Goldentime

Bericht Kleiner Trost

Dieses Thema im Forum "Sachsen: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Lionel, 25. Januar 2004.

  1. Lionel

    Lionel Putzkraft und Rauswerfer Sachsenteam

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    352

    Da hat mich doch das unbarmherzige Schicksal daran gehindert, das sehnlich erwartete römische Jahresopening aufzusuchen. Manchmal sind Frauen in der Familie eben doch von Übel!

    Die mir zugestandene kurze Freizeit Samstag Abend und Nacht gedachte ich dann aber wenigstens sinnvoll zu nutzen. Private Gegebenheiten führten mich nach Halle und ließen mich dann unzufrieden auf der Straße zurück. Da ich dies schon ahnte, hatte ich mich von Kundigen schlauer machen lassen. Vielen Dank Loge!

    Nach ersten Versuchen stand ich dann vor dem Night and Day. Hoppla, dickes Eisengitter vor der Tür, Jalousien herunter gelassen! Zu? Aber durch Spalten drang Licht und Musik, also klingeln und tatsächlich, es summt und öffnet sich das Gitter. Scheeen, also rein. Da stand ich nun in einem bis auf die Möbel leeren Raum. Stimmt nicht, 2 schräge Typen blickten an der Bar trübe in ihr Bier.

    Und dann, ein wunderhübsches Mädel, Anfang 20, lange glatte braune Haare, ein wirklich hübsches Gesicht, sanfte Stimme, weiche Knie.

    Äh, das letzte natürlich bei mir! Doch was sagt sie da? „Die Damen kommen erst gegen 23 Uhr!“ Oh, es ist 21.45! Scheiße, so hatte ich das nicht gedacht.

    Doch hatte nicht Eduard schon per SMS seinen Standort mitgeteilt und einen ersten Bericht gegeben?! Also auf nach Leipzig, liegt sowieso auf dem Heimweg. FKK - Europa wieder mal. Übliche Begrüßung an der Tür – ja ich kenne mich aus, aber die kenne ich nicht! Kurze dunkle, etwas gerötete Haare, hübsches Gesicht, schöne Brüste, knackiger Hintern, Emily (hab ich mir das richtig gemerkt?) aus Thüringen, 22 Jahre, schon in verschiedenen Lokalitäten tätig gewesen.

    Also rein und gleich von Ede quer durch den ganzen Saal lautstark begrüßt worden. Ein ganz klein wenig netter der Überfall von hinten, ich werde umarmt, Kuß auf die Wange. Sarah lacht mich an. Wurde ja schon beschrieben, hat allerdings in der vergangenen Zeit ein wenig an Umfang gewonnen. Nicht an den vorteilhaftesten Stellen. „Ich kenne Dich doch! Schön, dass Du endlich wieder da bist! Gestern habe ich Deine Frau getroffen!“ „Ich weiß, sie hat gesagt, ich soll Dich mal mitbringen!“ Da staunt sie und wird ruhig. Nanu? So schnell zu überraschen.


    4 Frauen sind nicht viel. Neben Emily und Sarah waren noch die deutsche Spanierin Isabell da (nicht ganz mein Typ) und eine blonde Deutsche mit, sagen wir mal, breiteren Hüften und kräftigen Beinen. Frauen, die schwerer sind als ich…..

    Natürlich kennt Sarah mich nicht mehr, ist aber sehr bestrebt, das wieder zu erreichen. Also setze ich mich zu Eduard, der mit einer deutschen Spanierin schmust und Sarah setzt sich zu mir, um mit mir zu schmusen. Wer uns kennt oder schon mal gelesen hat, kann sich die Kommunikation der ersten Zeit gut vorstellen. Eduard ist herzlich eingeladen von den Damen, jeden Tag zu kommen und ihnen den Tag schwatzenderweise zu versüßen. Nur zahlen wollen sie dafür nicht. Sekt kommt, die Mädel trinken, werden noch ein wenig lustiger und verschmuster.

    Da verirrt sich doch tatsächlich Sarahs Hand unter mein Handtuch, sucht, findet,……
    Nach einer Weile setzt sie sich auf meinen Schoß, hüpft, reibt und rubbelt, albert herum. Ist wirklich eine Süße, genießt Streicheleinheiten bis sie dann anfängt, das störende Handtuch wegzufegen. Haben Ede und Partnerin, die gerade versuchen, sich gemeinsam in das kleine Tuch zu wickeln, sie angeregt? Schließlich rutscht die Ärmste doch tatsächlich von meinem Schoß und muß auf dem Fußboden knien. Oder will sie das gar? Immerhin hat sie das in eine günstige Lage gebracht. Also beginnt sie mit einem guten FO, variantenreich, nicht sehr tief aber sehr anregend. Irgendwie gelingt es mir nicht mehr so richtig Eduards Reden zu folgen. Doch auf einmal redet der gar nicht mehr. Siehe da, ihm geht es wie mir, wenn die Frauen französisch parlieren, was sollen die Kerle da noch deutsch schwätzen. So sitzen wir im Kontaktraum, jeder einen hübschen Frauenkopf im Schoß und bekommen allmählich glasige Augen. Und Nun? Kommt die Kleine doch tatsächlich mit dem Gummi und sitzt auf. Mal mit dem Gesicht zu mir mal nach einer Kehrtwendung, beweglich und engagiert. Ist erwähnenswert, dass sich Eduards Spanierin wieder dem guten Beispiel anschloß!? Ich hätte uns ja gern mal so als Duo/Quartett gesehen. Aber Zuschauer gab es ja nicht und so blieb auch der berechtigte Applaus aus. Ich wechselte dann noch rasch ins Zimmer, setzte lieber noch (kurz) missionierend fort. Sarah ist wirklich eine niedliche Kleine, verschmust, locker, lustig, guter Service und wenig offensichtlich Hemmungen gegenüber einem öffentlichen Auftritt. Wiederholung ist vorgesehen. Aber liebes Team vom Club, setzt sie auf Diät!

    Lustiges AST, Eduard war sitzen geblieben, ist auch fertig. Beide sind wir so fertig, dass Sauna zur Erholung Sinn macht. Lob an meinen großen Bruder beim Aufguß gibt er sich richtig Mühe, kann dabei sogar nicht mal reden.

    Ruhepause, Barbesuch, Kaffee, Cola, die Emily steht bei uns und interessiert mich. Doch ich schwindele, sie steht nicht bei uns sondern bei Eduard und fordert eine Massage ein. Also gehen die beiden ab auf das Rundbett im Kontaktraum und die Massage nimmt ihren Lauf. Als sie sich dem Ende nähert, nähere ich mich auch. Ede war ja schon mal mit Emily auf dem Zimmer und hatte sie pauschal gelobt. Also ran an die Wurst, Schwatz, Sekt für uns drei, Eduard setzt sich ab und wir wandern auch ab.

    Emily sieht wirklich gut aus, schöne Figur, aber das sagte ich ja schon. Leider zu schwanzfixiert, rasches Vordringen in die südlichen Regionen, kaum vorbereitende Zärtlichkeiten. Auch keine ZK. FO gut, nach Aufforderungen zum Fortsetzen allmählich sogar noch besser werden. Offensichtlich braucht sie eine gewisse Warmlaufphase, zu der man sie aber anhalten muß. Na, gut, war auch schon gegen Ende der Schicht. Dann reitet sie, ich bin´s zufrieden. Variationsreich, eher sanft, anscheinend selbst interessiert an dem Verlauf. Schließlich wieder missionierende Fortsetzung und M. geht gut mit, glaubwürdige Geräuschkulisse, Mimik und Gestik. Aber fragt mich bitte nicht nach der Zahl der Orgasmen! Danach nach Kuscheln, netter AST.

    Zum Schluß noch mal Kaffee und Cola als Stärkung für den Heimweg im Schneesturm und dann diesen glimpflich hinter mich gebracht.

    Abstract:
    Europa ist immer noch eine sichere Bank in Sachsen, wenn man sich gut erholen will. Schöne Räumlichkeiten, gut gepflegt und sauber, Sauna warm genug. Buffett nur am Sonntag, Kaffee aber deutlich besser als in Berlin oder Hessen! Na ja, wir sind ja auch in Kaffeesachsen!
    Schon wegen der Größe und der Frauenzahl kein Vergleich zu FKkW etc.
    Vergrößerung mit Kino und Außenanlage ist fest eingeplant.
    Allerdings befinden wir uns in der sächsischen Provinz und nicht in römischen Kernlanden. Das ist deutlich zu merken. An dem Aufschlag für FO und an den Gästen. Rein, ausziehen, poppen, anziehen und raus! Hier ist offensichtlich noch weitgehend unbekannt, was das Clubleben wirklich reizvoll macht. Aber wundert uns das? Es zeigt sich ja auch sehr deutlich an dem Interesse im Sachsenforum an solchen Ausflügen.

    Mit Eduard macht es Spaß, unterwegs zu sein! Meine Enttäuschung wegen der ausgefallenen Teilnahme an der römischen Party ist aber nur unzureichend gemildert!

    Schönen Sonntag noch an alle Leser!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2004

  2. eduard666

    eduard666 zufrieden dichtender Sachse

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    19
    Ja so ist es !!!!

    Aufgrund des Ausfalls unserer Fernreise durch geschäftliche und familiere Verpflichtungen von Schmunzelhase und Lionel war guter Rat teuer. Auch der Plan mit dem Zug die Reise mit der Ex anzutreten wurde aufgrund der saumäßigen Bahnfahrpläne verworfen.
    Der Freitag wurde somit vergammelt und der Sonnabend konnte doch nicht einfach so dahinplätschern. Lionel war unterwegs und da dachte ich mir einfach mal allein loszuziehen, in der Hoffnung sein date ist schrott und er kommt nach. Was lag also näher als das FKK Europa kennenzulernen. :D

    Also geplant war um sieben aufzuschlagen aber da ich von der schnellen Sorte bin war ich 18 Uhr schon da. Nach klingeln wurde die Tür geöffnet und oben schaute ein kleiner Kopf raus meine ersten gedanken waren "Ist hier jemand neugierig?" Nein es war Sarah die mich einließ und wie ein Wasserfall alles zu preisen und Leistung aufsagte, das selbst ich etwas in Staunen versetzt wurde wie schnell manche sprechen können. Aber ich bin doch schneller wurde mir dann mehrfach erklärt (Oder haben sie die witze nicht verstanden und das als Vorwand genommen :confused: )

    Nun gut kurze Einweisung im unteren Teil des Hauses und mein erster Eindruck :up Klasse

    Nach dem entledigen der Kleidung unter die Dusche gesprungen und gleich so richtig heimich gefühlt. Als ich oben war zeigte mir Isabell erst mal den ganzen laden mit noch weiteren Preisen und Angeboten. Also ich war erst mal völlig mit Zahlen zugeschüttet und wußte nun gar nicht mehr wie weiter. Also Kaffee trinken und Laden anschauen. Sehr schöne einrichtung alles sauber und wirklich ein schöner Club. Wesentlich größer als das la Folie aber kleiner als das FKKW.
    Leider zankten die Damen miteinander und über sich und ich quatschte erstmal mit dem einzigen gast der neben mir saß. :p

    Es war schon komisch ich zählte am ende 4 Damen und jede hatte irgenein anderes problem z.B. Unbefriedigt, Müde, Kalt .... Die Bardame Doris schaute auch nicht unbedigt fröhlich in die runde. Ich versuchte mit ein paar lockeren sprüchen die Stimmung zu bessern aber das gelang mir noch nicht so richtig..

    Nun wollte ich zum eigentlichen zweck meiner Anwesenheit kommen und lud Emily ein Ihren Kaffee neben mir zu trinken. Das tat sie dann auch und wir quatschten etwas. Wir zogen uns dann aufs Sofa zurück und Quatschten über alles mögliche. Da ich ja zuhören gelernt habe bekam ich im Gespräch mit das sie nicht küßt, lecken an den Ohrläppchen nicht mag und so weiter und so fort. Nachdem Ihre Hand dann unter mein Handtuch gewandert war und klein ede sich in die Höhe zu recken begann wechselten wir den Raum um uns auf dem Bett zu tummeln.
    Ich bin schon verwöhnt von dem Service in den anderen Clubs aber für Leipzig war das was folgte sehr gut.Wenn auch kein Blickkontakt zu Stande kam weil die Augen waren Geschlossen.
    Ich etschied mich für FO was sie auch dankbar annahm denn Kautschuk schmeckt nun mal nicht !
    Sie ließ klein eduard gekonnt mit wenig Handeinsatz größer werden. Um ihn dann in Plaste zu hüllen. Auch ich durfte mich dann zwischen Ihren Beinen mit meiner Zunge auf Entdeckungstour gehen was ich natürlich genoß.Lecker!
    Dann wollte ich meinen klein ede U-Bahn fahren lassen und wir Poppten in verschiedenen Stellungen . Sie ging gut mit und bei Ihrem Anblick war es auch nicht lange hin bis sich meine ladung Fortpflanzungsmaterial in das vorhandene Gummiteil entlud.
    Nach einem kurzen talk auf dem Bett ging es dann zum Bezahlen und unter die Dusche. Wo sie mich fragte ob ich noch mal hochkomm. :confused:
    Wie jetzt was na klar komm ich hoch ich geh ja noch nicht heim. Jetzt war sie überrascht.
    Das war für mich absolut neu. 80 % aller gäste an diesem Abend kamen rein zahlten ihren Eintritt gingen zum poppen aufs zimmer und gingen wieder heim !!! :confused: :confused:
    das hatte zur folge das maximal zwei dreibeiner gleichzeitig an der bar saßen. Komisch komisch aber ich kenne das anders. Naja nichts desto trotz genoß ich erstmal die vorzüge eines Klubs. qautschte noch etwas mit einem neuen gast. erzählte paar witze und ging dann in die Sauna . Nach einer entspannungsphase auf einer Liege ging ich wieder nach oben und genoß den sächsischen Kaffee. Dabei wurden nun verstärkt witze erzählt und idiotenspiele absolviert. Leider war Sarah immer wieder beschäftigt oder ich nicht schnell genug so das ich mich um wieder dem eigentlichen zweck zu widmen für isabell entschloß um mich mit ihr auf dem Sofa zu unterhalten.
    Kaum saßen wir als es Stürmisch klingelte und mein kleiner Bruder auf der Matte stand. Es dauerte auch nicht lange bis er mit sarah neben mir auf dem sofa saß. Kurz ein paar infos ausgetauscht und eine buttel Champus bestellt damit die Damen nicht dursten müßen. Plötzlich legten die zwei neben mir los !!!! So kenn ich lionel gar nicht ! nun gut wir schloßen uns an und machten das gleiche. Nach ein paar minuten verzog er sich ins zimmer! Aber wir machten gleich auf dem Sofa weiter und blieben auch da . Diesmal war auch ZK möglich und auch sonst stellte isabell ein gutes geschick unter Beweis und wir vögelten in den verschiedensten Stellungen bis zum Finale.
    :p
    Nach der Erfrischung durch dei Dusche zog ich mich mit meinem Bruder in die Sauna zurück um über die Geschehnissse der letztenm woche in ruhe sprechen zu können.
    Ich verwöhnte ihn dann noch mit einem Aufguß. ( Hat ders gut)
    Auf der ruhe liege quatschten wir weiter. Also so ein Clubbesuch ist zu zweit besser aber noch mehr leute wäre auch nicht schlecht.
    Ich opferte mich dann noch bei sarah einen aufguß zu machen.
    und ging dann an die bar um mich mit kaffee und cola für die rückfahrt zu stärken. Es kam natürlich wieder zu witzen und ich schafte es sogar unsere Kölnerin mit richtig schwarzen Humor zum Lachen zu bringen. Emily verlangte dann unnachgiebig eine Massage. Da ich ein netter Mensch bin habe diese auch promt durchgeführt. Wärend der massage gesellte sich lionel dazu und als ich in seine Augen blickte wußte ich das ich mich beeeilen soll er wollte Sie für sich alleine haben. Er bestellte noch eine buddel sekt und ich ließ ihn mit emily allein. :p :cool:
    Ich verzog mich wieder zur bar und entschied mich dann doch noch mal klein ede in aktion zu versetzten und schnappte mir sarah. Es begann wieder mit ZK auf dem Sofa wo sie mir mit einem Herrlichen FO die schönste sache der welt ins bewustsein holte. Das sofa mußte danach viel aushalten und da es kippelte beschloßen wir das ganze im Zimmer fortzusetzen. Ihr macht es wohl richtig spaß jedenfalls jedenfalls machte sie für kurz nach eins keinen müdigkeitseindruck. Eine schöne Nummer mit einem geilen Höhepunkt.
    Nach der abkühlung unter der Dusche und einem stärkendem Kaffe an der Bar mit ein paar witzen war es zeit nach Hause zu fahren.
    Ich solle auf jedenfall wiederkommen mindestens um Witze zu erzählen. Selbst Doris an der Bar wurde gesprächiger.
    Nun dann Heimfahrt durch den Schneesturm mit Hilfeleistung für von der Fahrbahn abgekommene Fahrzeuge.

    Fazit: Einsehr schöner Club mit sehr netten Damen. Mit Lionel dann noch angenehmer :D
    und auf jedenfall wiederholung angesagt!!!!

    in diesem Sinne
    Euer Eduard
     
  3. amnesix

    amnesix Jungsachse

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ich fass es nicht da wartet man auf sie, freut sich sie endlich mal wiederzusehen und was machen sie?


    Sachsen unsicher.......

    Jungs so wird das nichts..........

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2004
  4. Epi

    Epi Obergärtner

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    985
    Also ich weiß ja sicher viel aber was ein AST ist, das ist mir nun völlig neu. Na ja und zwei Paar nebeneinander in Aktion, das ist schon für mich zumindest etwas gewöhnungsbedürftig.
     
  5. Pit44

    Pit44 Sachse

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    AST...

    ... vermute mal:


    A fter S ex T alk - oder?


    Pit44
     
  6. Frank-Thomas

    Frank-Thomas Alter Sachse

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    2.055
    Zustimmungen:
    3
    @Pit44

    Genau!!!

    @Epi

    Hätteste mal hier gekuckt:

    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
     
  7. eduard666

    eduard666 zufrieden dichtender Sachse

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    19
    AST ist was sehr angenehmes.

    @Epi zum thema 2
    das passiert auch nur in einem Club weil in einer Wohnung schlecht denkbar. War auch für mich neu!

    Das Clubleben ist eben anders und hat reize die ich auch vorher nicht kannte.
    Das ist ja gerade das schöne diese Freizügigkeit und diese knisternte Stimmung .
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2004

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden