Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden
  2. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Bericht Berlin - Diana, eine schmutzig-geile Massage

Dieses Thema im Forum "Überregional: Massagen" wurde erstellt von Sachsenforum-News, 21. Oktober 2017.

  1. Sachsenforum-News

    Sachsenforum-News Einer von vielen .. Sachsenteam

    Registriert seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    315
    upload_2017-10-21_19-24-40.png
    rosinante
    Rheinländer

    Registriert seit:
    2. Juni 2013

    Mit freundlicher Genehmigung von rosinante aus dem Rheinforum kopiert.

    --------------------------------------------------------------------------------


    Bundesland: Land Berlin
    Stadt: Berlin
    Name DL: Diana
    Link DL: Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    Bilder DL: 100% reale Bilder!
    Treffpunkt: Massagestudio
    Location: Aphrodite Massagen
    Ambiente: sauber eingerichtet
    Empfang/Kontakt: Durch Masseurin in Dessous
    Nationalität: irgendwas aus Osteuropa vermutlich
    Sprache: deutsch
    Alter DL: 27 - 30 Jahre
    Haarfarbe: Braun
    Haarlänge: Mittellanges Haar
    Größe: 1,60m -1,70m
    Figur: Schlank
    Oberweite: B
    Intimbereich: Komplett Rasiert
    Tattoos: Nein
    Piercings: Nein
    Service: gegenseitige Massage
    Zeit: 1 Stunde
    Preis: 110€
    Positive Punkte: Die MDL machte es sich auch angenehm. Dame gut berührbar und geht auf den Gast ein.
    Negative Punkte:
    Besonderheiten:
    Empfehlungsfaktor: Empfehlung zu 80%
    Wiederholungsfaktor: 10 von 10




    Bericht


    Diana, eine schmutzig-geile Massage


    Wieder beruflich in Berlin unterwegs habe ich mich natürlich an die Tipps hier erinnert und einen Termin bei Aphrodite-Massagen vereinbart. Bei der Wahl der Dame habe ich mich für Diana entschieden.

    Die Bilder sind einigermaßen vielversprechend und die Beschreibung klang recht interessant "Mal ist sie temperamentvoll und leicht dominant, dann wieder sinnlich & zärtlich." Das hatte ich bislang noch nicht und so war ich echt neugierig, wie sich das wohl in der Performance äußert. Ich habe eine Stunde gegenseitige Massage für 110,- Euro gebucht. Das sollte mich vor den Aufpreisen für jedes "Extra" wie seinerzeit im Relax61 bewahren. :(

    Das Massagestudio residiert unauffällig einen Steinwurf entfernt von der UBahn-Haltestelle Bernauer Str. in einem Wohn-Eckhaus und hat zwei "Niederlassungen" direkt nebeieinander ums Eck. Der Laden ist recht einfach zu finden. Die Klingel ist beleuchtet und einfach mit "Massage" beschriftet.

    Angekommen, geklingelt und im ersten OG. Einlass erhalten. Der blonden Dame, die mir die Tür öffnete, erklärte ich, dass ich einen Termin bei Diana habe. Ich wurde daraufhin in ein Zimmer geschickt und um einen Augenblick Geduld gebeten. Kurze Zeit später kam Diana in schwarzen Dessous ins Zimmer. Die Gesichter der Damen sind auf der Webseite unkenntlich gemacht. Den Körper hab ich wieder erkannt. Das war die ausgesuchte Dame. Kein optischer Megakracher, aber ein durchaus sehr hübsches Mädel :girl: mit einem wundervoll geformten weiblich schlanken Körper. :1syellow1: Die Herkunft schätze ich nach der Sprache auf irgendwas in Osteuropa. Ich hab nicht gefragt

    Diana ist m.E. um die 30, straff und schlank, etwa 1,65 Meter hoch mit einer 36er Konfektion. Die auf der Webseite genannten C-Körbchen halte ich jedoch für sehr optimistisch geschätzt. Wenn sie ihre BH's so kauft, sind die vermutlich eine Nummer zu groß. Ein gut gefülltes Natur-B-Körbchen trifft es m.E. besser. Sie hat etwas über schulterlange dunkelbraune leicht wellige Haare und ist vollkommen rasiert. Tattoos oder Piercings habe ich nicht entdeckt.

    Ich habe das übliche Getränk bekommen und wir haben vorab das Geschäftliche geregelt. Ich wurde aufgefordert mich der unnützen Kleidung zu entledigen, während sie das große Bett mit frischen Handtüchern vor möglicher Verschmutzung schützte und ein Kissen für meinen Kopf bereitete. Zum Duschen wurde ich alleine geschickt, schade. :( Wenn ich fertig bin, solle ich einfach zurückkommen. Vermutlich war ich der einzige Gast. Lt. Webseite residierten an diesem Abend 3 Damen dort.

    Wieder zurück im Zimmer war die gute erstmal verschwunden und hat vermutlich ihren Schatz in Sicherheit gebracht.

    Eine Minute später kam sie ohne Dessous in ein Handtuch gehüllt wieder zurück. Sie legte das Handtuch ab und präsentierte mir erst einmal von allen Seiten, was ich da gebucht hatte. Gute Wahl soweit, lecker! :1luvu:

    Kommando "auf das Bett und den Bauch" und es ging los. Zunächst stand sie am Kopfende des Bettes und fuhr leicht ohne Öl mit den Fingerspitzen über den rückwärtigen Oberkörper. Durch die "ideale"  ;) Betthöhe hatte ich das rasierte Schatzkâstchen in unmittelbarer Sichtweite. Sehr klasse der Ausblick! :cool:

    Leider ging sie kurz darauf ans Fußende und machte von dort weiter, nicht ohne vorher meine Beine ein ordentliches Stück weit auseinander zu ziehen.

    Abgekürzt war der rückwärtige Massageteil ganz nett, aber nicht berauschend erotisch. Der Öleinsatz war zwar kontinuierlich, aber deutlich sparsamer als ich das von meinen anderen Massagen kenne. Auch war das Öl nicht besonders warm, man hat es kaum gespürt. Meine Versuche schon mal aus der Bauchlage Po und Beine der guten Diana zu streicheln wurden verbal unterbunden. Erstmal sollte ich passiv genießen. Nachher soll ich ihre Beine und den Po streicheln. Ok, schweren Herzens :) erstmal passiv genossen. B2B gab es auf der Rückseite garnicht.

    Das Kommando zum rumdrehen kam nach etwa 20 Minuten. Endlich konnte ich das sehenswerte Mädel auch optisch genießen. Auch die Haptik stellte sich nun als ziemlich klasse heraus. [​IMG]  Allerdings kam von ihr sofort die Einschränkung, dass ich ihre Brustwarzen nicht berühren dürfe. Diese sahen aber ziemlich verlockend aus und lächelten mich an. :( Na prima, bahnt sich da ein Flop an?

    Zu meinem Glück nicht, jetzt kam das zutage, was auf der Webseite beschrieben war. Die gute Diana forderte ganz leicht dominant aktive Beteiligung von mir ein und sagte deutlich und unverblümt, was und wie sie ihren Spaß an der Massage haben wollte. Kräftig ihre Hinterbacken kneten war ihr Ding. Diegleichen bitte auch schön auseinander ziehen, und den Anblick genießen und dazwischen leicht streicheln! Bei richtiger Ausführung wurde das entsprechend verbal honoriert. Jetzt durfte ich auch mal ihre Glocken streicheln und aneinander klingen lassen, nur weiterhin explizit nicht an die Warzen. Sie hat mir nachher erzählt, dass ein Kunde am gleichen Tag wohl ziemlich heftig dort zugekniffen hätte. Sanftes streicheln der Brüste und leichtes Kneten waren aber ok.

    Ihrerseits kümmerte sie sich inzwischen vollends um meine Mitte. Schwanz- und Eier wurden ziemlich geil mit Händen und zwischen den Möpsen bearbeitet. Es folgte nun der gesellschaftliche Teil, den ich hammerhart und am allerbesten fand. "Ich spiele jetzt etwas mit dir und du sagst Stopp, bevor es dir kommt." Und dann wurde es echt schwer, die Regel einzuhalten, so wie sie mir das allerheiligste bearbeitete, den Schwanz wichste, leicht auf die Juwelen klopfte, meine Brustwarzen zwirbelte... Das war ein ziemlich nettes Spiel. Das haben wir ein paar Mal gespielt, während ich ihre knackigen Bäckchen knetete, und immer wieder aufgefordert wurde diese kräftiger zu kneten und schön weiter weit auseinander zu ziehen. [​IMG] Ich trieb auch noch ein bisschen anderen nicht jugendfreien Unfug. Berührungsangst hatte sie bis auf die Brustwarzengeschichte definitiv nicht. (Natürlich gab es keinen OV, keinen GV/ AV, kein Fingern...)

    Zunächst befremdlich fand ich ihre verbalen Erklärungen, warum sie das macht, was sie macht, was ich machen soll und warum. "Du bringst mich nicht zum kommen, aber wenn du dies oder das was schneller oder fester oder langsamer machst, ist es für mich geil. Ich könnte dir auch einen Orgasmus vorspielen, mach ich aber nicht."

    Wenn ich was "falsch" machte, kam sofort der Hinweis, wie es richtig zu tun ist. Interessante Form von Ehrlichkeit die ich irgendwie garnicht mal abtörnend fand, weil es glaubhaft rüber kam. Ehrlich währt eben am längsten :)

    Irgendwann später kündigte sie an, dass sie mich jetzt zum Spritzen bringen wird und gespannt ist, wieviel da kommt. :eek: Und das kleine süße Luder legte es jetzt wirklich verbal und manuell drauf an. Sie massierte mir mit einer Hand die Eier, mit der anderen und den Titten den Stab sodass ich bald beim besten Willen nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Volle Ladung auf die B-Körbchen und kreuz und quer durch die Gegend [​IMG] Top-Absch(l)uss!

    Mit ein paar Zewas wurde umgehend die größte Sauerei entfernt und nebenbei noch ein bisschen gequatscht. Leider kein gemeinsames "runterkommen". Sie kündigte an, nun duschen zu gehen. Wenn ich wollte, könnte ich aber auch zuerst gehen. Auf meinen Vorschlag gemeinsam Duschen zu gehen, reagierte sie etwas verwundert und meinte sinngemäß, dass wir uns dafür noch nicht gut genug kennen. Interessanter Ansatz, der leider tatsächlich beibehalten wurde.

    Nach dem Duschen zog ich mich wieder an, nahm Abschied von ihr und ein paar Süßigkeiten mit auf den Weg.

    Fazit:

    Zunächst danke für die Tipps zu Aphrodite! Das war ein echt lohnender Besuch. Die Suche in Berlin hat jetzt ein Ende :)

    Es war mit Diana tatsächlich wie beschrieben "temperamentvoll und leicht dominant, dann wieder sinnlich & zärtlich."
    Das "Rückseitenvorspiel" war etwas wenig erotisch, aber dafür auch nicht ausufernd lang. Der Spannungsbogen auf der Vorderseite war mehrfach kurz, knackig und wellenförmig. Ich bin mehrmals fast gekommen. Eine Frau die mir beim ersten Treffen unverblümt sagt, dass ich ihre Arschbacken feste (mach fester!) kneten und ordentlich auseinander ziehen soll weil sie das geil macht, ist mir auch noch nicht begegnet. :D

    Ein bisschen ärgerlich fand ich das alleine duschen müssen. Im Gegensatz zu meiner Stammlocation, die eher zu 100% die Illusion der " GF6"-Massage vermittelt, wo es vorher und nachher gemeinsam unter die Dusche geht und nach der letzten Zuckungen noch dösend gekuschelt und gequatscht wird, war das mit Diana eher eine schmutzig-geile Session, bei der leider der kommerzielles Spirit immer ein bisschen sichtbar über der Sache schwebte. So in etwa eine 75%ige Illusion mit abruptem Ende nach Pflichterfüllung. Möglicherweise wird das noch besser, wenn man sich kennt.

    Trotzdem und ganz sicher werde ich Dianas Arschbacken wieder kneten und heftig auseinander ziehen, wenn ich wieder in Berlin bin und die Zeit finde. Sie ist leider nur Donnerstags erreichbar. Und wenn dann kein Dödel vorher ihre Brustwarzen zerkneift, werde ich da auch tätig :) Ich freu mich jetzt schon! :D

    Persönlicher WHV 100%
     
    don jupp, rookie und MAN3 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden