Goldentime

Bericht FKK Europa - mein Erstbesuch

Dieses Thema im Forum "Sachsen: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von totmacher666, 26. April 2014.

  1. totmacher666

    totmacher666 Obersachse

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    262

    ...und vielleicht auch der Letzte!

    Mhm, Auf der Startseite der Homepage steht: "Ohne Extra Kohle Französisch bei uns Ohne!"...jaja, was es mit dem Spruch auf sich hat, erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

    6 Mädels waren am Start, zwei aus Deutsche Land, 4 aus osteuropäische Land. Der Club selbst ist relativ klein, aber gemütlich, Stimmung war gut. Club ist sauber. Mit den Mädels kam man schnell ins Gespräch und nervten nicht gleich mit "gehe auf Zimmer!?".

    Erstes Zimmer mit Sina, deutsch, ca 1,75 m groß, etwas kräftig, schwarze Haare, haufenweise Tattoos, C-Körbchen. Bietet FO an, schmusen auch, ZK "nur ungern", ordentliche Nummer mit ihr, sie weiß wie man richtig fickt, blasen war bei ihr sehr gut. Nach 20 Minuten war der Spaß vorbei, für sie war dann auch die Zeit um, hätte auf eine Stunde verlängern können, also was für sie dann wohl 40 Minuten bedeutet, hab dankend abgelehnt. Trotzdem, alles in allem akzeptable Nummer.

    Drei Mädels aus dem osteuropäischen Land bieten kein FO an, hab das vor Ort recherchiert. Gesundheit und so, akzeptiere ich, nur sollte der Club dann nicht mit einer so irreführenden Werbung auf der Startseite prahlen, wenn die meisten Mädels den Service gar nicht erst anbieten. Heißt, wenn mindestens die Hälfte der Mädels nur mit Tütchen bläst (und ich als Mathematik-Genie weiß, dass es so war), ist so eine Anzeige schon etwas lächerlich.

    Was aber scheinbar sehr beliebt ist, die Gäste nach Alkohol zu schnorren. Gläschen Prosecco kostet 45 Euro, Flasche Rosé 250 €. Scheinbar sehe ich wirklich so doof aus, dass die Mädels denken ich würde das denen bezahlen, aber ich gehe immer noch zum Ficken in solche Clubs. Da ich nun nicht so doof bin wie ich scheinbar aussehe, ist es für mich klar, dass es sich hierbei dann wohl um die zielgerichtete Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung handelt. Die Mädels verdienen am Gläschen Prosecco ihr Geld mit, ist natürlich die bessere Alternative, als mit den notgeilen Säcken ficken gehen zu müssen. Keine Ahnung wieso sich so ein Prinzip da durchsetzen kann, Stammgäste kann man damit wohl kaum gewinnen.

    Übrigens, es steht zwar auf der Homepage, dass alkoholfreie Getränke inklusive sind, aber Saft kostet trotzdem 3 € pro Glas. Immerhin kam Fußball, und ich konnte mich mit einem Gast unterhalten, der das von mir oben Beschriebene in etwa 1:1 wiedergeben könnte. Essen gab es auch, ein Camping-Tisch mit Wiener, Gehacktesklöpse, Bockwürste, Toastbrot und Kartoffelsalat. Wenn ein Kaufland in der Nähe ist, krieg ich das auch noch für 10 € hin.

    100 € für Eintritt und einen Fick gezahlt, wenn ich den Blitzer mit hinzu rechne, dann habe ich 135 € gelöhnt. Trotzdem viel weniger als ich eigentlich eingeplant hatte, daher muss ich es mir schön reden und sagen "ich habe doch noch Geld gespart".

    Fazit

    Nööööö, da lieber weiter die Alternativen im Westen und Süden nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2014
    ndk, Jenskai, thomas_01986 und 10 anderen gefällt das.

  2. Sindbad

    Sindbad Obersachse

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    12
    Mein letzter Besuch ist sehr lange her, aber es hat sich scheinbar nix geändert, außer der Homepage. Schade, also weiterhin einen Bogen und zu Alternativen!
     
  3. Surf-doggy

    Surf-doggy Talentscout

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    516
    Alles gut so wie es dort ist, :D es sei denn man hat Zeit 300 km zu fahren

    Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2014
  4. Giesser

    Giesser Obersachse

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    143
    Dann wundern die sich warum keine Leute kommen...Die letzten 2 male war das Essen (man kann schon Frage dazu sagen) sehr notdürftig...alles lieblos gemacht und die Spagetti durchgeweicht.
    Für Eur 10,-- meintest du das gesamte Buffet...nicht deinen
    Essensanteil....:).......
    Klar geh ich nicht nur zum Essen hin...aber anscheinend macht
    der Betreiber hier schon auf Geiz und Billig...da hab ich so
    ein Gefuehl, das ich abgezogen werde...

    Für mich deshalb... FKK Leipzig...wobei das Essen dort
    auch mit etwas Mühe besser sein koennte...
    Frauen hatte ich dort bisher immer mit 50
    430 einschl. FO/ Abhilfe wird dort auch im Kino
    geschafft oder im Pool...ich mag nicht immer aufs Zimmer...
     
  5. Bengel69

    Bengel69 Obersachse

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    86
    Eine Rundreise durch Europa – und das im Leipziger FKK-Europa.

    Vor wenigen Wochen trieben mich meine Gelüste auf der Heimfahrt vom Norden Deutschlands in einen der Leipziger Schwitzkästen. Ich wählte den mir bekannten Saunaclub Europa. Es war sommerliches Wetter und ich wollte auch die Außenanlage des Clubs zum entspannen nutzen. Als ich auf den Hof hinter dem Autohaus einbog war ich etwas erstaunt, es stand nur ein Fahrzeug da. War ein komisches Gefühl, naja es war ja auch erst früher Nachmittag. Gleichzeitig rollte ein Sportwagen aus Zuffenhausen (oder Leipzig?) vom Hof, wohl die Besitzerin des Ladens. Ich dachte mir: Aha-dafür werden die 50 € Eintritt also verwendet. Egal, ist ja überall so…

    Nachdem mir die Haustür geöffnet wurde, erblickte ich einen kleinen weiblichen Nackedei, welcher flugs im Eingang verschwand. Ich hinterher. Da stand ich im Dunkeln :wfrage. Denn der Eingang war schlecht beleuchtet und meine Augen noch ans Helle gewöhnt. Da kam noch einmal ein komisches Gefühl in mir hoch. Doch dann hatte ich den Durchblick, schaute mich um und blieb, bezahlte nen Fuffi und ab ins Erdgeschoss/Keller zum entkleiden und duschen.
    Dort begegnete ich der nächsten Dame. Groß, schlank (nicht dürr!) sondern mit Rundungen an den richtigen Stellen und einer griffigen OW. Ein kurzes Hallo und sie ging ihrer Wege. Diesmal keine plumpe Anmache im Duschbereich. Ich habe mir dann einen kleinen Überblick verschafft und zählte 3 Damen. Nicht viel aber eine reichte mir - erstmal. Und diese eine sollte oben beschriebene sein.

    Silvia aus Polen. Wir quatschten an der Bar, tranken Kaffee, der übrigens kostenlos ist. Auch die späteren Softtrinks waren frei :schütt. Das schreib ich nur weil totmacher666 es ja anders erlebt hat. Da ich nicht zum Kaffeekränzel dort war, begaben wir uns auf die Couch und unsere Hände erkundeten den jeweils anderen Körper. Nachdem das Finanzielle geklärt war, schleppte sie mich ins Kino. Oh, diese Frau kann Gedanken lesen. Dort begann meine ganz persönliche „Europareise“. Ich durfte die Kenntnisse dieser polnischen Dame mit deutschem Namen auf französischem Terrain genießen. Sie saugte, leckte und kraulte meine Bällchen. Dann ging die Reise weiter nach „Spanien“. Einfach nur geil wie mein Harter zwischen den Naturbrüsten massiert wurde. Und immer wieder Grenzverkehr Frankreich-Spanien im Wechsel. Immer wenn meine Armlänge es hergab, landeten meine Finger zwischen ihren Beinen. Schön wie feucht sie wurde. Wenn das nicht ging, dann halt ihre Bälle geknetet und die hart werdenden Nippel verwöhnt. Dennoch schade dass die Spritzerei auf die Brüste oder in den Mund extra kostet. Deshalb Gummi drauf, Sie über die Sofalehne gelegt und in Ihr den Pariser :sperm gefüllt. Ich sollte bis zum letzten Tropfen in ihr bleiben. Mach ich doch gern. Ihre Erfahrung zahlte sich aus. Aber bitte nicht falsch verstehen, alt ist sie nicht. Nur im Vergleich zu den anderen Clubmädels halt die Reifste. Wie gesagt, sie ist schlank aber hat dennoch weibliche Rundungen zum genießen. Wdh-Faktor: 100%.

    Dann kam die kurze Zeit der Entspannung im Außengelände. Der Himmel war bedeckt und es wurde kühler. Da Frauen eher frieren, waren auch keine im Außengelände anzutreffen, schade . Insgesamt waren mittlerweile 5…6 Girls und 3…4 Handtuchträger anwesend. So zog ich einsam meine Bahnen im Pool. Dann verirrte sich eine junge, zierliche schwarzhaarige ins Außengelände. Ich winkte sie zu mir und auf der Liege wurde es kuscheliger mit Gabi aus Bulgarien. Muss wohl deutsche Vorfahren haben, bei dem Namen-:p. Sehr jung, sehr schlank mit niedlichen festen Brüsten. Nachdem sie am Pool gecheckt hatte ob ich bereits wieder einsatzbereit bin, begaben wir uns aufs Zimmer. Und wieder befand ich mich auf französischem Gebiet. Hier aber gegenseitig. Da sie ihre Zunge mit Handeinsatz unterstützte, wechselten wir und ich lies sie die Reiterin spielen. Das konnte sie besser. Das Zimmer ist rundum verspiegelt, so konnte ich auch ihren kleinen Hintern im ewigen Auf und Ab:dops bewundern. Nach weiteren Stellungswechseln war es bei mir wieder Zeit zum :sperm:sperm. So war die Reise mit meiner Bulgarin beendet. Auch hier war ich mit dem Erlebten zufrieden. Wdh-Faktor 70 %.

    Mittlerweile war die Zeit reif für einen kleinen Imbiss. Es gab Reis und Ragout. Besser wie nichts aber Großküche halt. Ist ja bekannt. Dafür war der kostenlose Cocktail gut (freitags). Mittags scheint es belegte Brötchen zu geben, auf der HP auch als herzhafte Snacks beschrieben :nein
    Ich schwatzte dann noch kurz mit Mandy aus Ungarn. Diese hätte meine Reise durch Europa abrunden können. Meine Geldbörse sprach aber leider eine andere Sprache. So musste ich sie auf ein andermal vertrösten, denn ich trat meine Heimreise an.
    Alles in allem war ich mit dem Nachmittag zufrieden, vor allem Silvia im Kino war der Hammer. Schade dass am Nachmittag so wenig Besucher anwesend waren, denn ein Zuschauer oder ein zweites Paar im Kino hätten das vielleicht noch getoppt. Gelöhnt habe ich 50€ Eintritt und 2 x 50€ für jeweils eine halbe Stunde mit den Mädels. Die drei beschriebenen Girls sprachen gutes/sehr gutes deutsch. Silvia und Gabi machen FO. Das auch nix mehr extra kostet. Mandy hatte ich nicht gefragt ob sie es anbietet. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit Ihr und kann etwas dazu beitragen?
    Ich kann nur für diesen Tag und für meinen Geschmack sprechen aber alle Damen die ich noch sah waren Anfang/Mitte 20, schlank und hübsch. Da ich kleinere Clubs bevorzuge (damit ich nicht den Überblick verliere-:lach :blind)war die Anzahl und Auswahl für mich okay. Zu mal ich ja fündig geworden bin. Aber das ist mein persönlicher Eindruck. Ich hoffe euch ist es nicht zu lang geworden und ihr konntet paar Infos herauslesen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  6. 61209131

    61209131 Sachse

    Registriert seit:
    3. September 2014
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    112
    Mandy (HUN) und FO

    Dem Manne kann geholfen werden. Ich zitiere mich mal selbst:


    Ich lümmel mich auf den gleichen Platz wie vorhin, und keine zwei Minuten später hab ich Gesellschaft.
    "Wo warst Du die ganze Zeit? Ich hab gedacht, Du bist gegangen?"
    "Ich? Kennen wir uns?"
    "Ja."

    Langsam blubbert der Seifensieder. Das kann nur... dieses edle Geschöpf von vorhin. Na klar!
    "Du hast hier vorhin mit Deinem Gast gesessen? Da hattest Du aber so ein Netzteil an, oder?"
    "Ja."
    "Ziehst Du es noch einmal an? Für mich?"

    Netzteil ist eigentlich übertrieben. Die Maschen dieses Netzes sind dermaßen groß… drei oder vier reichen, um eine Seite ihres Körpers zu bedecken. Die Stricke, die die Maschen bilden, kommen direkt neben ihrer Brustwarze zu liegen und betonen ihre wunderschönen kräftigen dunklen Nippel auf das Entzückendste. Ich bin hin und weg. Sie legt ihre Beine über meine, ganz ungezwungen, mehr Körperkontakt sucht sie nicht. Das Gespräch plätschert vor sich hin, vielleicht quatscht sie einfach nur gegen die gepflegte Langeweile an. Irgendwann, lass eine halbe Stunde vergangen sein, bekommt sie dann doch die Kurve.

    Sie küsst nicht auf Zimmer. Und für 50 Euro geht sie nicht das Risiko, ohne Gummi zu blasen. Völlig korrekt, sie ist da vorgebildet, zählt sie ein paar der Nettigkeiten auf, die man sich beim FO so aufsammeln kann.

    Hm. Ich schau sie an.
    „Das ist schade.“
    „Das hab ich mir gedacht.“
    „Ich hab keine Chance, Dich zu überreden?“

    Nein, hab ich nicht. Ich überleg kurz, ob sie mich einfach nur abziehen will und ein extra Extra kassieren möchte. Doch damit lieg ich wohl falsch.
    „Du musst für Dein Geld arbeiten wie ich auch. Es ist Deine Entscheidung.“

    Ich entscheide mich gegen sie. Die Entscheidung fällt mir nicht leicht. Sie nimmt mir das erstaunlicherweise absolut nicht übel. Sie geht, und beim Gehen streicht sie mir noch sanft über den Kopf.

    Sie sollte diesen Job nicht machen. Sie ist zu gut für dieses Business.


    Kurz und gut: Nein, sie bläst nicht ohne Gummi. Und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sie einfach nur einen Schein außer der Reihe wollte.
     
  7. Bengel69

    Bengel69 Obersachse

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    86
    Eine weitere Europa Reise

    Zum wiederholten Male, an einem Freitagnachmittag, setzte ich den Blinker an der Autobahnausfahrt Leipzig Mitte, um in das Herz Europas einzudringen. Die bekannte Strecke führte mich zum Haus mit den roten Herzen hinter dem Autohandel. Nachdem mir Einlass gewährt und das Eintrittsgeld entrichtet wurde, begab ich mich zum Entkleiden und Duschen ins EG. Nicht ohne vorher ein Auge in den Raum zu werfen :wink und mit Freude viele junge Damen im Club sowie mein erstes Date dieses Nachmittages vorzufinden.

    Mit Vorfreude über die ungewöhnlich große Auswahl an Ladies begab ich mich in das Nest der Rehlein. Immer der „Nase“ nach, oder wie man das Teil unter dem Handtuch nennt, steuerte ich zielstrebig auf die mir bekannte Silvia zu. Ich hatte im Vorfeld ihre Anwesenheit erfragt. Dementsprechend herzlich und stürmisch empfang sie mich mit einem fetten Knutscher. Ich war überrascht und genoss es, nahm neben ihr Platz, bekam einen Koffein-Trunk und fühlte mich wohl. Auf den Keks zum Kaffee verzichtete ich zugunsten erster gegenseitiger Berührungen. Der Kaffee wurde kälter - unser Gespräch wurde heißer, so bot sie mir ein Spielchen zu dritt an. Nee, sie war mir genug. Und so gingen wir unserer gemeinsamen halben Stunde entgegen. Sie weiß ihre körperlichen Vorzüge einzusetzen – so drang ich nicht nur ins tiefste Spanien vor, sondern bekam auch wieder die französischen Leckereien zu spüren. Mir blieb ja fast die Luft weg, als sie mein Gesicht fest zwischen ihre Lustkugeln presste… Sie war wesentlich wilder und fordernder als auf meiner ersten Europareise mit ihr –geil! Nachdem die erste Sahne :sperm versprüht war (leider nur im Gummi), gab es noch Kuscheleinheiten, weil die halbe Stunde noch nicht ganz vorbei war. WDH zu 100 %.

    Danach ging es zum Erholen. Diesmal erprobte ich die Dampfsauna, war nicht so meins. Ich tauschte die Räumlichkeit und nahm in der Sauna Platz, in der bereits ein weiterer Gast männlichen Geschlechts verweilte. Dieser zog es dann vor, sich von einer Dame aus der Sauna entführen zu lassen. Ich blieb nicht lang allein. Ab und an gesellte sich eine Lady zu mir. Die eine zum Aufwärmen, die andere zum Quatschen und andere kamen gleich zum Punkt und wollten mit mir Geld verdienen. Diese Abwechslung gefiel mir ausgesprochen gut. So wünsche ich mir das im Saunaclub. Bei meinen anderen Besuchen, blieb ich dort immer allein.

    Nachdem mein Garpunkt erreicht war und ich den Mädels nicht weiter widerstehen konnte, ging es hoch zu den Rehlein. Das Nest war gut gefüllt, ich zählte mind. 11 mehr oder weniger nackte Wesen. Es sollte für jeden Geschmack eine dabei gewesen sein-groß/klein, blond/brünett/schwarzhaarig, sehr schlank/griffig/kräftig, teilrasiert/rasiert … Da ich kein festes Beuteschema habe, such ich die Abwechslung. So landete ich dann neben Ramona. Sehr süß, schlank, schwarzhaarig und mir durch die Annäherungsversuche aus Umkleide und Sauna bekannt. Allerdings fand ich keinen richtigen Draht zu ihr (und sie zu mir), weder in der Sauna noch jetzt. Also ließ ich meine Blicke schweifen und erfasste einen kleinen blonden, zierlichen :langel. Diesen nahm ich in Besitz und die Sympathie stimmte sofort. Wir unterhielten uns ziemlich lang und locker und kamen uns dabei näher. So nah, dass sich mein Schweif blicken ließ und Bekanntschaft mit Anika machte. Das war der ideale Zeitpunkt um gemeinsam im Zimmer zu verschwinden :fick. Dort führte sie die Fahrt durch das pariserfreie französische Gebiet fort und ich revanchierte mich mit selbigem bei ihr. Sie schien es zu genießen, denn sie presste ihren Schoß fest an meine Lippen. Auf Tuben-Glitschi verzichtete auch sie und vertraute ihrer eigenen Feuchte im engen tiefen Tal zwischen den schlanken Beinen, wo ich nach diversen Stellungen die zweite Portion körpereigenes Glitschi :sperm in den Gummi freigab. Dieses Date verlief ruhiger als das mit Silvia. So wie ich es in dem Moment brauchte und wollte. Anika erhält von mir einen 100 % Wdh-Faktor.

    Der Nachmittag kostete mich insgesamt 150 €. Dabei Entspannung mit zwei sehr unterschiedlichen Frauen genossen.

    Silvia ist dunkelhaarig, sehr groß mit den Rundungen an der richtigen Stelle, zumindest für mich. Sie ist wohl die Erfahrenste im Club aber genau diese Erfahrung setzt sie mit Zunge und ihren großen Brüsten um. Den einen oder anderen Mann wird die Auswirkung der Schwerkraft auf die großen Argumente sicherlich stören. Das spielt für mich nicht die Rolle - Hauptsache naturbelassen. Aber das ist Geschmackssache.

    Die äußerst sympathische Anika ist sehr zierlich, klein, jung und blond gefärbt. Sie hat schöne feste, zu ihrer Figur passenden Kuschelkugeln und sie ist wirklich eng gebaut. Ich hoffe sie bleibt dem Club noch eine Weile erhalten.

    Während ich meinen kostenlosen Freitagscocktail :schütt schlürfte unterhielt ich mich noch kurz mit Gabi. Sie wollte auch wieder mit mir im Zimmer verschwinden. Meine Uhr und die „Nase“ unterm Handtuch verneinten aber. So mussten sie und all die anderen Rehe auf die abendlichen Jäger warten. Am frühen Abend war der Club nämlich noch nicht gut mit diesen besetzt.
    Anschließend ging die Reise durch das Herz Europas zu Ende und die Realität auf deutschen Autobahnen holte mich wieder ein. Aber egal, ich war entspannt…
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden