Goldentime

Bericht FKK-Club Europa (Leipzig) Teil 1

Dieses Thema im Forum "Sachsen: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Lionel, 31. August 2003.

  1. Lionel

    Lionel Putzkraft und Rauswerfer Sachsenteam

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    352

    Das hatter nu dafon, der Wolfl. Was setzter och sone Reglahme ins Sachsen-Forum!? Nu missen se sich an meene gloare Sproche geweenen, de reemschen Ohren. Zuminnest am 20.09. inne Sauna-Welt. Da habsch keen Erbarmen. :satan

    Weil ich aber die Berichte der alten Römer in ihrem Forum studierte, bin ich voller Respekt und Hochachtung, geradezu Ehrfurcht vor deren Erfahrung und Leistungsfähigkeit. Ein Stück Neid ist auch dabei. Sich so an schönen Orten in einer lustigen Runde zu treffen stelle ich mir ganz reizvoll vor. Also heißt es vorbereiten! :cool:

    Hinzu kommt der heutige Tag. Ich will meine Sonne wieder haben! Dicke Wolken, immer wieder Regenschauer, 14° C – Stink, schimpf, brech. :grün :heul :stink Ich will die Sonne wieder! Darauf nimmt aber keiner Rücksicht. :( Also beschliesse ich, mir anderswo Wärme zu suchen. Der schon eine Weile eingeplante Besuch im FKK-Club Europa in Leipzig könnte ja auch eine Möglichkeit sein, so ganz allmählich für die Römer-Party zu trainieren. Also entsteht die Idee zu meinem erster Besuch in so einem Club gerade heute.

    Da steht in Leipzig ein Haus mit gelb verklebten Fenster in allen zweieinhalb Etagen, davor der große Standplatz eines Renault-Händlers, dahinter ein Parkplatz mit Schuppen und Sandhaufen, eher eine Industriebrache. Also gutes Potential; wenn jemand sich ausdehnen will. Klingeln, Treppe hoch, aus einer interessanten Höhe sehen mich zwei total verblüfft wirkende Augen aus einem niedlichen Gesicht heraus an. Als ich in die Tür trete sehe ich mehr. Braune knusprige Formen verteilt auf ca. 150 cm, ein kleiner knackiger Hintern, niedliche spitze Brüste – zum Augenausstechen geeignet. :love Ich seh mich erst mal um – 3 barfüßíge Frauen sitzen an der Bar, 4 Couchecken beherbergen 2 weitere, die mit Kunden reden, eine sechste sitzt allein und sieht sehr interessant aus. Alles in allem auf den ersten Blick akzeptabel und insgesamt ein ganz angenehmer Anblick. :up Also 45 € löhnen, darin sind alkoholfreie Getränke und Knabberei (süß und salzig) inbegriffen. Name nennen (warum muß ich den schon wieder buchstabieren!?):rolleyes: und rein. Schon strahlt mich eine reizvolle Blonde mit einem wundervoll großen Mund an, steht auf „Warst Du schon mal hier? Komm ich zeig Dir alles!“ Niedlich - aber eigentlich hatten mich die spitzen Brüstchen … – na ja. Wer abrutscht darf noch mal, gehen wir also los.

    Es gibt also 4 Couchecken, 2 mit Blick auf pausenlos laufende Rein-Raus-Filme, wer´s braucht eeks, und 2 ohne diese Belästigung. Ein Balkon mit Tisch, Stühlen und Liegen sowie einem (leider nicht tätigen) Grill. Muss ich halt von den Salzstangen und Nüssen an der Bar leben. :ham Es gibt 4 Zimmer, 2 kleinere, ein größeres, ein großes mit Whirlpool. Für Einsiedler hat ein Zimmer eine Tür, für Exhibitionisten ist eines frei einsehbar, das dritte hat einen Vorhang. Ach ja, das Poolzimmer hat auch eine Tür. Eine Treppe tiefer, im Sauterrain, ist der Umkleideraum mit 60 (ca.) kleinen Spinden. Dort findet man dann auch ausreichend viele Handtücher in akzeptabler Größe. Ich kann eines um meinen Bauch wickeln, es hält und behindert nicht, zum Abtrocknen ist es groß genug. Für die Sauna nehme ich später dann immer zwei. Gummilatschen liegen auch aus und irgendwem wird die 45 vielleicht auch passen. Zumindest kann ich damit in den Räumen laufen, eine Wanderung hatb ich ja sowieso nicht vor.

    Auf dem Weg zum Umkleideraum kommt man an der Dusche mit einer Glastür im Western-Stil vorbei, keine Blickbehinderung also und an eine Sauna, vor der 3 Liegen zum Erholen stehen. Alles sauber, auch nach einem halben Jahr noch gut in Schuß und ohne hygienische Beanstandungen. Das Solarium ist gerade im Aufbau, steht noch in Einzelteilen herum.

    Also ausziehen, kurz duschen, nur so pro forma, weil ich ja doch sauber bin. Dann ganz langsam nach oben und erst mal an die Bar setzen. Kaffee ist zu haben – oh ja, ich hab heute noch keinen getrunken und beginne mein Defizit auszugleichen. Mit Kaffe und Wasser seh ich mich dann um und blicke verschüchtert – unsicher in die Gegend. Ihr erinnert Euch – mein erster Besuch in einen solchen Klub! Im Radio laufen gerade die Fußballergebnisse. Gähn! :schnarch (Ich bitte um Rückmeldung – wen geilen die Regionalliga-Ergebnisse wirklich auf? Mich nicht aber vielleicht sind die doch für den einen oder anderen die anregende Flirtuntermalung)

    Das finden die Damen teils lustig, teils verunsichernd. Die Blonde, die mich beim ersten Rundgang geführt hat, zieht mich in einen Plausch. Sie nennt sich Michelle, ist aus der Karlsruher Gegend, will aber nicht dort arbeiten. Familie und Freunde und so sollen komischerweise nichts von ihrem Job erfahren. Um mich ein wenig anzuwärmen und zu lockern ist jetzt der Gang in die Sauna dran. Michelle kommt mit und mir schwatzen weiter. Aber der Funken springt bei mir nicht über. Das liegt vielleicht daran, dass Michelle eingehend von ihrem noch nicht abgeklungenen Infekt, dem letzten Arztbesuch, der Notwendigkeit zu Vorsorgeuntersuchungen und anderen „aufreizenden“ Themen schwätzt. :eek: Nach der Sauna zieht es mich also an die Bar, Michelle ist schon vorgegangen und irgendwo verschollen. Ich freue mich aber, denn die vorher einzeln zurückgezogen sitzende Dame ist an der Bar. Lange braune Haare mit blondierten Strähnen, ein hübsches Gesicht – gefällt mir. Also los, Standortwechsel auf eine Couchecke. Die an der Balkontür, von wegen Licht und Luft. Die Dame geht vor mir her – knackiger Hintern, schöne Beine ca. 170 cm, reizende straffe Brüste, KG 36 schätze ich mal. Sie nennt sich Aileen, in anderen Häusern Yasmina, aber der Name ist hier schon vergeben. Wir schwatzen, A. flirtet richtiggehend mit mir, holt mir etwas zu trinken, gefällt mir immer besser. Keine Anmache, für meinen Geschmack eher zu wenig Körperkontakt, insgesamt aber eine richtig Hübsche, die mich richtig interessiert. :liebe Sie ist aber nur noch bis zum 10.09. in Leipzig, wechselt dann nach Reutlingen für ein paar Wochen, um dann wieder weiter zu ziehen. Sie propagiert den steten Wechsel der Lokation. So bleibt sie auch immer interessant.

    Also Preisverhandlung – 50 € die halbe Stunde, das wusste ich schon. Die Aufpreisliste erinnert mich aber an meinen letzten Versuch, ein Auto zu kaufen bei …. Eine lange Aufpreisliste, mit der man den Gesamtpreis ganz locker in astronomische Dimensionen treiben kann. :fuck
    Küssen 50 €
    FO 50 €
    AV 50 €
    An der Stelle unterbreche ich dankend die Aufzählung. Ich will mir doch keinen Rolls Royce kaufen. :stink

    Also gehen wir erst mal. Das verschließbare Zimmer ist belegt aber wenigsten der Vorhang ist noch zu haben. Das Zimmer ist sauber, das große Laken auf dem Bett, das Aileen irgendwo herzaubert, auch. Das Bett ist weich, erst denke ich Wasserbett – aber nein, nur Scheißematratzen. Also erst mal ein paar Zärtlichkeiten tauschen und schon stellt sich heraus, dass a. kein Typ für GFS ist. Sie schwatzt, lacht, albert und tut nicht so, als wäre sie unendlich in mich verliebt. Das gefällt mir aber, besser als so ein vorgetäuschtes Gestöhne. Ich will FO, das ist eine gute Wahl. Aileen bläst mit Geschick, mal mit Handeinlatz, mal ohne, EL und allmähliche Annäherung an Analregionen inklusive. :zunge Ich muß sie immer mal wieder bremsen, damit ich nicht zu schnell die Beherrschung verliere. In der Reiterstellung spielt dann das Bett mit. :fick A. versucht immer wieder, sich auf meinen Bewegungsrhythmus einzustellen, da aber das Bett einen ganz anderen Rhythmus vorlegt, müssen wir 3 Rhythmen koordinieren. Leider aber ist der des Bettes nahezu chaotisch und bringt uns immer wieder aus dem Takt. Es gibt also immer wieder Anlaß für kurze Unterbrechungen, Lachen, neu ansetzen …
    Nach den obligatorischen Lage- und Stellungswechseln verliere ich dann doch die Beherrschung, leider früher als gewünscht. :sperm Aber A. ist ganz offensichtlich noch nie Mutter geworden, erregend eng - das beschleunigt manchmal etwas meine Reaktionen. Ohne Zeitdruck schwatzten wir noch, Aileen albert wieder ein wenig. Wie lange wir auf dem Zimmer waren weiß ich nicht, Aileen aber auch nicht, wir haben beide keine Uhr da. Insgesamt also lustvolle und lustige 30 (?) Minuten.
     

  2. Lionel

    Lionel Putzkraft und Rauswerfer Sachsenteam

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    352
    FKK-Club Europa (Leipzig) Teil 2

    Zur Erholung wieder ab an die Bar, ich muß weiter daran arbeiten, mein Kaffee-Defizit auszugleichen. Michelle blickt recht finster. Die kleine Dunkle mit den spitzen Brüstchen sieht mich immer an und lacht rüber. Ich grinse zurück aber immer langsamer mit den jungen Pferden. Erst mal brauche ich ein paar Minuten zur Erholung. Also gehe ich in die Sauna. 90° C, angemessene Luftfeuchtigkeit, die ich mit einem kräftigen Aufguss erst mal zu verändern versuche. Sauna ist ein Aphrodisiakum für mich, wenn ich genügend Zeit habe. Üblicher Ablauf, Schwitzen, kalt duschen (Tauchbecken gibt es leider nicht), auf die Liege legen und dösen. Nee doch nicht, kein üblicher Ablauf. Mein Dösen wird unterbrochen, denn die kleinen dunklen spitzen Brüstchen samt Rest der Dame kommen nach unten. Ob sie sich zu mir setzten könne! Die Süße stellt sich vor als Sara aus dem Irak. Sie hat einige Jahre in Schweden gelebt und ist vor 3 Jahren nach Deutschland umgezogen.

    (Kommentar: Wenn sie sich denn verbessern konnte! Mir schwebt gegenwärtig die entgegengesetzte Richtung vor, immer wenn ich die Nachrichten nicht schnell genug ausstelle.)

    Die Kleine wurde bereits in unserem Forum beschrieben. Ich kann ihre Bekanntschaft empfehlen. 150 cm, dunkle lockige, lange, aufgesteckte Haare, ein niedliches Gesicht, ganz süße kleine spitze Brüste. Ich weiß, habe ich schon erwähnt, aber so etwas finde ich wirklich reizvoll. Ich stehe mehr auf die Mund- bis Handvoll als auf die Mengen.

    So allmählich im Gespräch tasten sich Sarahs Hände immer weiter vor, begleitet von der Frage, ob ich wohl noch mal aufs Zimmer gehen möchte. Ob ich vielleicht mit ihr auf das Zimmer gehen wolle. Sie vergewissert sich, ob in absehbarer Zeit damit zu rechnen sei und als sich Anzeichen einer solchen Entwicklung andeuten, unterstützt sie diese mit sanften Händen und Lippen. Niedlich dabei, dass sie sich immer vergewissert, auch wirklich erwünscht zu sein und nichts zu tun, was mir zuviel wäre oder zu weit ginge. Nachdem die Entwicklung soweit gediehen ist, dass eine Situationsänderung sehr in meinem Interesse ist, ergreift Sarah wieder die Initiative, ich muß sie aber bremsen. Die Liege ist denn doch zu schmal und beginnt selbst bei der geringen zusätzlichen Gewichtsbelastung Sarahs bedrohlich an zu schwanken. Also ab auf´s Zimmer. Also wirklich, Sarah engagierte sich beim Französisch, diesmal mit Verhüterli. Ich denken immer wieder daran, wie die Latextüte wohl schmecken mag. Will ich aber glaub ich gar nicht wirklich wissen. Sarah sollte jedoch F. noch etwas üben und besser lernen. In einem anderen Posting hier wurde gesagt, sie wäre (vor 4 Monaten) 19 Jahre alt. Heute war sie 18 J. Ich muß zugeben, aus meinem großen Altersabstand kann ich nicht mehr beurteilen, ob eine Dame 18 oder 22 Jahre alt ist. Sie ist jedenfalls jung, wirkt trotz mindestens 16 Wochen Cluberfahrung (dieser ist ihr erstes Engagement) noch richtiggehend naiv und wenig erfahren. Niedlich auch, wie sie versucht, geküsst zu werden. Immer mit dem Mund mir entgegenkommt, mit großen Augen und „sehnsüchtigen“ Blicken. Aber nein, da bin ich konsequent. Für ein paar Küsse 50 € - dafür bin ich denn doch zu geizig. Hinterher liegen wir wieder ohne Zeitdruck beieinander und Sarah genießt Streicheleinheiten. Das ist dann wirklich glaubhaft, sie dirigiert meine Finger an die Stellen, die sie wirklich reizen, wünscht sich variierende Intensität der Berührung und schnurrt wie eine Katze. :stirnk Schließlich wird dann noch eine Massage daraus, denn die Kleine ist stellenweise doch ganz schön verspannt. (Ihr Ferkel – ich meine die Rückenmuskulatur, nicht woran ihr jetzt denkt!) Damit geht die Zeit herum, war wohl mehr als 30 Minuten, ich weiß es aber wieder nicht so genau.

    Ich bin sicher, Sarah ist ein heißer Tipp für echten GFS, wenn man sehr viel Geld hat. Aber 50 € Grundgebühr für 30 Minuten, 50 € ZK, 50 € FO, wenn man noch den Eintritt in den Club einrechnet… nee, das will ich lieber nicht ausrechnen. Sicher ist, in Dresden sind die Preise nicht gering. Für dieses Geld aber habe ich hier mehr als eine Stunde besten GFS, bei dem mich das Geld weniger reuen würde, mit einer fairen Preisgestaltung wie z.B. 150 die Stunde, alles inklusive.

    Dann noch mal an die Bar, geschwatzt, noch mal Kaffee getrunken und Wasser, Nüsse genascht, das Rein-Raus des Fernsehers übersehen, ein weiteres mal in die Sauna, auf der Liege gedöst – die Zeit verging ziemlich rasch. Obwohl mich noch einiges gereizt hätte, drängte die Zeit zum Aufbruch. Ich habe noch ein Date und fürchte die Peinlichkeit einer Erklärung, warum die Sauna diesmal zu lokaler Erschlaffung und allgemeinem Desinteresse führte statt wie gewohnt zu dem Gegenteil. Also Aufbruch mit dem Vorsatz, dieses Erlebnis zu wiederholen. Wenn ich das bis zum 10.09. schaffe, drehe ich diesmal die Reihenfolge um. Dann bekommt Sarah ein paar Hinweise zu effektiverem Französisch und danach traue ich Aileen voll zu, mich ausreichend zu aktivieren. Vielleicht ist Michelle dann ja auch von ihrem Infekt geheilt und verekelt mir nicht wieder den Kontakt mit ihr. So rein äußerlich und wegen der unkomplizierten netten Aufnahme und Zuwendung hätte sie mehr Zuwendung von mir wirklich verdient.

    Insgesamt habe ich, bei begrenzter Aufmerksamkeit und mich eingeschlossen 5 Kunden gesehen. 6 Frauen waren da – unter der Woche ist mehr Betrieb und 8 – 10 Damen erwarten die Gäste. Nicht aber am Wochenende, Sachsen sind häuslich und familiär, Sa./So. gehören der Frau und den Kindern.

    Abstract:
    Reichlich 4 Stunden im FKK-Club Europa zugebracht. Angenehm unterhalten, Ausreichend Kaffee bekommen und Defizit ausgeglichen, von Salzstangen und Nüssen nahezu satt geworden, sauber, locker und entspannt gegangen, 195 € ärmer geworden. Das Geld reut mich nicht, im Vergleich zu zivilisierten Regionen sind die Preise aber…
    Wiederholung ist fest eingeplant, wenn es klappt noch vor dem 10.09.

    Wenn Römer in Sachsen sind und den Laden besuchen wollen erwarte ich eine PN, nein bestehe darauf und biete mich als Gesprächspartner an. Gemeinsam macht es eben doch noch etwas mehr Spaß.
    :bier
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2003
  3. Odin

    Odin Nieder-Sachse

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    @ Lionel

    Moin, moin Lionel,

    wirklich ein super Bericht.
    Wer jetzt nicht Bescheid weiß, was in dem Club los ist, ist selber schuld
     
  4. Grave Digger

    Grave Digger Obersachse

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Lionel

    Super Bericht von dir auch ich war damals das erste mal in einem FKK Club und war von dem ganzen Flair (Frauen Sauna Wirlpool u.s.w.) extrem begeistert.
    Ich werde auch auf jeden Fall wieder dort aufkreuzen aber vorher wollte ich mal nach Radebeul in den Saunaclub Römer um mal direkt zu vergleichen

    Dummerweise habe ich momentan sehr wenig Zeit aus beruflichen Gründen
    desweiteren muss man sowieso aufpassen denn von solchen FKK Clubs kann man süchtig werden geht mir jedenfalls so. Als ist bei mir erstmal Selbstbeherrschung angesagt.

    Übrigens hat man mir erzählt das das Solarium defekt ist wollte mich nämlich auch sonnen.

    Schönen Sonntag noch !

    Grave Digger
     
  5. Mario

    Mario Obersachse

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    19
    Spar dir den Römer! Wenn er mal gerade nicht von der Polizei geschlossen ist, findest du dort nur einige Professionelle aus dem Osten, die keine Kontaktaufnahme wert sind.
     
  6. Echt toller Bericht!!! Wirklich Klasse. Da lohnt es sich bestimmt mal hinzugehen. Bin gespannt.

    Danke Lionel!!!!!!!!!

    Sunny
     
  7. Rolf

    Rolf Guest

    Kompliment!

    Für diesen tollen Bericht! Sehr informativ und interessant.

    Wenn ich Freitag Nachmittag in die Sauna gehe wünsche ich mir jedes mal das ne Süße um die Ecke kommt und mir einen bläßt. Doch meist kommen nur alte Schachteln..............
    Insofern wäre das sicher eine lohnende Investition.

    Gibt es so was in der Art auch in Dresden? Außer das oben erwähnte in Radebeul?

    Rolf
     
  8. Epi

    Epi Obergärtner

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    5.630
    Zustimmungen:
    985
    Klasse Bericht Lionel, einfach köstlich zu lesen, aber so richtig überzeugt bin ich von so einem FKK-Club immer noch nicht.

    Gibt es da nur alkoholfrei Getränke, oder habe ich da was nicht richtig gelesen. Na ja und Kaffee trinke ich früh meist 5-6 Tassen, aber dann gegen Abend lieber doch etwas anders. Und den ganzen Abend nur von Naschereien, na ja ich weiß nicht. Und dies ist doch ein bisschen zu wenig für 45 €.

    Das würde mich am meisten stören, denn obwohl ich auf Letzteres liebend gerne verzichten kann, sollten die erste zwei Zusatzdienstleistungen in Anbetracht des Eintrittspreises schon dabei sein. Man ist eben Gutes oder sehr Gutes von hier gewöhnt.
    Was mich da schon eher interssieren würde, wäre ein Club ähnlich wie in CZ, wo man etwas essen und trinken kann und wenn, die Girls in Ruhe betrachten kann und wenn man dann noch Lust hat, mit einer Holden aufs Zimmer gehen.
    Aber so etwas ist zumindest hier in Sachsen rar.
     
  9. Lionel

    Lionel Putzkraft und Rauswerfer Sachsenteam

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    352
    @ Rolf

    Einen ordentlichen FKK-Club gibt es in Dresden sicherlich nicht. :( Dabei würde sich das wahrscheinlich lohnen. Die in Leipzig wollen ihren Club erweitern mit Räumen in der 2. Etage und einem Kino sowie einem Fitnessraum im Sauterrain. (Wer braucht dort so etwas? :confused: ). ich dachte, es ginge um andere Fitness. Na ja.
    Vor allem aber soll der Park- und Müllplatz hinter dem Haus zu einer Außenanlage mit Pool und weiteren Saunen ausgebaut werden. Finde ich sehr gut und es sagt mir. Dass der Laden sich rentiert.

    Die Kunden kommen ja auch aus Dresden ;) und Chemnitz. Einen regelmäßigen Kunden von dort habe ich getroffen. Ein wenig Konkurrenz könnte also funktionieren und das Geschäft beleben. Müßten wir nur noch einen Betreiber motivieren.
    :)

    @ Epi

    Es gibt nur alkoholfreie Getränke. Das mit der Versorgung ist wirklich schwach. Salzstangen und Nüsse können einem auch über werden. aber der Hunger trieb es eben rein. :ham

    So einen Klub könnte ich mir auch ganz gut vorstellen, muß aber sagen, daß die Atmosphäre mich sehr angesprochen hat. Von den Preisen mal ganz abgesehen. Die sind indiskutabel. Die könnens halt machen, weil es noch keine echte Konkurrenz gibt. Wen ich da noch mal hingehe, werde ich mich auf die gesetzliche Rabatfreigabe berufen. mal sehen, was das bringt. :zwink
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2003
  10. Grave Digger

    Grave Digger Obersachse

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Ganz meine Meinung so richtig was zu essen habe ich dort auch vermisst gerade wenn man sexuel so aktiv ist knurrt einem ja doch der Magen und ich denke das man das bei dem Eintritt von 45 € schon verlangen kann.
    Von den Zukunftsplänen habe ich auch gehört und ich denke auch der Club wird sich noch extrem verbessern obwohl er schon ganz OK ist wie ich finde.
     
  11. Welpe

    Welpe Guest

    :) An alle Miesepeter,
    ich bin zwar neu in Eurem Forum aber nicht in der Fkk-Club Welt!
    Nennt mir doch einen Club wo ich nur 45,00 Eintritt zahle und noch reichlich essen kann.Am besten 5 Wahlessen und 3 Sterne!
    Seit froh das es endlich einen Saunaclub in Sachsen gibt und schreit nicht gleich nach dem nächsten!
    Im übrigen kostet Küssen nichts extra,ich mußte dafür noch nie bezahlen.
    Jetzt mal ehrlich,wichtig ist doch auch nicht das Essen sondern die Sauberkeit und nette Unterhaltung!Und da bin ich noch nie entäuscht worden.Trotzdem wünsche ich allen Tschechienfahrern
    und Besserwissern einen guten Stich und sage erstmal tschauiii! :)
     
  12. loge68

    loge68 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    11
    Wohlan, so soll es sein. Da es wohl nicht um Menüs, sonder um irgendwas halbwegs Vernünftiges geht, von dem man zur Not auch ohne Hinzuziehung eines Pizzaservices satt werden kann, hätte ich aus eigener Anschauung folgende Beispiele zu bieten:

    - Schieferhof, 40 Euro Eintritt, zu Essen gibt´s immerhin Kleinigkeiten wie Obst und Schnittchen

    - Parkschloß Dali, Eintritt 55 euro (jaaaaaa, ich weiß, ist n´bißchen mehr als 45...), belegte Brote, Goulaschsuppe o.ä.

    Und in einschlägigen Postings ist mir die FKK- World in Pohlheim-Garbenteich mit 65 Euro und nem richtig Klasse Kalt/Warm-Buffett als Gourmet-Oase aufgefallen.

    Und in all den genannten Clubs ist der "Nachtisch" mit den Mädels signifikant günstiger als in Leipzig.

    Insgesamt ist das ganze wohl eher eine Philosophie-Frage: Soll der Club nur zum Poppen gut sein, dann braucht´s wirklich kein großartiges Buffet. Wenn aber auch der Wellness-Aspekt mit Sauna, Whirlpool, Swimmingpool etc. nicht zu kurz kommen soll (was in der Regel auch zu längerem Aufenthalt und damit vielleicht auch zu einem 2., 3. oder 4. nachtisch animiert...), dann ist ein kleiner Snack schon ne gute Sache.

    Kommt wie gesagt auf die Philosophie des Betreibers an.

    Eins stelle ich aber völlig philosophieunabhängig fest: Ob 100 oder 150 Euronen zzgl. 45 Euro Eintritt - beides ist mir persönlich für ne halbe Stunde incl. FO und ZK einfach deutlich zu viel. Da würde auch ne Gratis-Soljanka das Kraut nicht fett machen! Für mich kommt allenfals mal ein Test aus purer Neugierde in Frage - ansonsten lohnt da ja fast schon die Fahrt nach FFM.

    Beste Grüße,
    loge68
     
  13. Epi

    Epi Obergärtner

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    5.630
    Zustimmungen:
    985
    Wie wahr, so knapp 200 Teuronen für so einen Trip, das ist mir
    entschieden zu viel, zumal es dort als Snack nur Salzstangen und co gibt.
     
  14. admin64

    admin64 Sachsen-Anhalt

    Registriert seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag zum Schieferhof

    Im Hof gibt es schon seit einer Weile (Ca. 2 Monate) ab 18.00 Uhr ein lecker Buffet (kalt/warm) zum gleichen Eintrittspreis. Wird vom nahe gelegenen Hotel Reutter geliefert und ist somit seeeeehr zu empfehlen (wie auch das Hotel)!
     
  15. maximilian

    maximilian Jungsachse

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Club-Vergleich

    Liebe Forumler,

    ohne jetzt Partei nehmen zu wollen (, denn jeder hat vermutlich ein wenig recht), muss ich Welpe schon irgendwie beistimmen:
    Volverpflegung ist nicht dauerhafter Standard in den Clubs dieser Republik. Selbst wenn einige der genannten Clubs ( Schieferhof, ...) einen mehr oder weniger grossen Imbiss anbieten, so ist es durchaus nicht selten, dass nach kurzer Zeit alles verbraucht ist, weil wie durch Zufall alle Insider anwesend sind, wenn ein Blech mit Pizza usw. aufgefahren wird (z.B. PHG, ...) auch Buffetts können nicht rund um die Uhr allem Verbrauch in vollem Umfang standhalten (egal ob Fantasyand, Schieferhof nach 20.00 oder 21.00 Uhr -allerdings länger her als 2 Monate, oder auch kleinere Clubs, wie das Relax in Senden...).
    Zugegebenerweise ist es angenehm, wenn es zu Salzstangen und Nüssen vielleicht doch mal ein belegtes Brötchen (oder auch Brötchen und Belag einzeln - wegen eventueller Gesetzlichkeiten), einen Apfel, eine gelbe Gurke ("Banane") oder auch eine saure Gurke gibt.
    Einen Versuch wäre es wert, ... für jede Clubleitung.

    Mein bescheidener Vorschlag:
    Testet es doch am 20. 09. mal aus, denn dann will ich eigentlich einen Abstecher ins Europa machen ;) ;dops
    (denn ich bin an dem Tag räumlich leider viel zu weit weg vom FKK World, wo die Roemerjubliläumsfete steigt - sicherlich hätte ich da durchaus Interesse gehabt und eine Buchung riskiert, ... aber leider liegt mein Zeitfenster dazu zu schief) :mad:

    Also kommt reichlich am 20.09. ins Europa, vielleicht erbarmt sich ja die Clubleitung zu einem MINI-Imbiss.
    (ok, ok, wir kommen möglicherweise auch ohne - aber noch lieber mit, oder ?!) :)

    Und wenn, wie weiter oben imForum gepostet, jetzt ZK Standard sind (kann das jemand bestätigen ???) - wäre das doch ein weiterer kleiner Schritt zu "Sachsens erstem Wohlfühlclub".

    Ciao Maximilian

    PS: Ich hätte natürlich nichts gegen einen Club in Dresden, aber näher ist für mich eben doch Leipzig.
     
  16. Grave Digger

    Grave Digger Obersachse

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Ich nochmal kanns bestätigen war gerade da.

    Bericht folgt in den nächsten Tagen
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden