Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden
  2. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Best off Alex – Weisser Schwan – Süße Steppenblume gepflückt

Dieses Thema im Forum "Best of" wurde erstellt von Rosenkavalier, 8. Juni 2017.

  1. Rosenkavalier

    Rosenkavalier Teenie-Fan Sachsenteam

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    1.569
    Der eine oder andere hat es vielleicht schon bemerkt -
    es gibt einen Neuzugang im Schwanenteich – Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Die (derzeitigen) Bildchen machen nicht viel her und ließen mich völlig kalt.
    Als Romy aber erwähnte das Alex "totale Anfängerin" wäre war mein Interesse geweckt;
    was sie mir sonst noch so verriet tat sein Übriges ..... ;)

    Also kurz entschlossen den Premierentermin gebucht
    und mit einer nicht unerheblichen Vorfreude und Spannung das Schwanennest erklommen.
    Vor der Haustür kämpfte die Oma die da mit im Haus wohnt
    mit drei vollbepackten schweren Aldi-Einkaufstüten, ihrer Handtasche, dem Schlüssel
    und dem Türschloss sowie der eben aus dem Briefkasten genommenen Post,
    das konnte nichts werden :fie:

    Ich habe zwei Minuten um die Ecke gewartet, es ging nicht vorwärts.
    Aber ich wollte jetzt da rein!
    Ich bot also an ihr die schweren Tüten nach oben zu tragen,
    das Mütterchen war hoch erfreut und ich endlich am Ziel – drin und oben.
    Ja, der Rosenkavalier ist schon ein Lieber :king:

    Romy lies mich ein und erwähnte nochmals das Alex "ganz neu" sei,
    reichlich aufgeregt und unsicher – kein Problem – ich bin ja ein Lieber :D
    Also ab ins Bad, das Alex gerade verlassen hatte, und dann wieder zurück ins Zimmer.
    Es dauerte noch 1-2 Minuten dann tat sich die Tür auf und Alex kam herein.

    Leute, vergesst die Bilder! Die sind Sch*****!
    Eine wunderbar natürliche Frau, ein klein wenig unsicher-zurückhaltend, betrat den Raum
    und ich konnte den Blick von nun an nicht mehr von ihr wenden.
    Wunderbar groß, schlank, schulterlanges dunkles Wuschelhaar in welchem ich
    von Anfang bis Ende nach Herzenslust herumwühlen durfte, wohlriechend, gepflegt,
    erwartungsvoll-ehrliche Augen, süßes Lächeln – ein total hübsches Gesicht;
    denkt dabei mal so grobe Richtung Mittelasien ;)

    Eine erste Berührung, ein erster – schon recht intensiver, tiefer Kuss – das Eis war gebrochen.
    Das Begrüßungs-Standartsprüchlein (Wie lange? usw.) hatte sie gelernt
    und es klang so faszinierend unprofessionell.
    Eine gewisse Unsicherheit/Aufgeregtheit merkte man ihr an, ich fand es hinreißend!

    Schnell wurde noch der Liebeslohn zum Oberschwan gebracht dann war sie wieder da.
    Neben meinen Augen konnte ich von nun an auch meine Hände nicht mehr von ihr lassen.
    Eine so natürliche Frau hatte ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr.
    Man muss es erlebt haben, es ist in Worte schlecht zu fassen.
    Wir küssten uns im Stehen, ich nur das Handtuch um die Hüften;
    sie mit sexy schwarzer Unterwäsche, halterlosen Strümpfen und eng anliegendem
    schwarzen Kleid welches ihre tolle Figur so richtig zur Geltung brachte :icon14:

    Recht schnell lagen wir auf dem Bett.
    Eng umschlungen Küssen, Fummeln, Kuscheln, Haarewühlen, wieder Küssen;
    das Kleidchen fiel, weiche zarte Haut durfte ich berühren.
    Dann der BH – Öffnug vorn, muss man erst mal drauf kommen ..... :)
    Schöne natürliche Brüste (B) sprangen mir entgegen, ein optischer und haptischer Genuss.
    Nun kam noch das Höschen dran und gab eine sexy blankrasierte Muschi preis.

    Ich nahm mir viel Zeit für ein sinnliches Vorspiel und genoß es einfach.
    Zärtlich streichelte ich sie und erkundete Stück für Stück ihren Körper.
    Ihre Unsicherheit schien sich merklich zu legen und ich ging einen Schritt weiter.

    Meine Zunge und Lippen kosteten vom Nektar der Lust und recht schnell gab es immer mehr davon [​IMG]
    Sie schien es ehrlich zu genießen und reckte sich mir entgegen, ich bekam nicht genug .....

    Doch irgendwann wollte der kleine Rosenkavalier, der schon reichlich groß geworden war,
    auch seine Beachtung ihrerseits.
    Ich legte mich auf den Rücken und Alex (irgendwie doofer Name, aber was soll's)
    begann mit einem traumhaften Blaskonzert.
    Nichtmal besonders tief aber gefühlvoll und sinnlich, nur mit den Lippen – keine Zähne,
    die Hände massieren die Hoden, dann spielt mal ihre Zunge mit ihnen
    und dabei sucht sie immer wieder Blickkontakt – der absolute Irrsinn :betrunken:
    Ich wühle dabei in ihren Haaren und weiß das ich das unmöglich auch nur noch eine weitere Minute durchhalte.

    Ich frage nach einem Gummi und Alex drückt mir einen in die Hand :angel:
    Etwas verdutzt frage ich: "Soll ich?" und sie meint mit ehrlicher Offenheit: "Ist vielleicht besser."
    Kein Problem. Mach' ich mir die Tüte selber drauf; Alex schaut gebannt zu :littleangel:

    Dann kommen wir also "zur Sache selbst" (wie Diederich Heßling es nannte :D)
    Sie liegt vor mir, die schwarz bestrumpften langen Beine gespreizt und in die Höhe gehoben,
    langsam und vorsichtig bahnt sich der kleine Rosenkavalier seinen Weg.
    Ich sage ihr noch, wenn ihr etwas unangenehm ist oder ich ihr gar weh tue so solle sie es sagen,
    sie nickt – und reklamiert – das vorweg genommen – nicht ein einziges Mal.

    Sie gibt sich völlig hin und ich genieße ihre Hingabe in vollen Zügen,
    diese erkennbare "Erleichterung" das alles gar nicht so schlimm ist – im Gegenteil :king:
    Alex ist phantastisch gelenkig, die Knie auf der Matratze
    und die Füßchen hinter den hübschen kleinen Ohren – kein Problem :)
    Eng umschlungen ficken wir, tiefe Küsse begleiten uns, ich durchwühle ihre Haare und bin im Himmel.

    Ich bitte sie sich um zu drehen, gesagt, getan.
    Von Hinten ist Alex ein phantastischer Anblick;
    schwarze Mähne, schlanke Taille, wunderbare Haut, sexy geschwungene Hüften
    und lange Beine zwischen denen ich, ihre Hüften umfassend, sie nehme. Ein Traum.
    Immer heftiger werde ich, obwohl ich mich doch zurück halten wollte, aber es geht nicht anders.
    Alex wird immer lauter, was mich noch mehr anmacht, und ich muss höllisch aufpassen
    das es nicht viel zu früh vorbei ist :blushie:

    Ein weiterer Stellungswechsel scheint die Rettung zu sein.
    Alex setzt sich auf mich und beginnt einen phantastischen Ritt.
    Jede Unsicherheit scheint verflogen,
    als ob sie erleichtert ist das es so "angenehm"/"wenig unangenehm" sein kann was sie soeben macht.
    Ich knete ihre schönen Brüste, ziehe sie, sie um die Hüften packend, noch fester auf mich,
    sie kommt mir entgegen, wieder küssen wir uns leidenschaftlich und vögeln wie im Rausch.
    Ein Blick in den Deckenspiegel gibt mir die Gewissheit das dies alles tatsächlich real ist.

    Dann Alex wieder auf den Rücken gedreht.
    Ich spüre wie das Ende naht, finde aber dennoch Zeit ihr auch noch die Strümpfe aus zu ziehen.
    Wunderbar gepflegte weiche zarte Füße kommen zum Vorschein,
    ich spiele und sauge mit und an ihren Zehen und die Sinne beginnen mir zu schwinden .... :betrunken:

    Recht heftig nehme ich sie nun, die Füße wieder neben das Köpfchen,
    tief und immer tiefer will ich sie und bekomme ich sie auch,
    meine Hände verkrallen sich in ihren Haaren, unsere Münder verschmelzen
    und dann folgt der wonnige Moment der Erlösung ..... :sperm:

    Ich weiß nicht wie lange wir noch "vereint" da liegen, uns anlächeln – vor allem Alex lächelt;
    aber ich natürlich auch, uns küssen, reden, fummeln, wieder und immer wieder küssen .....
    Dabei fällt mir dann auch auf bzw. ein warum ihr Gesicht so unglaublich hübsch und niedlich ist -
    es ist ihr Stups-Näschen, einfach ein Traum.

    Leider war die Zeit nun auch schon um und ich musste mich von ihr los reißen,
    was, das bitte ich mir zu glauben, alles andere als leicht fiel.
    Alex ist eine absolut authentische und wundervolle Frau;
    und dieser Akzent bringt mich schon seit mindestens 25 Jahren um den Verstand.
    Einfach Klasse!

    Alex ist ein Sonnenschein, unverbraucht, wunderbar offen und authentisch.
    Sie ist nichts für Porno- oder Vergewaltigungs-Phantasien, ganz bestimmt nicht.
    Sie ist relativ zurückhaltend, d.h. die Initiative/Führung kommt nicht von ihr.
    Mit dem "richtigen Händchen" kann man aber ein fundamentales Erlebnis finden.

    Ich hoffe sie bleibt dem Schwanenteich treu,
    hat wohl heute erst mal so "reingeschnuppert", ob es etwas für sie ist, das "Gewerbe";
    ich denke ich konnte meinen Teil dazu beitragen sie vom Weitermachen zu überzeugen,
    schon aus rein egoistischem Interesse :D

    Also behandelt sie liebevoll, die süße Steppenblume!

    [​IMG]
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden