Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden
  2. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Bericht Brüggen - Golden Time - November: Zeit für Erstbesuche!

Dieses Thema im Forum "Überregional: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Sachsenforum-News, 21. November 2017.

  1. Sachsenforum-News

    Sachsenforum-News Einer von vielen .. Sachsenteam

    Registriert seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    315
    [​IMG]
    ephemeries
    erprobter Rheinländer

    Registriert seit:
    11. Januar 2014

    Mit freundlicher Genehmigung von ephemeres aus dem Rheinforum kopiert.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bundesland: Nordrhein-Westfalen
    Stadt: Brüggen
    Club: Golden Time
    Empfang: Ausgesprochen nett
    Link: Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Eintritt: 60€
    Ambiente: 8 von 10
    Umkleide/Sanitär: 10 von 10
    Verköstigung: 8 von 10
    Sauberkeit: 10 von 10
    Name DL(s): Annika / Melly
    Nationalität(en): HU/BUL
    erhaltener Service: FM, GV, Massage
    Servicewertung DL(s): 9 von 10
    Aufenthalt: 6 Stunden
    Gesamtpreis: 260€
    Positv: Fast alle DL sehr nett und sympatisch, Gäste ebenso
    Negativ: Einige DL behandeln die Servicekräfte nicht gut
    Besonderheiten: Hirschgeweih-Garderobenhaken
    Wiederholungsfaktor Club: 10 von 10




    Bericht


    November: Zeit für Erstbesuche!

    Früher Samstag Nachmittag in Richtung Brüggen aufgemacht. Nach der Kölner Bucht wird die Landschaft merklich flacher, es geht Richtung Niederrhein. Landwirtschaft säumt die Straße, vereinzelte Krähen lupfen sich über den Horizont.
    Derselbige liegt breit und flach in der Ebene, von frühwinterlicher Sonne beschienen. Es gibt im weiteren Verlauf kaum Abwechslung, keinen Punkt den man fixieren könnte, keinen Hügel, ja quasi gar keine richtige Aussicht.
    Hanns Dieter Hüsch sagt dazu: Es ist Aussichtslos.

    Aber durchaus entspannend. Nach der Hektik der letzten Tage, brummt der Tschechische Markenwagen zufrieden durch die Ebene und freut sich, genau wie ich, auf ein paar entspannende Stunden im Golden Time.

    Gut, das Highlight des Automobils ist und bleibt der sehr nette Parkplatzeinweiser - aber es braucht ja auch nicht mehr, um manch Ding glücklich zu machen.

    Ich brauch da schon ein bisschen mehr. Gerade in letzter Zeit, nach ein paar Erstbesuchen wie z.B. Villa Vertigo, dem Samya vor zwei Wochen, und regelmäßigen Besuchen im Babylonischen Freudentempel - da baut sich schon eine gewisse Erwartungshaltung auf. Zusätzlich zu den Berichten hier im Forum - die Marke Goldentime verspricht viel, jetzt muss geliefert werden!

    Mit einer Nacht Abstand kann ich sagen: es war anders, als ich erwartet habe.

    Es ist auf jeden Fall der diversifizierteste Club, den ich bis jetzt besucht habe. Vom Publikum, den Angestellten, und natürlich den anwesenden Damen. Ich hab mit Gästen aus Deutschland, USA, Holland, Japan und Singapur gequatscht, dazu den DL aus allen wichtigen Gegenden: NRW, Hessen, Slowenien, Afrika, Ungarn, etc. etc.

    Direkt am Anfang kleiner Faux-Pas, ich quatsche eine großartig aussehende Dame an und bemerke lobend: "Hey du sprichst wirklich gutes Deutsch!" - Konsternierter Blick, "Ja ich komm ja auch aus Düsseldorf..." Ach... uups..(ruder, ruder wie komm ich aus dem Fettnapf wieder raus..). ja irgendwie kam kaum jemand aus Rumänien, bin ich ja gar nicht gewohnt... Man musste ja quasi mit den Damen richtig reden, also Konversation betreiben, weit tiefer gehend als wokommstduherwasmachstduhastdukinderfickificki. Es kam tatsächlich nur einmal am ganzen Abend "Shatzi Zimma" und das kam dann von mir...

    Also gut, nächstes Mal als Vorbereitung wieder die taz lesen, und die Gala, dann je nach Lust und Laune Konversation betreiben.

    Apropos lesen: im Essenszelt gab es Zeitschriften YEAH BABY der Abend wird geil! Ich find das ja nicht so toll in der "Erholungsphase" immer nur Sportschau gucken oder sowas, da ist so mal in der "Beef" schmökern schon ganz angenehm, zwischendurch.

    Nach dem ersten Nach-Vier-Nachmittagsbier, es war noch nicht ganz so voll, ich erinnerte die hier geschilderte Strategie der GT-Veteranen (frühes Zimmer ohne warten, dann Party, weil nachher arschvoll), und Schritt frohen Mutes zur Tat.
    Hmmmmm....?!?

    Ich bin ja nicht so streng auf einen Typ festgelegt, die Chemie muss stimmen. Gut, zu füllig mag ich nicht, aber das ist die einzige Einschränkung.
    In letzter Zeit aber finde ich klein, dünn und wenig Brüste, durchaus attraktiv. Da wurds dann, von den anwesenden Damen her gesehen, aber schon ein bisschen eng...
    Apropos eng: im Durchgang zu den hinteren Zimmern stand dann Annika, aus Ungarn. BINGO! Dünn, tolle Figur, sportlich, nettes Gesicht, ein wenig zurückhaltend, ja quasi schüchtern, aber lächelt gerne. Die sollte es sein, Zima schatzi sag ich ihr, aber sie spricht nur Englisch...

    Gut, es wurde kein Zimmer, sondern eine Almhütte, im Garten. Saukalter Fußboden, ansonsten aber okay. Netter Touch: die Hirschgeweih Haken zum Bademantel aufhängen, die Hirschgeweih-Lampe, das Fellartige Ding im Sessel, ein Alpenpanorama an der Wand, plötzlicher Hunger auf Käsefondue und Rösti... als dann der Regen runter prasselte wurd es sogar richtig kuschelig-romantisch...

    Und das ist es was im Prinzip das GT für mich ausmacht (also der Markenkern): es sind keine spartanischen, funktionalen Fickzimmerchen (wie im Samya und manche auch im Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.), sondern nett eingerichtete, mit ein bisschen Liebe zum Detail hergerichtete Stundenzimmer. Das macht das Gesamtpaket dann wertiger, und bleibt positiv überraschend in Erinnerung.

    Annika auch, denn sie ist eine famose Bettakrobatin. Still, aber sehr aufmerksam. Nach eingehender erotischer Massage, turnten wir durch diverse Stellungen, und das hat alles mit hoher B Note geklappt. Also manchmal muss man ja erklären, "ja jetzt leg dich mal seitwärts hin, Hüfte zurückbeugen, linkes Bein ausstrecken und rechter Arm an der Wand abstützen, dann kann ich von schräg oben rein und... " Nee, Annika hat meine Impulse aufgenommen und da merkt man dann die sportliche Figur, auch mit Kontrolle und Kraft ausgeführt. Also zB. vom Reiter in die Sitzposition, dann weiter nach hinten, sie liegt auf dem Rücken, ich sitze, dann gings weiter im Stehen, also sie von mir gehalten und ihre Beine um meine Hüften, nach kurzer Zeit wechsel auf den Sessel, dann zurück aufs Bett, wobei ich sie halte und sanft absetze (das ist immer der Moment wo man vertrauen aufbauen oder zerstören kann - ich sag mal bis 50kg kann ich noch gut halten..). Wechsel in die Doggy, wobei sie einen Punkt unterhalb meiner Eier findet, am Damm, und draufdrückt... wupsidaisy, das kannte ich noch nicht, ein eher verzögernder, angenehmer Schmerz... und BUMM!

    Dann die Überraschung des Abends - ich bin jemand der langsam runter kommen muss. Ich hasse es, wenn sofort nach dem kommen gegangen wird, das zerstört die ganze Stimmung. Annika mag das auch nicht, glaube ich. Sie blieb einfach so in der Doggy, und wollte noch ein bisschen gestreichelt und liebkost werden. Küsse auf den Rücken, auf den Po, streicheln ihrer Haare, ihrer kleinen Brüste, ein letzter leidenschaftlicher Zungenkuss... Fast hätte ich meinen Kopf auf ihren Rücken gelegt und sie umschlungen, aber das war mir dann doch zu intim. ..Ich weiß nicht, 3-4 Minuten sicher, bis ich es dann aufgelöst habe . Das war das i-Tüpfelchen auf einer nahezu perfekten GF6 Stunde.

    Wieder im Hauptgebäude, schon einiges mehr los. Sauna und Whirlpool gut gefüllt, ausgelassene Stimmung bei allen anwesenden.

    Erst dann hab ich die "Zelte" neben der Sauna und das Kino entdeckt. Im Kino dann neben dem Hauptfilm auch einiges an Nebendarstellern, die sich live einbringen. Live-Action Role Play, kennt man ja von Star Wars Conventions und so. Nicht mein Ding, aber wenn keine Zimmer mehr frei sind, anscheinend eine Alternative.

    Warum war der Abend trotzdem überraschend anders für mich?
    Durch Berichte hier im Forum und Gespräche in anderen Clubs war meine Erwartung vom GT ja eigentlich mehr in Richtung viele silikonprall gefüllte Blondinen mit großflächigen Bemalungen.
    Einige wenige, durchaus sehr sympatische, entsprachen diesem Klischee, aber die Mehrzahl eher nicht.
    Schön aussehen kann ja jeder, aber schön und erotisch aussehen, dabei auch noch sympatisch und herzlich, aber entspannt nett sein, das fand ich hier schon deutlich häufiger als in anderen Clubs.

    Was dann irgendwann auch mal echt überfordert.... Ich wusst gar nicht mehr mit wem ich das zweite Zimmer teilen sollte, und man fängt dann an das Bauchgefühl auszublenden und sucht irgendwelche Kriterien die die Qual der Wahl vereinfachen sollen..... also die da, super nettes Gesicht, aber einen Hauch von Cellulite am Po, oder die da, toller Körper, aber das Tatoo oben links passt nicht ins künstlerische Gesamtkonzept.. Meine Güte, da musste ich erst mal Pause machen und was leckeres essen....Abschalten, und die erotische Überforderung ausblenden.

    Es wurd dann doch noch voller, und ich sagte mir: komm jetzt, du bist im GT, also schau mal nach Silikon und Tatoos, geh mal Richtung Klischee, und zack, einige Zeit später eine super Stunde mit Melli verbracht. Selbst die 1 stündige Zimmerwartezeit war angenehm, man verstand sich, quatschte viel, und Melli ist eine Meisterin darin eine entspannte, fröhliche Atmosphäre zu schaffen.Dieses Lachen, der Wahnsinn!

    Eine sehr angenehme, abwechslungsreiche Stundenpartnerin, mit einem sanften, fröhlichen Programm. Ich bin sicher das sie auch Porno kann, aber das wäre bei mir nicht mehr gegangen. Also wurd es zärtlich, viel streicheln, viel Nähe, sanfte Küsse, zwischendurch ein paar schmutzige Sachen ins Ohr gehaucht, so kommt man dann nach einiger Zeit gerne und gut.

    Irgendwann gabs dann noch Pizza, und ein paar weitere nette Bekanntschaften. Vormerken fürs nächste Mal, damit ich dann nicht ganz so überfordert bin.

    Ich fand die Masse an Gästen dann auch garnicht mehr so schlimm. Man kann immer raus gehen, im Zelt chillen, oder wenns trocken war im Garten. Gut, ein drittes Zimmer hätte zuviel Wartezeit in Anspruch genommen, aber so ist das halt.
    Das Playbook dann fürs nächste Mal: Nachmittags ein Zimmer, dann lange Wellness, gut essen, Zigarre rauchen, und am Frühen Abend (mit eingeplanter Wartezeit) noch eins. Jeweils eine Stunde. Das nimmt dann, ehrlich gesagt, bei mir auch ein bisschen den Druck raus, auf Teufel komm raus noch ein drittes Zimmer machen zu wollen. Ist eh meistens zu anstrengend und kein richtiger Genuss mehr, also weg mit dem Druck, und mehr genießen!

    Obwohl mich dieser neue Fashion Trend mit den "Chokern" ja total wuschig macht. Das sind diese Halsbänder aus Stoff oder Leder, früher oft in der SM Szene zu sehen, mittlerweile Trend. Das kombiniert mit einen schönen Hals, hatten einige der Damen an....da hätt ich schon noch einige Male schwach werden können... Erotik pur, das bleibt in Erinnerung!

    Was ich mir im GT wünschen würde: einen Trinkgeld Topf für die Mitarbeiter. Irgendwo an der Kasse, wo man einen Zwanni reinlegen kann. Die Jungs&Mädels machen nämlich einen super Job, das würde ich gerne honorieren. Falls es den gibt - hab ich nicht gefunden, und beim rausgehen wars zu voll ander Kasse.

    Auf der Rückfahrt dann, sanft schnurrend über die Autobahn gleitend.... Ausfahrt Elsdorf, ey das kenn ich doch! Ob das Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. noch auf hat.... hmmm.... nee kein Geld mehr...
    Dann kurze Zeit später, Ausfahrt Rodenkirchen EY DA WAR ICH DOCH GERADE ERST! Und das Samya hat bestimmt noch auf.... hmmm...Geldautomat...?!

    Also meine nächste Geburtstagstour geht dann mal garantiert an einem Tag durch diese drei Clubs. Gestern aber ausnahmsweise mal aufs Navi gehört und weiter gefahren.
    Der Abend wirkt allerdings noch nach, ich hab immer noch dieses zufriedene Grinsen im Gesicht.

    Ob ich noch einen Erstbesuch im November schaffe? Also quasi einen Novizen-November mache? Das Dolce Vita und Oceans warten noch auf einen besuch von mir, mal überlegen ob das noch klappt...

    E.
     
    moravia und BennyKiek gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden