkupierte die Faust wieder das Lustzentrum und sowohl im Gleichtakt als auch im Gegentakt wurden die notwendigen Bewegungen ausgeführt. Dabei konnte die Faust durchaus etwas gespreizt werden.
    Mir gefiel es und an Nadines körperlichen Zeichen konnte ich erkennen, dass sie extrem dehnungsgeil ist.
    Irgendwann wollte kleines Ferkel nicht mehr mitspielen. Vielleicht wurde ihm durch den Seegang schlecht, er ließ sich jedenfalls einiges durch den Kopf gehen. Einige Zeit blieb meine Faust noch im Einsatz, aber die dauernde Bewegung brachte mich gehörig ins Schwitzen. Also war Schluss mit lustig, ich entfernte die Hand und wir beide lagen nebeneinander und streichelten uns fast unschuldig gegenseitig.
    Dann verschwand ich im Bad zum Duschen. Als ich wieder das Spielzimmer betrat hatte Nadine bereits die Unterlage gewechselt und offerierte mir noch ein Getränk Ich zog mich wieder an und wir plauderten noch etwas wobei wir uns beide versicherten, dass es echt Spaß gemacht hatte. Nun übergab ich als Obolus je 2 braune und blaue Scheine und mit einem schönen ZK verabschiedeten wir uns.

    Fazit: Schon nach einigen Stunden war der Höhepunkt meines Besuches in Dresden erreicht. Allein wegen Nadine war für mich die Reise nach Dresden ein Erfolg und wird gerne wiederholt. Es stimmte einfach alles: Eine Superfrau mit Superperformanz. :up
     
  12. Heinzy

    Heinzy Obersachse

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    51
    Fisting Emmanuelle Dresden

    Da ich dieses Wochenende mal in Dresden unterwegs war und schon immer mal Fisting ausprobieren wollte, habe ich Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. mal besucht. Die Terminvereinbarung war problemlos. Angerufen, ob sie Zeit hätte, was der Fall war, und hingefahren.
    Da angekommen, wurde ich von ihr in einem kurzen schwarzen Kleid empfangen, mir wurde ein Getränk angeboten und danach ein Badbesuch. Dieses war sauber. Witzig fand ich den LED-Duschkopf :D
    Vom Bad ging es wieder ins Verrichtungszimmer, welches über ein Wasserbett verfügt und ebenfalls sauber war. Leider habe ich mit ihr vorher weder über die Leistungen noch über den Preis geredet. Ich bin davon ausgegangen, dass sie dieses Gespräch beginnt bzw. habe mich von ihr mehr oder weniger leiten lassen. Bei recht guten ZK, KK und beiderseitigen Streicheleinheiten, verging die Zeit leider recht schnell. Sie bemerkte, dass ich mit meiner Hand desöfteren versuchte in sie einzudringen, was nicht so recht klappen wollte. Sie holte eine große Flasche Gleitgel hervor und verteilte es großflächig auf ihrer wirklich großgeratenen Lustgrotte. Danach war das eindringen per Hand ein Kinderspiel. Während dieser ganzen Aktion gingen die Zungenküsse und Streicheleinheiten weiter. Wobei sich ihre Streicheleinheiten nahezu nur auf meinen Schwanz bezogen. Bei nem recht guten Handjob während des fistens, kam es mir dann irgendwann. Ich zog die Hand raus und kümmerte mich noch etwas um ihren Kitzler. Den Zuckungen ihres ganzen Körpers nach zu urteilen kam sie dabei auch noch ein, zwei mal. Danach noch etwas Smalltalk, ne Zigarette und nochmal ins Bad. Während ich mich anzog, fragte ich, was ich denn für diese Aktion eigentlich löhnen soll. Sie meinte, gib mir nen Hunny, was ich auch tat. Dafür, dass ich inkl. Duschen, Smalltalk und Zigarette ne Std. bei ihr war, denke ich gerechtfertigt, obwohl ich meinen Schwanz gern nebenbei noch in einem ihrer Löcher versenkt hätte.
    Als Fazit würde ich sagen, wenn mir mal wieder nach fisten ist und zufällig in Dresden bin, werde ich ihr auf jeden Fall nochmal einen Besuch abstatten. Dann allerdings mit Vorgespräch, was ich mir so verstelle...
     
  13. LandoM

    LandoM Obersachse

    Registriert seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    103
    Emmanuelle - Dresden

    Hallo zusammen,

    vor ein paar Wochen habe ich Emmanuelle besucht.
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Es gab ja ein paar zwiespaeltige Berichte, aber irgendwie fand ich ihre Email sehr sympathisch und ehrlich. Also aufgemacht und dort an der Tuere eine richtig grosse Frau gesehen. Die war doch glatt mit ihren Heels einige Zentimeter groesser. Das hat mich nicht abgeschreckt und wir sind erstmal in ihr Zimmer gegangen. Dort haben wir uns nett unterhalten und sie hat mir ein Getraenk angeboten. Dann in die Dusche und zurueck ins Zimmer. Dort hat sihc mich im Evakostuem bereits auf dem Bett erwartet.
    Wir kuschleten usn aneinander und streichelten uns. Dabei konnte ich auch gut zwischen ihren Beinen spueren dass es bereits etwas feucht wurde. Ich schob erste einen, dann zwei und dann drei Finger rein. Dann fluesterte sie mir ins Ohr, dass ich auch gerne die ganze Hand versuchen kann. Also hab ich das dann mal probiert und mit etwas Flutschi war die auch schnell drin. Ein vollkommen neues geiles Gefuehl fuer mich.
    Nach einer Weile - und sie genoss es sichtlich meine hand in sich zu spueren, meinte sie ich kann auch mit zweien probieren :). Das war natuerlich nochmal was neues und ich hab es doch gleich mal probiert. Super aber echt anstrengend die beiden Faeuste in ihr zu drehen- abe rich genoss es sehr zu sehen wie sie sich vor Lust wendete und dann auf einmal spuerte ich ihre Kontraktionen eines richtig langen Orgasmus an meinen Haenden - das wars dann erstmal mit meiner Fistingerfahrung.
    Dann dachte ich - ich sei mal mit der passiven Runde dran und genoss es sehr wie sie FO machte. Dabei setzte sie sich auch noch auf meinen Fuss der dann in ihr verschwand. Das toernte schon gewaltig an und es kam wie es kommen musste.Danach war ich so fertig und gluecklich, dass ich mich duschte noch etwas small talk betrieb und ab nach Hause bin.

    Ich bin zwar hoechstwahrscheinlich etwas juenger als sie, aber das stoernte fuer das geile Erlebnis gar nicht. Wiederholungsgefahr 100%! Gerade weil da noch allerhand anderes Spielzeug lockte.

    Fuer die BWLer unter euch: Wir haben vorher keine festen Preisverhandlungen gefuehrt, nach meiner zweiten Dusche fragte ich und sie meinte 80Euro. Wir verstnadne usn gut und insgesamt inklusive beider Duschen war ich ca. 1 Stunde da.

    Bis denne,
    Lando
     
  14. Nickkaputtnick

    Nickkaputtnick Einsteiger

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Doublefisting

    Also ich war vor ein paar Wochen bei ihr, aufgrund der Berichte hier im Forum.
    Ich muss sagen für Fistingfreaks allererste wahl.
    Ich habe mich mal so richtig ausgefistet bei ihr, doublefist war kein proplem, ich habe meine 2Hände grade abgemessen, ca, 34,5 cm an der breitesten Stelle der Umfang, hat sie gut vertragen, auch mit drehen. Sowas extremes hatte ich noch nie, mein record war Faust & Schwanz gleichzeitig in der Pussy bisher.Vorher habe ich mit vorhandenen Spielzeug gedehnt, langsam mit dem 6 cm Dildo bearbeitet, danach noch ne Gummihand vom gleichen Kaliber dazu, dann Fausten, abwechselnd mit beiden Händen. Dann ein weiteres Highlight, sie hatte noch ein Silikonei mit ca. 12 cm Durchmesser und 15cm Lang,
    ich konnte es ihr nach ihrer Anweisung reinschieben, ich hab echt ganz schön andrücken müssen, ich wolt schon aufgeben aber sie sagte" nicht nachlassen , drücken!! Es ging dann bis das Ei in ihr Verschwunden war, nur die Spitze schaute noch ein wenig raus, mit ner Kette dran zum Rausziehen.
    Sie kniete sich dann vor mir und presste das ei raus, ein geiler anblick!
    Noch ein paar Bildchen von ihrer Pussy gemacht, damit ich zuhause auch noch ws davon habe, dann hab ich sie noch Anal gefickt. Danach etwas smalltalk, bezahlt und verabschiedet.
    Wiederholungsgefahr 100% , is aber nicht so einfach wegen weiter Anreise, zahlt sich aber aus. :D
     
  15. rotti 1

    rotti 1 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    24. Februar 2011
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    47
    Emanuelle ist noch aktiv,und wie.War erst bei ihr.Bei meinem ersten Besuch hatten wir das ganze Program nicht geschafft,wollte diesmal auch die großen Teile ausprobieren.Nach kurtzem warmmachen, ZK und schönen beidseitigen Leckereien ging es los.
    Es ist unwahrscheinlich was da alles reinpaßt.Es war ganz schön anstrengend Dildo und Hand leisteten ganze Arbeit.EM ging schön ab und wurde immer lauter.Einziger Nachteil,durch das viele Gleitgeel rutschte einem immer das Riesenteil aus den Händen.
    War ne gute halbe Stunde,mir aber zu Glitschig.Man muß es aber mal gemacht haben.
    Es ist auch schwierig einen Termin zu bekommen.Trotzdem eine gute Emfelung für guten Sex in DD.
     
  16. abundzu

    abundzu Obersachse

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    15
    Ich hatte vor etwa 2 Wochen das Vergnügen mit Nadine.
    Viel Neues kann ich nicht berichten, steht ja alles schon da.
    Ist ´ne wirklich Nette, mit der man vor- und nachher auch noch ein
    paar Worte plaudern kann. Super-Service und sie achtet darauf, dass
    sie selbst auch nicht zu kurz kommt. Wenn ihre Lust gespielt sein sollte,
    dann spielt sie das sehr gut.

    Abschuss ist allerdings fast nur noch anal möglich. Wenn die ganze Hand
    bzw. Faust schon drin war, hat man vaginal das Gefühl des "Salami-in-den-Hausflur-Werfens" :D .
    Da sie aber scheinbar drauf steht....

    Alles in allem eine geile Stunde, Wiederholung garantiert (sie hat da noch Sachen rumstehen...)

    Vielen, vielen Dank an Epi für den Tip :wink
    Es hat geklappt!

    Liebe Grüße
    abundzu
     
  17. ronny0007

    ronny0007 Gesperrt

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    10

    und das ist ja sowas von richtig - ja, sie ist die allererste Wahl wenn man mal richtig geil fisten will.

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    ich habe es endlich geschaft mal einen termin mit ihr zu vereinbaren und habe es genossen. man kann ohne anlauf ihr süße fotze weiten. ich habe erst ein paar finger, dann meine hand, dann meine ganze faust bis zum handgelenk drinnen gehabt.

    danach habe ich die andere hand genommen, und ohne probleme (sie hat nur ein wenig gleitgel auf ihr fotze getan) flutsche auch diese in ihr großes loch.

    ich konnte dann in ihrer fotze meiner finger spreitzen, wieder die fäuste ballen, und meine beiden hände drehen (links, und rechts), stoßen, rammeln (sie verträgt gute stöße mit der faust in ihrem innern):)

    alles in allem ist sie ein ganz ganz ganz liebe, also sehr nett, sehr offen, und hat eine super geile wunderbare große fotze, für den genießer von fisting.

    man kann sie nur empfehlen, denn es passt viel in ihr loch.

    wiederholung 500% :):) - weil es ist einfach geil eine frau nicht nur zu fingern, sondern mit großen händen voll auszufüllen.:):)

    also, jungs, wer auf fisten steht, nutzt es, sie ist wirklich 1. sahne.:)
     
  18. meetjames

    meetjames Obersachse

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    33
    Ich habe sie vor einigen Wochen besucht und kann nur positiv berichten. Sie ist sehr nett und macht kein Hehl daraus, dass ihre eigentliche Profession das Fisten ist. Davon kann sie praktisch nicht genug bekommen. Und ich muss zugeben, es ist eine wahre Freude diese Dinge mit ihr zu praktizieren. Wenn sie dann noch das halbe Laken vollspritzt, ist das Vergnügen perfekt. Sei noch erwähnt, dass der Fick in den Arsch mit der Hand in der Muschi auch grandios war.
    Doch noch ein Manko: der Weg in den äußersten Osten der Stadt ist recht mühsam. Das Gelände, auf dem das Haus der Verrichtungsstätte steht, ist auch etwas ungewohnt. Aber hinter der Haustür herrscht sofort Wohlfühlatmosphäre.
    Die Preise wurde gar nicht besprochen. Ich habe ihr am Schluß einen Umschlag mit 130€ übergeben und das wars.
    Fazit: eine reife Frau mit einer speziellen Veranlagung, die hält, was sie verspricht!
     
  19. tommy-lpz

    tommy-lpz Obersachse

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    237
    Neugierig geworden durch diverse Berichte über sie, habe ich es jetzt auch zu Emmanuelle geschafft.

    Aktuelle Links zu ihr neben ihrem KM-Profil sind hier:

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.und Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Ich hatte unverhoffter Weise großes Glück, denn (nach eigener Aussage) war sie nach 3 Wochen Urlaub total "unterfickt" und so war es dann auch. :D

    Kontakt per Telefon war problemlos, Termin gemacht und dann hingedüst. Außen Werkstatt, innen geräumige Spielflächen!

    Mich empfing eine große, selbstbewußte Dame im sexy Outfit, mit der ich mich wie mit einer alten Freundin über alles unterhalten konnte. Nach etwas PST und Bewässerung gings zur Sache. Und hier muss ich vielen meiner Vorredner widersprechen, nicht nur das Fisten ist ihre Passion.

    Nach wilder tiefer Knutscherei erst im Stehen, dann auf dem Lotterbett folgte ein grandioses tiefes Französisch, für das ich mich dann auf dieselbe Art revanchierte, was ihr hörbar gefiel. Da ich wissen wollte, ob ihre Pussy wirklich zum Poppen zu weit ist (wie von einigen hier berichtet), haben wir dann aufgummiert und in der Missi eingelocht. :fick Und siehe da, dank hervorragender Muskulatur war sie fast "teenyeng", nix mit "Salami im Hausflur". Das tritt sicher erst ein, wenn sie stundenlang mit ihren diversen Monstertoys geweitet wurde. Die Sammlung vor ihrem Bett ist übrigens beeindruckend und für Neulinge sicher auch einschüchternd.

    Da ich natürlich alles an ihr testen wollte, gings dann erst in die Doggy und dann kamen wir zum berühmten FF. Da sie schon klatschnass war, gings Ruck-Zuck: 1-2-3-4-5-Finger-ganze Hand-Faust und dann schön gestoßen und gedreht. Und Emma ging ab wie Schmidts Katze.

    Um die ganze Sache auch für mich abzurunden, war dann noch ihre letzte verbleibende Körperöffnung dran. Etwas Glitschi drauf und Klein-Tommy verschwand in ihrem geilen Butthole. Was dann folgte habe ich so bisher nur selten erlebt - wilder AV vom Feinsten. Irgendwann kamen wir dann beide wieder zu Bewusstsein. Noch etwas AST und Frischmachen und dann, bevor ichs vergesse, habe ich ihr die 150€ Aufwandsentschädigung für 1 Stunde überreicht. Als ich im Auto auf die Uhr blickte, waren fast 2 Stunden vergangen. :meute

    Fazit: Emmanuelle ist für wirklich jede Sexpraktik eine sichere Bank.

    Viele Grüße - TOMMY :bier
     
    Dangle gefällt das.
  20. Moritz_derZweite

    Moritz_derZweite Sachse

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    31
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, das war mit Abstand das beste Treffen seit langem. Sie ist überaus freundlich und extrem versaut. Es ist alles außer Deepthroat und Schlucken möglich. Der Service ist einmalig und jeder sollte sich diesen früher oder später einmal gönnen. Für mich war der harte Analfick mit XXL-Dildo in der Fotze mit Abstand das Beste, weil sie dabei richtig abgging. Tolle Serviceorientierung!
     
    Funtomas 69 gefällt das.
  21. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Daß mir die Vorzüge, die DD-Niedersedlitz zu bieten hat, bislang verborgen geblieben sind, mögen mir die Einheimischen nachsehen. Denn 600 Jahre Eigenständigkeit bis zur Eingemeindung von bzw. nach Dresden verdienen zweifellos Respekt. Es gibt sehr schöne Villen und alte Fabrikgebäude und ein Postamt und einen Park und eine Schule und ein Rathaus. Auch das. Und es gibt Emmanuelle (koofmich.com/Emmanuelle). Die in dieser Aufzählung zwar etwas aus dem Rahmen fällt, was aber irgendwie in Ordnung geht.

    Denn Emmanuelle ist eine Frau, groß, sympathisch, normal, Mutter, verrückt, Raucherin, redselig, Hausfrau, Freundin, offenherzig, Hure - aus dem Leben gegriffen und lebendig halt. Und authentisch. Wir labern eine halbe Stunde, bevor ich ins Bad verschwinde.

    Als ich vom Duschen zurückkomme, liegt Emmanuelle highheelig-nackt und sich hohlkreuzig-arschräkelnd auf dem Bett, wobei sie schelmisch-verrucht auf die Gegenstände blickt, die auf einer Bank am Fußende des Bettes aufgereiht sind und deutlich sagen, worum es hier und heute gehen soll: Monster-Dildos aller Art, Sekt- und Wasserflaschen diverser Größen sowie Dinge des unalltäglichen Bedarfs, die ein Freier bei seinem Tun eher selten in die Hände bekommt.

    Apropos Hände: Es dauert keine fünf Minuten, dann ist nach anfänglicher Knutscherei die erste Hand verschwunden. Meine wohlgemerkt, nicht daß Ihr auf seltsame Gedanken kommt ... Und da meine letzte Fisting-Äktschn nun doch schon eine Weile zurückliegt, genieße ich Anblick und Gefühl wie ein Verdurstender, dem man ein Glas Wasser reicht. Meine Faust dreht und öffnet sich, die Finger tasten und kraulen, dann geht es rein und raus, mal langsam, mal schnell, mal mit gestreckter Hand, mal mit der Faust. Und Emmanuelle lächelt, irgendwie geil, irgendwie verzückt.
    Und da ich kein passendes Pendant zum Kneipenspruch "Auf einem Bein kann man nicht stehen." finde, kann ich nur schnöde sagen, daß ich irgendwann versuche, die zweite Hand nachzuschieben. Anfangs mit einem leicht fragenden Blick, aber da Emmanuelle leise grinsend und aufmunternd nickt ...

    ... vollführen jetzt eben beide Hände ihre Spielchen: Rein-Raus im Wechsel, Rein-Raus zusammen, beidfäustige Drehbewegungen, dann mal nur achtfingrig dehnend und am Kitzler knabbernd - es ist ein Traum. Und besonders schön: Beide Fäuste in Emmanuelle, während sich unsere Lippen und Zungen bespielen - manchmal ist es sehr sinnvoll, normalgewachsen zu sein ...

    Dann bitte ich Emmanuelle, sich in die Doggy zu drehen - natürlich bleibt dabei eine Hand drin. Oberkörper runter, Arsch hoch, zwei Hände rein. Und Emmanuelle stöhnt. Leise, aber vernehmbar.

    Sprung. Ich werde auf den Rücken gelegt, Emmanuelle schwingt sich über mich, lacht glucksend und packt meinen linken Knöchel. Dann küßt sie mich, während ich an ihren Nippeln spiele, und mein Fuß - naja, wie in aller Welt nennt man das? Footing? Egal - so hab' ich jedenfalls noch niemals einen geblasen bekommen. Da muß man erst nach Niedersedlitz fahren, das 600 Jahre eigenständig war und auch über einen Bahnhof verfügt. Und von Prag nach Dresden - aber gut, das ist eine andere Geschichte ...

    ... denn Emmanuelle erhebt sich flutschend von meinem Fuß, um für Größeres Platz zu schaffen. Und dies ist eine Wasserflasche seltsamen Formats: Knappe 20cm hoch und mindestens 10cm im Durchmesser. Keine Ahnung, wo man diese Dinger herbekommt, habe ich jedenfalls noch nie gesehen. Naja, und das Teil ploppt rein als wäre es lediglich fingerdick. Bald ist nur noch die Verschlußkappe zu sehen, und Emmanuelles Augen lachen mich an.

    Etwas später. Emmanuelle steht mit leicht geknickten Knien über mir und stützt sich an der Wand ab. Und die säxxxischen Unterarme heben und senken und drehen sich - ich nenn' es mal bottom-up-spin-fisting, weil mir keine elegante deutsche Formulierung einfällt und das Englische im Fickgeschäft ohnehin bisweilen geiler klingt.

    Geiler wurde auch Emmanuelle, und der erprobte Handjobber spürt, wenn's soweit ist: Es wird enger und die Hand gleichsam leicht nach außen gedrückt, man läßt zwei oder drei Finger drin, bespielt mit dem Daumen den Kitzler und fickt mit den Fingern schnell, aber nicht tief. Und siehe da: Ein Stöhnen, ein Zucken - und meine Brust ist nicht nur vom Schweiß naß. Und da mich Emmanuelles Erregung anmacht, will ich nachlegen: Und der Daumen hat gereicht ...

    ... um das finale Duschen zu rechtfertigen. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß mir Emmanuelle beim ASTen einen Boxhandschuh und einen Feuerlöscher präsentierte - aber ich hab' keine Ahnung, was sie damit anstellen will - naja, noch nicht ...

    Saxxxe :bye:
     
    rolfi, old_man, mobbi und 2 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden