Relax-Insel Düsseldorf

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

  3. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Bericht Freikarte, Fick, und gutes Essen. Was will man mehr für 130 Euro.

Dieses Thema im Forum "Überregional: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Sachsenforum-News, 18. Juni 2017.

  1. 18. Juni 2017
    Sachsenforum-News

    Sachsenforum-News Einer von vielen .. Sachsenteam

    Registriert seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    276
    [​IMG]
    Czz
    anerkannter
    Rheinländer

    Registriert seit:
    17. Januar 2016

    Mit freundlicher Genehmigung von Czz aus dem Rheinforum kopiert.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------


    Stadt: Alfer
    Treffpunkt: FKK-/Saunaclub
    Club/Haus: Tutti Frutti
    Empfang: Alle weiblichen Angestellten sehr nett
    Link: Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Eintritt/Pauschale: 30 dazu Freikarte (10 Euro Mindestverzeht, in der Woche über gültig)
    Ambiente: 7 von 10
    Umkleide/Sanitär: 8 von 10
    Verköstigung: 9 von 10
    Sauberkeit: 10 von 10
    Name DL(s): Isabelle
    Nationalität(en): ROM
    erhaltener Service: Küssen, Lecken, GV, FO
    Servicewertung DL(s): 9 von 10
    Aufenthalt: 2,5 Stunden
    Gesamtpreis: 130
    Positve Punkte: Preiswert
    Negative Punkte: Teils die männlichen Mitbesucher
    Besonderheiten:
    Wiederholungsfaktor Club/Haus: 9 von 10



    Bericht


    Freikarte, Fick, und gutes Essen. Was will man mehr für 130 Euro.

    Da ich einerseits in der vorletzten Woche kurz mal meinte, 6.000 Euro durch Nixtun verdient zu haben (Bitcoins waren mal auf 2400€) und am 1.7. die Welt untergeht (im P6) noch mal rein zu den ganzen Früchtchen nach Alfter. OK, die Kalbsschnitzel und Lammsteaks [​IMG]waren auch ein Grund.

    Eintritt 30,-; bis 20 Uhr jetzt auch inklusive Bitburger vom Fass. Finde ich günstig. Nach mir kamen zwei (wohl Refugees), der erste sollte 30 bezahlen der zweite 15 (Gruppenaktion). Nur haben die die Krise gekriegt, das darin kein Ficken enthalten ist. <ironie>Ist ja auch die Höhe[​IMG]! 22 Euro pro Person, und dann ohne Fick[​IMG]! OK, ich weiß nicht, was sie zuhause bezahlen, hätt fast gesagt der Ziege. Oder im Flüchtlingsheim[​IMG].</ironie>

    Laden ist astrein picobello sauber, neuwertig; gut die Zahnbürsten Mundspülung etc; Zimmer sind neuwertig, hygienisch da Bettlaken, das weibliche Personal ist sehr nett. Nur draußen wird umgebaut, der Außenbereich ist dadurch wieder kleiner geworden. Kann aber nicht lange dauern, denke ich. Farbe und Farbstimmung der Bar gefällt mir immer noch nicht, Geschmackssache. Irgendwas fehlt irgendwie, wie schon ein Kollege meinte.

    Musik war durchgehend deutschsprachiger Gangsterrap, es ging um Millionen, Drogen, Gewalt und Kriminalität. Den Damen gefiel die Musik. Mir auch mal zur Abwechslung, höre ich sonst nicht.

    Publikum war multikulti, du merkst eher so... na wie soll ich das politisch korrekt ausdrücken; na in anderen Clubs stehen auch mal Autos für 150.000 Euro auf dem Kundenparkplatz und die gesetzten Kunden haben schweizer Uhren an (eine mal gesehen für min. 60.000), aber hier beides eher nicht so. Von den Millionen wird eher nur gesungen siehe oben. Auch die Dame meinte, als sie mir beim Bezahlen ins Portemonee sah: "Ah, ein reicher Mann!" und drin waren bei mir 300 Euro.

    Da war viel Südland und auch Refugees, eine Handvoll Franzosen, ein paar deutsche Rentner, zwei Vatertagssuffkies, die schlecht gelaunt waren, weil sie nicht in Unterhose und Socken rumlaufen sollten sondern in Bademänteln. Ist halt ein Saunaclub, Jungs! Dann bleibt draussen und sauft´s halt ohne Frauen[​IMG][​IMG].

    Essen für den Preis richtig gut[​IMG]. Ich habe getrunken 3 Bier, 2 Kaffee, 6 Cola light.


    Tagesmenü
    Restaurant
    "Tous les Fruits"

    Gruß aus der Küche (Amuse-Gueule): neue Dusche und flauschiger Bademantel

    1. Gang: Klare Rindersuppe (Potages)
    2. Gang: (Hors d’œuvre) Salat mit kalten Kalbschnitzeln;
    3. Gang: Zwischengericht (Entrée) Hühnchen mit Butterreis und Artischocken;
    4. Gang: (Rôti) Rindergulasch mit Kartoffeln,
    5. Gang: Großer Fleischgang (grosses Pièces, Removés) Lammsteak mit Brot , Salat, Senf und Sauce
    6. Gang: (Dessert) Obstsalat


    7. Gang: Die Isabelle (gleich mehr)


    Und noch eine Freikarte gab es dazu. Ich brauche Euch nicht zu sagen, dass das ein Spottpreis ist! Sehr zu empfehlen. Wer da woanders was isst - blöd, wer mehr bezahlt. Autobahnraststätte wäre teurer gewesen.

    Bei den Damen gute bis befriedigende Auswahl für den Betrieb - 2 deutsche, 2 mal Afrika, ca. 8-10 BULROM. Von skinny bis kräftig, eigentlich 70% ansehlich, für mich 30% buchbar; ich bin ein wählerischer Optikficker also sind die 30% vollkommen in Ordnung. Außergewöhnlich: alle, mit denen ich sprach, sprachen brauchbares Deutsch.

    Also gut geduscht, gut diniert, Kaffee, Feierabendbier, und was fehlt zum Glück einzig allein: die holde Weiblichkeit.

    Meine erste Wahl: ca. 1,70m mitteleuropäisches Gesicht skinny kleiner Knackarsch ca. B-Cups oder der BH lügt mir was vor und ist gepolstert. Aber die Gute. Da war mein Bademantel wieder kaputt. Normalerweise werde ich in dem unwiderstehlich. Ich sie angegafft, sie schaut überall hin außer auf mich. Sie geht raus, ich ihr hinterher, setze mich auf dieselbe Bank wie sie, aber sie quatscht nur mit einer Kollegin. Nochmal Bar, dasselbe Spiel quatschen mit Kolleginnen; sie läuft was rum, ich dann auch ihr nach.

    Ok, also spreche ich sie an: "Und, wie geht´s; alles gut"?
    Sie: "Ja, alles gut. Und bei dir?"
    Ich: "Ja, so gut so."
    Sie: "Ach. Schön!"

    Und sie dreht sich um, weg ist sie; wieder quatschen zu den Freundinnen. Ja, gut das wir darüber geredet haben, Mädchen[​IMG].

    Ich dachte eigentlich immer, "Wie geht´s?" ist in so einem Club übersetzt die Frage "Ficken? Jetzt?". Na, hier wohl nicht[​IMG].

    Aber wie ein unerwarteter Sonnenstrahl wackelt dann eine neue Dame auf Puffstelzen in den Raum. Ca. 1,6m, was kräftiger; ca. C-Cups, etwas Babyspeck; der straffe aber füllige Po und die "Lovehandles" (ich liebe das Wort) quillen etwas über dem einen Hauch zu engen Slip heraus, was ich sehr hübsch und erregend finde[​IMG].

    Die kennst du doch? Aber das habe ich eben auch schon gedacht, eine, die so aussieht wie genau ihre kleine Schwester ist nämlich auch da.

    Aber das ist die echte, die echte
    Isabelle

    22J ROM gutes Deutsch 1,60m ca. 60kg C-Cups Natur rote Haare ein Tattoo am linken Armgelenk helle Haut

    Schon mal gehabt an der Eröffnung. Ich war ihr Mister 2 in dem Laden, sie ist immer noch hier und fühlt sich wohl.

    Sie ist wie beim letzten Mal albern; gut gelaunt, aber nicht ganz so überkandidelt wie bei der Eröffnung. Aber ich fasse es zusammen: viel gelacht, Quatsch erzählt, gut gefickt, Spaß gehabt, eine tolle Stunde für 100.

    Auch über das neue Gesetz haben wir geredet. Sie sucht dringend eine Wohnung. Weil: so hirnrissig, für den neuen Bockschein brauchst du eine feste Meldeadresse. Hotel reicht nicht. Ohne Meldeadresse (also Mietwohnung), kein Bockschein. Ohne Bockschein, keine Arbeit im Club. Ohne Arbeit im Club, kein Geld. Ohne Geld, keine Mietwohnung. Hervorragend, liebe Volksvertreter, wie ihr die Damen aus den eher sicheren Clubs in andere Abhängigkeiten oder zu dubiosen Vermietern treibt! Denn wer vermietet denn was an Rumäninnen? Wohl bestimmt wieder Landsleute, die sie ausnutzen. Oder Freier, die sie ausnutzen. Mal blind getippt.

    Wobei, muss ich ihr mal weitergeben, habe ich nachher erfahren: muss eigentlich nicht sein. "Hilfsweise" reicht eine Zustellanschrift, also z.B. der Club, oder eine Hilfsorganisation für DL, die sich als Zustellanschrift anbietet.

    Ok, zum Zimmer, ein sehr gutes.

    Na, ich habe auch mal zuerst für das Wohlbefinden meines Mädchens gesorgt! Sie hatte ein Ziehen in der Schulter, das ich dann vorsichtig wegmassiert habe. Habe sie gerne massiert, da dabei wunderschön meine Eier - ich nackt auf ihr drauf - von ihrem kräftigen aber straffen Hintern mitmassiert wurden.

    Irgendwann bin ich durch mit Schulter und Rücken und massiere ihre Brüste. Für sie das Startsignal. Bisschen rumkuscheln, dann paar Küsse, und dann will ich ihre saubere Muschi lecken. Sie geht gut mit, wird richtig feucht; Eingang massiert; das war ok; ein Finger rein: nein, das ist nicht ok. Gut, weiter geleckt, andere Technik die sie noch lieber mochte. Wieder Eingang massiert, dann ging auch ein Finger, dann zwei dann drei dann vier. Sie ging wirklich ab, ich sollte ein Bein nach hinten pressen, dabei sie geleckt mit der Zungenspitze und 3 Finger massieren den Scheideneingang und den G-Punkt. OK; ob sie es über den Berg geschafft hat weiß ich nicht; wechsel zu BJ, der war ok; ich wollte ihren Körper spüren und die Muschi sehen also 69; sie liegt auf mir drauf wie ein Riesenkissen und presst ihre Muschi an meinen Mund, so dass ich sie schön lecken und spreizen kann.

    Dann hat sie aufgetütet; sie oben reitet heftig und reibt fest, dann will sie Doggy und ich auch. Und das ist ein richtig guter Doggy, sie kannst du echt durchknallen, sie kann gegenhalten. Sie geht dann mit dem Oberkörper runter, ich rammele sie, und schiebe sie wie eine Schubkarre immer weiter Richtung Bettkante. Mit einer Hand massiert sie ihren Kitzler, mit der anderen Hand stützt sie sich ab damit sie nicht vom Bett fällt, sie stöhnt wundervoll authentisch, zwischendurch ich mal langsamer; ich lehne mich auf sie drauf, massiere ihre Brüste und kreise in ihr was sie auch mag, dann Abschluss Doggy wieder richtig fest bis sie dann noch erlöster stöhnt und ich merke es durch das Gummi - sie war ja schon vorher so feucht wie eine Feuerwehrpumpe aber jetzt läuft sie wirklich aus[​IMG]. Geil flutschiges Gerammel ohne jedes Gel.

    Ob das jetzt letztendlich ein Orgasmus war - ehe jetzt wieder die Puffveteranen lachen [​IMG] ... Ok, man weiss es nie[​IMG]. Wenn nein, besser brauchst du mir den nicht vorzuspielen Dafür spricht: Tagesjungfrau, Stundenzimmer, 20 Minuten warmgeleckt vorher, sogar ausgelaufen ist sie. Dagegen: Ist halt Arbeit für sie. Viele sagen, sie kommen nie mit Kunden.

    Danach noch rumgealbert, richtig gut gelaunt waren wir beide.

    FO: wenig Hand, aber mir was weich und dezent, habe aber auch nicht mehr geordert
    EL: nicht gefragt
    Augenkontakt: ja
    ZK: ganz nette Küsse, wir haben uns auch die Zunge rausgestreckt und die Zungenspitzen haben sich außerhalb des Mundes berührt aber für ZK zählt das noch nicht, oder? Na noch ein bisschen Charme von mir und rumsülzen, vlt. beim nächsten Mal.
    Lecken: Ich finde das einfach geil wenn ich eine saubere hübsche Muschi lecke, fingere und die Dame dabei abgeht.
    Fingern: erst nein dann ja
    GV: Cowgirl, langer Doggy. Handwerklich sehr gut, da merkst du die Berufserfahrung und den guten Ausbildungsbetrieb
    GF6-Faktor: schon was
    Porno-Faktor: Ja
    Illusionsfaktor Optik: Eine, die man schon länger kennt, und wo es dann doch mal im Bett landet
    Illusionsfaktor Nähe: Ja aber noch steigerbar
    Nachbetreuung: ich war heim weil zufriedener kannst du mich nicht machen, noch ein Zimmer hätte es nicht besser gemacht
    Wiederholung: ja 100%

    Hin kam ich gestresst, heim nach ca. 2,5 Stunden satt, zufrieden, entspannt und gut gelaunt. Was will man mehr für 130 Euro.