Goldentime

Bericht Fast wie im Westen ...

Dieses Thema im Forum "Sachsen: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Saxxxe, 16. April 2005.

  1. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542

    ... aber eben nur fast, denn in vergleichbarer Zeit hab' ich in noch keinem Westclub soviel Flüssigkeit verloren wie heute im FKK Europa ... Spricht für meine momentan ganz gute Kondition, oder besser: für das allmähliche Wirksamwerden der Frühlingskräfte, oder noch besser: für die Qualität der Mädels, die mich umsorgten ... ja, ich glaube, das trifft's am genauesten - jedenfalls hab' ich einen befriedigenden Ausflug nach Leipzig hinter mir ...

    ... der Punkt 12 Uhr in Sachsens heimlicher Hauptstadt begann und 17.15 Uhr ebendort endete. 135 Minuten Fahrtzeit abgezogen, war ich also ziemlich genau 3 Stunden vor Ort - das ist fast schon lächerlich für einen Clubbesuch, aber in diesem Zeitraum hab' ich's immerhin auf zwei Saunagänge und drei Nummern gebracht - ich sage "immerhin", weil das für meine Verhältnisse eine fast schon gigantische Quote ist ... :schäm

    Der Bereich, in dem ich bei meinem ersten Besuch parkte, ist jetzt autofreie Zone und also nicht mehr befahrbar. Aha, dort also muß sich die Freiluftanlage befinden - naja, über ein Jahr ist's ja nun doch schon her ...

    ... daß ich im Großwohnzimmer ;) des Clubs empfangen und herumgeführt wurde. Das heutige Procedere ist das gleiche - ich erkläre mich zum Erstbesucher (nicht fair, ich weiß, aber ich will halt nochmal alles genau gezeigt bekommen ...) und werde von einem Mädel eingewiesen, in dem ich die Empfangslady wiederzuerkennen glaube, die mir damals nach erfolgtem Rundgang ein 35 Euro-Getränk und eine erste halbe Stunde abgeluchst hatte ... Besagtes Mädel mustert mich in der folgenden Zeit auch immer wieder recht eindringlich, so daß ich allsbald davon überzeugt bin, daß mich meine anamnetischen Fähigkeiten noch nicht gänzlich verlassen haben ... Wirklich neu ist mir nur das Außengelände, das von einem beheizten Pool beherrscht wird, um den sich Liegen und Bänke gruppieren. Auf Poolniveau gelangt man über eine Treppe, die das Gelände gewissermaßen zweiteilt, denn rechterhand befindet sich der Pool, linkerhand dagegen eine kleine Grünfläche, auf der eine Glasfront-Hütte steht, in der sich Mobiliar ausmachen läßt, das auf eine gastronomische Nutzung dieses Häuschens hindeutet - vielleicht an Partytagen ...? Die oberste Treppenstufe verschmilzt mit einer kleinen Terrasse, auf der sich Tische und Stühle befinden ...

    ... und auf einem solchen ließ ich mich nieder, nachdem ich einer Blickkontakt-Lächelmaus ins Freie nachgestiegen war. Im Wohnzimmer befanden sich zu dieser Zeit drei Mädels (die zwei Thresendamen und eine blonde Dame, die vermutlich der Chefetage angehört, nicht mitgezählt), im Außengelände hielten sich zwei Nixen und ein Mann auf - der einzige bis dato, nämlich ich ... :eek: Das erspähte Mädel, dem meine Schritte folgten, heißt Olga, stammt aus Kiew, ist schulterlang blond, vermutlich Mitte bis Ende 20, B-C-motorisiert (Tendenz zu B), wahrscheinlich nicht über 1,70 m, schlank, nett, charmant und spricht sehr gut Deutsch, was wohl daran liegen dürfte, daß sie schon ein paar Jahre in Hamburg lebt und dort in einem FKK-Club arbeitet - sie sei für 'ne Woche in Leipzig, um sich mal die hiesige FKK-Arbeitsmöglichkeit anzuschauen ... Neben ihr sitzt Milena vom Niederrhein, auf die ich später noch zu sprechen komme ... :)

    Mit Olga verschwinde ich allsbald ins Kino, in dem sich übrigens alle meine heutigen Nummern abspielten ... Olga klärt mich über das Preisgefüge auf - 30 min/50 Euronen (Küssen, Französisch mit, Französisch gegenseitig, GV), FO 25 Extra, FT 25 Extra, Anal 25 Extra, NS 50 Extra (oder waren's bei Anal 50 und bei NS 25 ...?) - und macht sich über den schutzlosen Klein-Saxxx her, natürlich nicht ohne vorheriges Geknutsche und das Ankündigen einer gewünschten ungummierten Entladung - Gesicht allerdings geht bei ihr nicht ... Dafür hat sie meine Spritzmasse schön auf ihrem Oberkörper verrieben, was allerdings nicht besonders schwer gefallen sein dürfte - denn es war heftig und 'ne gute Vorlage für eine Oberkörper-Ganzbehandlung ... :D Blasen gefühlvoll, dreivierteltief, Poppen nur Missio, dann ging's nicht mehr - mußte Olga schon beim Blasen zu Unterbrechungen veranlassen, und auf der Leinwand lief eine dieser Besamungsorgien ... Naja, war jedenfalls 'ne knappe halbe Stunde mit hohem Wiederholungspotential, gepflegter AST, schönes Nachkuscheln, kein Gehetze, kein Getreibe, Klein-Saxxx konnte sich zufrieden in die Sauna verabschieden ...

    ... in der bereits der zweite männliche Besucher des Tages lag - leider bin ich beim Saunieren immer etwas maulfaul, so daß sich kein Gespräch ergab. Ergeben hat sich aber eine erneute Begegnung mit Milena, die plötzlich vor mir stand und mich fragte, wann sie mich vernaschen könne ... Daß sie's könne, versicherte ich ihr zwar, aber über den Zeitpunkt wollte und konnte ich noch nichts genaues sagen: beim Schwitzen hat gefälligst Ruhe zu herrschen ... ;)

    Beim Abkühlungsversuch bemerke ich, daß ein Pärchen im Kino verschwindet - und da ich nicht so bin, schnell mal nachgeschaut :D Der Saunazweitmann und ... ein neues Mädel, und das sieht irgendwie ... naja ... sagen wir mal ... braun aus ... karibisch und schlank und nicht unbedingt untermotorisiert ... :) Hehehe ... :D ... und der frisch saunierte Klein-Saxxx freut sich mit :)

    Sonnenbad am Pool, der Saunagefährte hat sich nach getaner Arbeit zum Bad entschlossen. Bevor ich ihn anlabern kann, steigt Milena ins Wasser und nimmt mir die Kommunikationsarbeit ab ... Ich höre etwas von Essen (vielleicht gar ein Rheinforumianer, der den Untergroßen kennt?), gehe dann aber doch auf die Suche nach der Braun-Maus, die ja mittlerweile frei sein müßte ...

    ... nehme am Thresen Platz und erlebe, wie schnell Wünsche Wirklichkeit werden können - Marcella steht urplötzlich neben mir, fragt mich, was ich trinken wolle, und kredenzt mir umgehend und lächelnd das geordete Wasser, was auch sonst ... Vieler Worte bedarf es nicht, Klein-Saxxx ist irgendwie gut drauf - oder ist's doch der Frühling ... wie auch immer ...

    Marcella entpuppt sich als Pornofetischistin, denn jeden Abschuß in der noch immer laufenden Besamungsorgie kommentiert sie mit einem "Ah!" oder "Guck' Dir das an!" Mir soll's recht sein - gibt doch Marcella an, alles im Programm zu haben ... :) Sie ist etwas kleiner als Olga, trägt ihre langen, schwarzen und glatten Haare offen, nennt die Domenikanische Republik ihr Zuhause und schöne Kußlippen sowie passable Spanisch-Argumente ihr eigen ... Vereinbart wird ein Gesichtsfinale - auf brauner Haut macht sich das irgendwie besonders gut :D Es folgen ein ausgiebiges Gebläse und Gefingere, eine Steh-Doggy-Nummer mit Blick zur Leinwand und das abgesprochene Happy-End ... auf cunnilinguale Aktivitäten hab' ich diesmal zwar verzichtet, aber dafür war der Rest besonders gut: Marcella ist verbal sehr aktiv, heizt an, fordert, ist und macht einfach nur geil ... Keine kataloggeeignete Laufstegschönheit zwar, aber durchaus hübsch und für Latinafans unbedingt zu empfehlen - Viagra im Kleinformat, so würd' ich's mal umschreiben, weniger Masse (an relevanten Stellen :D), aber in der Performance ( DT mal ausgenommen) auf bestem Wege ... :) Marcella hat übrigens bis vor kurzem in einem Wiener FKK-Club gearbeitet und fühlt sich im FKKE, wenn man ihr Glauben schenken darf, sehr wohl ...

    Wieder Sauna und wieder erscheint - Milena. Diesmal verspreche ich ihr mein nächstes und zugleich auch letztes Date - weder zeitlich noch körperlich wäre mehr drin ... Milena nagelt mich fest, indem sie ankündigt, schon mal ein Wasser für mich zu bestellen und sich freizuhalten - inzwischen waren nämlich zwei weitere Gäste erschienen, während der Ruhrgebiet-Bewohner bereits verschwunden war. Im Wohnzimmer (Entschuldigt bitte, liebe FKKE-Verantwortliche, aber so muß und wird Euer Kontaktraum hinfort für mich heißen - was keine negativen Konnotationen bedeutet - im Gegenteil ... :)) erwartet mich Milena, bringt mir eine Banane :D, quatscht mit mir (sie kennt einige Clubs im Rheinland, war zuletzt aber im Colosseum in Augsburg) und bringt es fertig, mich nach kaum vollbrachter Saunapause zu entführen ...

    ... und zwar - ins Kino, klar ... Dort vollbringt sie eine orale Dauerleistung, die ich unterbrechen muß, um den Genuß hinauszögern und mich ihrer Möse widmen zu können ... Ich hab's ja selbst nicht geglaubt, aber ihre Französisch-Blicke und ihr gekonnter Zungeneinsatz machten diese Unterbrechung notwendig ... Während ich zwischen Milenas Schenkeln abgetaucht war, bemerkte bzw. hörte ich Aktivitäten, die sich in meinem Rücken abspielten - und in der Tat, als ich wieder saß und Milena zum oralen Finalstreich ausholen sehen konnte, durfte ich in das lustverzerrte Gesicht Olgas schauen, die vor mir gerade doggystyle bearbeitet wurde ... So soll es sein ...

    Einer Runde im Pool und einem schnellen Zigarillo folgt mein Fazit:

    1. Wenige (gleichzeitige) Gäste und - im Vergleich mit Großclubs - wenige Frauen sorgen für eine recht intime Atmosphäre, in der sich dafür aber umso intensiver um Dich gekümmert wird - für Getränke und kleinere (Obst)Speisen mußte ich nicht selbst sorgen, das erledigten die Mädels sehr aufmerksam ... und äußerst angenehm.

    2. Die überschaubare Anzahl an Mädels erleichtert Dir die Auswahl und läßt Dich nicht stundenlang rätseln, welcher Maid Du nun Deine Gunst antragen sollst ... Für Leute mit begrenztem Club-Zeitrahmen eigentlich recht gut geeignet ...

    3. "Meine" drei Mädels waren alle sehr nett, höflich, zuvorkommend und performancemäßig ohne größere Aussetzer - Zumindest diese drei kann ich vorbehaltlos empfehlen ...

    4. Gegen einen etwas längeren Aufenthalt im FKKE sprechen meines Erachtens vor allem zwei Dinge:
    a) Es gibt kein Essen (von Erdnüssen, Äpfeln, Bananen, Keksen und Salzstangen mal abgesehen), wofür der Club zwar nichts kann, was aber Gäste, die mehr als nur drei Stunden bleiben möchten, trotzdem zu Hungerattacken veranlassen könnte ...
    b) Es gibt (noch) zu wenige Gäste, sowohl weibliche als auch männliche, was nach einer gewissen Zeit zu Vereinsamungsphänomenen führen könnte ... ;)

    5. Der Club wäre ideal für ein Treffen von clubinteressierten Forumlern - gemütlich, von beiden Hauptstädten aus gut und schnell zu erreichen, mit 45 Euronen Eintritt nicht sehr teuer und vielleicht sogar entgegenkommend, wenn man sich Essen bestellen würde - gab's in hessischen Großclubs auch schon ...

    Saxxxe, der mal wiederkommen wird ... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2005

  2. Blaubaer

    Blaubaer Obersachse

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Na das klingt doch nicht schlecht und die vermutlich jahrelange Baustelle ab Mutzschen ist auch irgendwann vorbei (von DD) ...
    Und das Buffet - Ernährung dient der Lebenserhaltung - eine Banane (oder zwei) pro Stunde dürfte peinlichem Magenknurren erfolgreich entgegenwirken...

    ;)

    PS: NATÜRLICH wieder lecker zu lesender Bericht, Alder!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2005
  3. Tomi

    Tomi Sachsenlegende

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    14
    @Saxxxe: Sehr schöner Bericht von Dir Saxxxe - ich konnte mich wieder gut an meinen Besuch im FKK Europa erinnern. Freut mich, dass Du auch zufrieden warst. Ja, dort ist schon fast eine familiäre Atmosphäre, wie ich vor kurzem bei meinem Cluberstbesuch mit Mister F erleben durfte.
    Mit Milena hatte ich ja auch das Vergnügen, aber die Angelique hat es mir noch mehr angetan. Damit ist eine baldige Wiederholung nicht ausgeschlossen. ;dops

    zu Punkt 1:
    Ich finde es auch angenehm, dass der Club nicht so groß ist. So fühlt man sich fast heimisch.
    Zu Punkt 2:
    Die Auswahl an Mädels ist klein aber fein - habe beim letzen Mal meine Favoritin ausmachen können :engel
    zu Punkt 3:
    Das kann ich nur bestätigen. Keine aufdringliche Anmache, aber vorsichtiges Nachfragen. So sollte es sein.
    zu Punkt 4:
    Mit der Verpflegung hast Du recht. Man muss gut genährt dort erscheinen und sich mit Bananen über Wasser halten ... ;) Aber wenn man das weiß, ist das schon ok.
    zu Punkt 5:
    Das sollten auf jeden Fall mal angehen. Mister F und einige andere Sachsenforumler mich eingeschlossen planen nächsten Monat einen erneuten Besuch im FKK Europa. Da sollten wir uns doch mal abstimmen und als Forumsgemeinschaft dort einrücken :)

    Viele Grüße von Tomi
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2005
  4. grosserblonder

    grosserblonder Sachse

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Haben die dort jetzt Frühlingspreise?

    Hallo Saxxxe,

    toller Bericht, der Lust auf mehr macht.

    Mich wundert allerdings, daß die Extras (außer NS) jetzt für 25 Euronen zu haben sind. Im Februar waren das noch 50!!! Und das war mir irgendwie zu viel.
    :nein

    der grosseblonde
     
  5. Tomi

    Tomi Sachsenlegende

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    14
    @grosserblonder: Die Preise für Extras wurden seit der Geburtstagsparty am 4.4. dauerhaft von 50 EUR auf 25 EUR gesenkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2005
  6. Lionel

    Lionel Putzkraft und Rauswerfer Sachsenteam

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    352
    Über Punkt 5 ließe sich tatsächlich mal reden! Natürlich nicht der Frauen wegen, aber so eine lustige Männerrunde! :lach
     
  7. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Ich kann mit dieser 25er-Regelung gut leben, weil ich mit ihr auf dieselbe Summe komme, die ich auch im Hessischen normalerweise für eine Nummer ausgebe, also 100. Statt im Grundpreis enthaltenem FO und 'nem 50er extra für FT, zahle ich im FKKE eben zweimal 25 drauf.

    Finanziell ungünstiger wird's nur dann, wenn Du zwar FO, aber kein FT möchtest - dann zahlst Du in Leipzig eben 75, während Du in den Vergleichsclubs mit 50 dabeibist. Und das wird dann halt umso ungünstiger, je mehr Dates Du hast: Inklusive Eintritt zahlst Du beispielsweise in Pohlheim für eine solche Nummer 115, in Leipzig 120; für zwei in Pohlheim 165, in Leipzig 195; für drei in Pohlheim 215, in Leipzig 270 ... usf.

    Für drei FO/FT-Nummern dagegen zahlst Du sowohl dort als auch hier 300 und kommst dabei in Leipzig sogar noch etwas günstiger weg, weil Du 'nen 20er am Eintritt sparst, also 365/345 ...

    Dafür mußt Du dann aber ein paar kleinere (Noch-)Mängel in Kauf nehmen: kein Essen, überschaubare Anzahl an Mädels, Viagra und Sharon sind nirgends zu entdecken :D ;) und last but not least: Wolfl krabbelt auch nirgends am Boden rum - und das ist ja nun wirklich ein kleinerer Mangel, gewissermaßen ein Kleinstmangel ... :D

    Wenn die Bude mal so richtig voll wäre, sagen wir 40 Mädels und 20 Gäste, und sich die action gar nicht auf die Rückzugsgebiete beschränken könnte, dann ... ja dann ... wäre ich einfach nur gern dabei ... :)

    Saxxxe, in Zukunft mit etwas weniger Westzeit und darum vielleicht doch häufiger in Sachsens einziger Metropole, die keinen Hauptstadtstatus für sich beanspruchen kann ... :D

    P. S. @Lionel
    Punkt 5 wird umgesetzt, schon allein deshalb, weil's bei mir für nächsten Freitag noch nicht allzu rosig aussieht ... :(
     
  8. frankit18

    frankit18 Obersachse

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    15
    Moin Großer. :wink
    :lach :lach :lach ich könnt mich wechhauen....

    haben wir da nicht jemanden vergessen???-->(Dan***a?? :schäm ) :zwink

    ich hoff das bleibt nicht allzu lange so?Denn Du weißt im Sommer..... :D :zwink


    Beste Grüße Frank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2005
  9. Surf-doggy

    Surf-doggy Talentscout

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    516
    Hallo allerseits

    Also Eure "Vergleichsclubs " sind preislich aber auch nicht unbedingt repräsentativ .
    Wenn ich vergleiche ist der Leipziger Club eindeutig preislich unakzeptabel.
    3 Nummern FT ohne Gummi mit Eintritt ist und bleibt im Bochumer Raum nunmal höchstens 150 €.

    Das ist ein Vergleich

    so long :fdops
     
  10. Glücklicher

    Glücklicher Obersachse

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    31
    Zitat:
    3 Nummern FT ohne Gummi mit Eintritt ist und bleibt im Bochumer Raum nunmal höchstens 150 €. Zitat Ende

    Sag doch mal wo, da ich ab morgen in diesem Raum unterwegs bin.

    Besten Dank!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2005
  11. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Hi Surf-doggy!

    Alle Vergleiche hinken ... und Du hast ja recht - die Ruhrpott-Clubpreise sind kaum zu unterbieten ... aber jemandem, der regelmäßig in den Garbenteich fällt (geklaut von EasyRider - Besten Dank!), bietet sich eben zunächst einmal der "Hausclub" als Vergleichsmaßstab an ... Umso besser, wenn dieser Vergleich dann von anderen Cluberfahrenen relativiert wird - es ist ja nicht zuletzt Sinn und Zweck des Forums, Entscheidungshilfen bzw. Alternativen aufzuzeigen.

    In diesem Sinne freut sich auf einen Besuch der Bochumer Clubszene

    Saxxxe, der sich den Vergleich mit der Tiefe des Garbenteiches trotzdem vorbehält ... :D ;)
     
  12. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius Sachsenteam

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    27
    ach? Auf einmal so rücksichtsvoll? pffffft :stink

    Salve
    Wolfl :heul
     
  13. Clubfreund

    Clubfreund F.Noninterruptus

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Das Arabella - Wattenscheider Discount-Club - ist teurer ;)
     
  14. Saxxxe

    Saxxxe amicus gutturum

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    542
    Natürlich nicht immer, aber man muß halt Prioritäten setzen :D Und als Normalgewachsener betreffen die eben vorzugsweise die Zu-kurz-Gekommenen, unredlich wie man nun mal ist ... :D

    Biete als Entschädigung aber an, mir beim nächsten Treffen ein Eichbaum runterzuwürgen - und das will was heißen ... :eek:

    Saxxxe ;)
     
  15. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius Sachsenteam

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    27
    Das ich evtl,. aber wirklich nur evtl. zu kurz bin, mag ja sein. Auch wenn ich überall dran komme, wo ich dran will :)
    Aber das Du Dich als normal gewachsen bezeichnest, ist dann doch, ähhh, hmmm, leicht daneben :)
    Ich würds so sagen. Wir nutzen halt beide die Längentoleranzen in unsere eigene Richtung aus :hschein
    Aber eins ist gebongt. Ich hab jetzt immer ne Flasche Eichbaum Ureich im Auto bei jeder FKKW Tour :)

    Gruss
    Wolfl :clown
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden