Goldentime

  1. Ab und zu gibt es auch mal gute Neuigkeiten, die unser Forumleben merklich erleichtern. :)

    Ab sofort kann die Verlinkung zu Kaufmich wieder normal ohne Einschränkung genutzt werden, wie zu jedem anderen Anzeigenportal auch.

    https://www.kaufmich.com/xyzabc

    Also, keinen Punkt mehr weglassen bzw. setzen usw. :)

    Information ausblenden

Bericht Berlin Deluxe: Tschechische Studentin am Kudamm

Dieses Thema im Forum "Überregional: Massagen" wurde erstellt von Sachsenforum-News, 17. Januar 2016.

  1. Sachsenforum-News

    Sachsenforum-News Einer von vielen .. Sachsenteam

    Registriert seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    337

    [​IMG]
    Stegmann
    hervorragender Rheinländer

    Registriert seit:
    26. Juni 2014

    Mit freundlicher Genehmigung von Stegmann aus dem Rheinforum kopiert.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Massage in der Nähe des Kurfürstendamms. Auf der Homepage des Salon Deluxe heißt es: „Lassen Sie sich nach allen Regeln der Kunst massieren oder so verwöhnen, wie es Ihnen beliebt. Das erotische Repertoire unserer Damen sollte jeglichen Ansprüchen gerecht werden und Sie voll und ganz zufrieden stellen.“ Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Ob das mehr als nur Massage ist? Ich musste nur wenige Meter laufen, um es zu erfahren. Die Uhlandstr. 27 liegt fast direkt am Kudamm in Fußnähe zahlreicher Hotels. Mit dem Aufzug nach oben gefahren, war der erste Eindruck sehr gut. Eine modern eingerichtete großzügige Wohnung. Sauber, ordentlich, ohne unangenehme Gerüche. Ich wurde in ein Verrichtungszimmer geführt, das neben einer Sitzecke ein großes Bett, eine Massageliege und neben dem Bett einen riesigen Spiegel zu bieten hatte. Auch hier alles modern sauber, angenehm.

    Die DL, die mir geöffnet hatte, stellte sich selber als Elenia vor, Perla sei bei der Arbeit und ansonsten gäbe es noch Nadine. Elenia war mir eine Gewichtsklasse zu hoch. Ich war gespannt auf Nadine und herein kam ein schlankes tschechisches Girl von Mitte bis Ende 20 mit einem schlanken wohlproportioniertem Körper und blonden Haaren. Sie ist neu (in dem Laden und dem Geschäft, wie mir schien) und (bisher) nicht auf der Homepage. Ich glaube, sie ist auch nur eine Weile dort. Ihr schmales Gesicht war nicht klassisch schön aber freundlich und offen. Ich hatte Lust.

    Es stellte sich dann auch schnell heraus, dass es hier mitnichten um erotische Massagen geht, sondern, dass es ein ganz normaler Wohnungspuff ist. Für 45 Minuten wurden 80 Euro aufgerufen plus jeweils zehn für FO und Küssen. Also einen Hunderter gegeben und mit großem sauberen Handtuch zum Duschen gegangen. Sauberes Bad. Allerdings war die Mundspülung leer. Es war nach 21 Uhr. Um 22 Uhr ist dort Feierabend.

    Nadine spricht englisch. Kein Problem. Ich sagte, eigentlich wäre ich ja wegen einer Massage gekommen, aber nun würde ich mich auch auf den Sex freuen. Wir sollten aber mal mit einer erotischen Massage beginnen. Sie schlug vor, direkt aufs Bett zu gehen. Da konnte ich sie auf dem Bauch liegend im Spiegel beobachten, wie sie zunächst gefühlvoll aber eher ungeschult etwas Öl auf meinem Rücken verrieb. Nicht unangenehm, aber keine Massage. Dann aber fing es an mir zu gefallen, denn sie machte sofort eine Body to Body Massage daraus und rutschte mir ihrem wunderbar schlanken, weichen und sexy Körper (ein kleines Tattoo) mit schönen B/C-Natur-Titten auf mir auf und ab. Geil!

    Irgendwann hieß es rumdrehen und sie machte auf der Vorderseite weiter. Das war ebenfalls ohne jede Massagetechnik aber schön, eher etwas unprofessionell von der Technik her aber zärtlich zugewandt und hatte etwas privates, eher sehr persönliches. Auch hier brachte sie ihren ganzen Körper ein, massierte Mal mit einer Hand den Schwanz, während sie mit den Zähnen an meinen Nippeln knabberte oder zum Küssen hochrutschte (war eher ein Küssen ohne Zunge, aber nett) oder eine Spanischeinlage einschob.

    Zwischendurch verwöhnte ich sie auch mal und dann hatten wir irgendwann GV in drei Positionen bis zum Abschuss. Dann etwas Massage und Smalltalk über ihr Studium und es ging dort Richtung Feierabend, obwohl die 45 Minuten nicht ganz rum waren (eigentlich nach Abzug der Dusche eher nur 35). Mir hatte es gereicht, ich ging nochmal Duschen und traf danach auf eine Nadine, die bereits in "Zivil" gekleidet war und mich zärtlich verabschiedete. Es war ein schönes und überraschendes Positiv-Erlebnis für ein überschaubares Budget in der Hauptstadt. Ich werde da gerne wieder hingehen, vielleicht mal etwas früher am Tag.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden