Relax-Insel Düsseldorf

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

  3. Viele Leute haben vielleicht das Problem, dass Ihre Mailadresse im Forum nicht mehr stimmt, sie sich also kein neues Passwort zuschicken lassen können. Hier kann geholfen werden. Einfach eine Mail an den Support schicken. Unten auf der Seite rechts ist dafür ein Kontakt Link. Ins Formular dann bitte Usernamen, alte Mailadresse und neue Mailadresse eintragen und abschicken, der Support meldet sich dann bei Euch.

Bericht 13 Jahre FKK Club Europa in Leipzig

Dieses Thema im Forum "Sachsen: FKK- und Saunaclubs" wurde erstellt von Intermammarius, 7. April 2016.

  1. 7. April 2016
    Intermammarius

    Intermammarius Innendienst Sachsenteam

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    1.388
    Mein letzter Besuch im FKK-Europa liegt nun auch schon 3 Jahre
    zurück. Da es mir bei Feierlichkeiten dort immer gefiel dachte ich
    so, zu einer Geburtstagsparty kannste da mal wieder aufschlagen.

    Ich hätte es sollen bleiben lassen.

    Um kein Soloprogramm zu geben entschied ich mich erst gegen
    14Uhr dort um Einlass zu bitten. Auf dem kleinen Parkplatz gab
    es verdächtig viele Möglichkeiten das Gefährt zu parken. Empfang
    durch eine CDL, würfeln war erst einmal angesagt. Klar, nix mit
    Double Six.

    Jetzt war noch die Heiße Tombola an der Reihe. Ich bekam ein
    Gläsernes Losbehältnis gereicht, der zufällig gezogene Zettel
    ermöglichte mir das mit dem würfeln noch einmal zu probieren.
    Tja, abermals kein halber Eintritt.

    So gingen 50€ über den Tresen, noch das übliche Clubbändchen
    erhalten, und viel Spass. Mittlerweile hatte ich mich an die
    Muschebubu-Beleuchtung gewöhnt, ein erster Blick verriet mir,
    einige aufgeblasene Elemente sollten Partystimmung vermitteln,
    5CDLs, alle mit Bunnyohren bestückt, starrten mich an, kein Eisbär
    war zu sehen.

    Im UG angekommen sah ich dann doch 3 Handtuchträger umher
    irren. Hat die Bar noch geschlossen? Ein Blick hinein verriet mir,
    offen, aber stark abgedunkelt. Das Girl hinter dem Schanktisch
    grüßte verhalten.

    Ok, raus aus den Klamotten, duschen, saunieren. Hier viel auf,
    die Sitzbänke inkl. Rückenbrettchen wurden erneuert, alles andere
    beim alten. Der Ofen hat mittlerweile stark gelitten, für diese
    Kleinstsauna reicht der aber völlig aus. Aufgusswasser mit Duft
    im Kübel vorhanden.

    In der kleinen Raumerweiterung neben der Sauna mal nach dem
    Dampfbad geschaut, nicht in Betrieb, wurde auch an diesem Tag
    nicht aktiviert. Kenne ich von einer anderen Einrichtung auch.

    Gut, mir die blaue Hotelwäsche umgebunden und mal meinen
    Begrüßungssekt geholt. An der Treppe zum Außengelände wurde
    wie immer schon das Buffet stationiert.

    • Kartoffel, Nudel- und Tomatensalat
    • Hackfleischbällchen
    • Schnitzel
    • Hähnchenkeulen
    • Rinderbraten in Sauce
    • Kartoffelgratin
    • Käse-Lauchsuppe mit Fleischbällchen
    • Kuchenkram

    Später kamen dann noch Steaks und Bratwürste hinzu. Auffällig
    war, wurde früher ein Leipziger Metzger beauftragt am Grill zu
    arbeiten erledigte das heuer der Jungchef nun selbst.

    Die verbrauchten Plastikbecher die jahrelang durch den Club
    wanderten, und aus denen die Gäste am Getränk nippten, wurden
    auch entsorgt, Getränke werden nur noch in Gläsern gereicht.

    Nach einer Runde im warmen Pool & einer Portion Sonne tanken
    kam eine CDL mit einem Tablett mit diversen Süßigkeiten herbei.
    Machten das früher nicht immer die gebuchten GoGos? Ok, waren
    ja keine zu sehen. Wir sollten nun also in die untere Bar kommen –
    „Mädschen jetzt tanzen ansehen“.

    Ich mach es kurz, immer noch 6 Gäste, fünf CDLs, die Barfachkraft.
    Wie sich nun herausstellte waren die Werbeversprechen Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.
    & Hot Showgirls nur heiße Luft. Es gab keine Truppe die für zusätzliche
    Unterhaltung sorgen sollte. An der Stange probierte sich eine CDL,
    dass Schauspiel war nach einer Minute aber fix vorbei da das einfach
    nicht ihr Metier war.

    Im Laufe des Nachmittags versuchte sich noch eine CDL, doch
    auch hier kam nicht wirklich Stimmung auf, die können das einfach
    nicht. Da die zwei Versuche nichts brachten wurde die Sexy GoGos
    & Hot Showgirls Angelegenheit für diesen Tag komplett beendet.

    Ich lümmelte auf der weißen Liege im OG und bewunderte die
    Endlosschleife im Fernsehgerät. Eine ältere Barmitarbeiterin
    streifte durch die Gegend, so gegen 18Uhr sollte Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. ihren
    ersten Auftritt haben, meinte sie.

    An dieser Stelle möchte ich kurz die CDL / Gästesituation erwähnen.
    Ich zählte 12 CDLs, ca. 15-20 Dreibeiner. Das blieb auch bis in die
    Nacht so. Es kamen neue Gäste, es gingen andere, also blieb die
    Anzahl nahezu konstant.

    Die CDL-Situation war eher schlecht. Wie sich nun herausstellte
    waren die CDLs die ab 12Uhr anwesend waren auch die einzigen
    an diesem Tag. Es kam einfach keine zweite Schicht, und somit
    neue Girls.

    Die Folge war, sobald es klingelte hechteten die Girls zu Tür um
    sich zu präsentieren, und vielleicht den neuen Gast zu gewinnen.
    Die Kerle schlichen durch den Club, immer in der Hoffnung doch
    noch ein neues Girl zu entdecken. Pusteblume.

    Der Begleiter von Lea moderierte das Girl nun an, es sollte explosive
    Stimmung in den Laden kommen. Hm, laut Gefahrensymbol war an
    dem Tag eigentlich nur der Reinex Raumspray Typ Lemon am Pissoir
    hochentzündlich. :-/

    Nun hatte Lea Starr ihren Auftritt in der Bar, kurzer Strip an der
    Stange. Nun ging es ins OG auf das Rundsofa, hier konnte wer
    wollte nun mit Öffentlichkeitsarbeit glänzen. Zwei Kollegen mühten
    sich ab, hatten sich das vor all den Leuten sicher leichter vorgestellt. :-/

    Am Abend gab es dann noch zwei weitere Gelegenheiten die Dame
    zu beschlafen. Die Stimmung wurde dadurch aber auch nicht besser.
    Diese GangBangMaus war die Einzige die für diesen Geburtstag
    eingeladen wurde.

    Eine weitere Session von Lea fand im Kino in der kleinen Nische
    statt. Das Kino selbst wurde auch zurückgebaut. Die Leinwand
    eingerollt, der Beamer abgebaut, auf einem Bildschirm konnte
    man sich am vergrieslten Bild laben.

    Waren das Zeiten als über den Tag verteilt diverse Themenshows mit
    professionellen Tänzerinnen in der Bar bzw. dem Außengelände/Pool
    stattfanden. Zu später Stunde auch immer ein Feuerwerk, wurde aber
    alles wegrationalisiert.

    Ebenso scheint es kein Servicepersonal mehr zu geben welches
    sich um die Handtuchsituation und um den Nassbereich kümmert,
    dass müssen die Bardamen mit erledigen. Die wissen was sie den
    Tag über gemacht haben.

    Die Gäste mit Getränke versorgen, sehen das alles sauber ist, die
    nassen Tücher in die Wäsche schaffen, neue Stoffe in die Garderobe
    bringen, mit dem Wischmopp für Trockenheit sorgen. Abends griff
    sogar der Jungchef zu Mopp, tja …

    Zwei blondierte Damen mit russischem Akzent waren ganztägig
    damit beschäftig den Gästen einen Dreier inkl. einer Flasche Moet
    aus dem Kreuz zu leiern.

    Eine ganz hübsche ist die Maria aus Rumänien. Ca. 1,60m groß,
    schwarzhaarig mit spitzen Brüstchen und knackiger Figur. Leider
    blieb es bei der Couchaction. Kein küssen möglich, auch kein FO.
    Ok, zur Not FO als Extra zu 25€. Na wie jetzt, wenn dann ist FO
    doch in den 30min inkl. Das war es dann …

    Barbara aus Ungarn, ca. 1,50m groß, mahagonirot behaart, C-Cub
    original. War bisher in einem Club in Wien tätig, pendelt zwischen
    FKK-Leipzig & FKK-Europa.

    Ich hatte den Clubtag gedanklich schon als Zimmerlos eingestuft.
    Während ich so auf der weißen Liege im OG döste gesellte sich
    Barbara zu mir. Bei einem kleinen Plausch, und während ich die
    Dinger bespielte, liebkoste sie das Arbeitsgerät auf Betriebsgröße,
    und ehe ich den Schmodder wieder mitnehme buchte ich wenigstens
    ein Zimmer. Fazit – fein gemacht.

    Mittlerweile war es 23Uhr, was habe ich die ganze Zeit eigentlich
    gemacht? Das Außengelände war mittlerweile verwaist, ich besuchte
    noch einmal das Buffet, ehe es gegen 24Uhr gen Ausgang ging.

    Von all meinen Besuchen war das echt der mieseste Partytag, vielleicht
    auch der letzte Besuch im Europa. Nun ja, dass nächste Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar. steht zum
    Glück schon in den Startlöchern.
     
    Stegmann, Ninja-Robert, SaSTv und 2 anderen gefällt das.
  2. 9. April 2016
    Bengel69

    Bengel69 Sachse

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    78
    Die Preisgestaltung im Europa scheint, naja nennen wir es "sehr individuell" zu sein. Mein letzter Besuch war im Herbst 2015, da hatte ich 30 min mit Maria auf dem Zimmer verbracht. Damals bot sie noch FO ohne Zuzahlung an. Da bin ich mir sicher, da ich sie sonst nicht gebucht hätte. Mit dem Küssen hatte sie sich aber auch bei mir zurückgehalten. Eine Wdh. mit ihr wirds nicht geben. Genauso wenig wie mit Roxana. Sie hatte mir bei einem noch früheren Besuch auch 25€ extra abgenommen für FO. Mangels Alternative und mit dem geschwollenen Hirn unterm Handtuch buchte ich sie damals. Kurzum-ich hätte es lassen sollen.
    Das außer Betrieb gesetzte Dampfbad ist mir damals auch aufgefallen. Dazu muss ich aber sagen, dass bei meinen früheren Besuchen nie jemand da drin war. Da ist es wiederum verständlich wenn das Ding aus ist.
     
  3. 28. Juli 2016
    Xanthippe

    Xanthippe Einsteiger

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Roxana ist eine ganz liebe junge Frau, sie hat ein Kind und eine Mutter zu versorgen und braucht das Geld nicht für sich. Wie kann man nur so reden über einen Menschen der Verantwortung für seine Angehörigen übernimmt. Ein bisschen mehr Respekt und und Achtung wäre hier wohl angebracht.
     
  4. 28. Juli 2016
    Luemmel68

    Luemmel68 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    8. Februar 2015
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    888
    @Xanthippe

    Der Sinn dieses Forums hier ist Dir geläufig?
    Wie in unzähligen anderen auch, geht es allein um die Bewertung von Dienstleistungen, so wie man das auf Ebay, bei der Beurteilung von Ärzten oder ähnlichen kennt.
    Niemand interessiert, ob der Onlinehändler ein lieber und junger Mensch ist oder wofür der Arzt des Vertrauens sein Einkommen verwendet.
    Allein die Beurteilung der erbrachten Leistungen für die man bezahlt ist massgebend.
    Entsprach das gekaufte Produkt des Händlers der Beschreibung, wurde zeitnah versendet? Hielt der Doc den Termin mit Dir ein, konnte er bei Deinem Wehwehchen helfen?
    Oder aber wie eben hier, hat sich die SDL an die vereinbarten Leistungen gehalten oder nicht.
    Ich vermag hinter der Schilderung oben keine Respektlosigkeit zu erkennen sondern lediglich die Tatsache, dass die Dame eben nicht vollumpfänglich den Erwartungen entsprochen hat. Sicherlich mag diese Meinung subjektiv sein, nur dient sie letztendlich dazu, anderen einen gewissen ersten Einblick zu gewähren.
     
  5. 29. Juli 2016
    Xanthippe

    Xanthippe Einsteiger

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Au, das hat gesessen, ich entschuldige mich, wenn ich jemand verärgert haben sollte. Irgendwie hat ja wohl jeder auf seine Weise recht. Ich
    wollte der Unterhaltung nur einen weicheren und menschlicheren Anstrich geben.Ich habe beim lesen der einzelnen Beiträge manchmal den Eindruck, als ob hier ein etwas überheblicher Tonfall herrscht und wollte dem Ganzen einen etwas moderateren Anstrich geben. Tut mir leid, wenn sich jemand dadurch mißverstanden fühlt.Ich bleibe aber dabei, Roxana macht einen ehrlichen Job. Sie hat mich nicht abgezockt und mir für ein paar Stunden ein Illusion verkauft. Es ist und bleibt ein Geschäft und nur zufriedene Kunden kommen wieder.Ich gehöre dazu. Übrigens weiß ich ziemlich genau wovon ich rede.
     
  6. 29. Juli 2016
    Luemmel68

    Luemmel68 Sachsenlegende

    Registriert seit:
    8. Februar 2015
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    888
    @Xanthippe

    Es gibt keinen Anlass für eine Entschuldigung.
    Ich darf Dir versichern, fühlte mich weder missverstanden noch verärgert. Vielmehr drängt sich mir die Vermutung auf, dieses Empfinden bei Dir ausgelöst zu haben.
    Da Du hier noch neu bist, versuche ich es noch einmal in verständlicheren Worten.
    Es hat immer so einen etwas faden Beigeschmack, wenn ein Neuling einen erfahrenen Kollegen und dessen Urteil hier in Frage stellt.
    Wie Du selbst schreibst, hast Du bereits den einen oder anderen Bericht hier gelesen. Gerade bei den meinen dürfte es Dir nicht entgangen sein, dass sich darin so etwas wie ein "überheblicher Tonfall" ganz sicherlich nicht befindet.
    Mit Deiner bisher gesammelten Erfahrung wäre es der Allgemeinheit sicher sehr dienlich, wenn Du zu besagter Dame selbst einen Bericht verfasst.
    Wann und wo hast Du sie getroffen, wie lang bist Du geblieben, was hast Du bezahlt, welcher Service war vereinbart und in wie weit wurde sich daran gehalten. Im Bedarfsfall gibt es jetzt dafür auch vorgezeichnete Masken.
    Ob der Bericht eher kurz und knapp oder umfassender gestaltet wird, bleib allein Dir überlassen.
    ABER...es wäre dann eben ein Bericht und nicht nur eine Behauptung, die so keinem etwas nützt und niemand wirklich nachvollziehen kann.
    Erkennst Du den Unterschied?
     
    rudikbg und km-hl71 gefällt das.
  7. 30. Juli 2016
    Bengel69

    Bengel69 Sachse

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    78
    Nachdem diese Diskussion hier entflammt ist, werde ich meine Ausführungen zum obigen Kurzbericht etwas vertiefen.
    Vorher sei aber erwähnt, dass ich mit dem damaligen kurzen Bericht (Nr. 2) niemanden zu nahe treten oder gar respektlos behandeln wollte. Dennoch möchte ich meine Meinung über das Erlebte, hier im Forum frei kundtun. Dafür ist es ja gedacht. Vielleicht versteht man meine Aussagen wenn man einige Details kennt. Diese wollte ich ursprünglich so nicht öffentlich machen. Auch weil ich sonst zufrieden den Club verlassen habe.


    Ärgernis 1: Bei meinem damaligen Besuch waren lediglich drei Frauen anwesend. Etwas wenig für einen Club mit 50€ Eintrittspreis. Aber das ist ein Clubproblem – und nicht das der Dienstleisterinnen. Außerdem war mir Roxana bei einem vorherigen Besuch aufgefallen und ich war froh, dass sie zu den drei anwesenden Girls gehörte weil ich sie kennenlernen wollte.

    Ärgernis 2: Nachdem wir kurz (wirklich kurz) schwatzten wollte sie sehr schnell aufs Zimmer. Das ging mir zu fix, schließlich wollte ich sie ein wenig besser kennenlernen. Ich konnte sie aber doch noch überzeugen ein wenig abzuwarten.

    Ärgernis 3: Schließlich wollte ich sie für eine halbe Std. buchen. Sie gab mir die Preise bekannt und meinte für 25€ extra macht sie auch FO. Auf der Internetseite des Clubs stand damals allerdings schon, dass dies ohne Extrakohle gemacht wird. Wenn sie es nicht anbietet wäre es okay und das respektiere ich auch. Aber 25€ mehr zu fordern ist nicht schön.
    Gut – ich hätte meine beabsichtigte Buchung ja stornieren können. Wollte ich aber nicht, weil ich sie auch sympathisch fand, ich Lust auf einen Zimmergang mit ihr hatte und ich FO genieße. Außerdem war die Lust zu groß – das Blut zum Denken und „Nein-sagen“ halt nicht mehr im Kopf.

    Ärgernis 4: Auf dem Zimmer angekommen parkte sie mich, wie es üblich ist im Europa, auf dem Bett. Sie verschwand dann für ganze 8 Minuten. Und diese Zeit gehörte zur gebuchten Zeit, wie sich später herausstellte. Ich war vorher und danach öfters im Club – alle anderen von mir gebuchten Ladies brauchten keine zwei Minuten um zurückzukehren.

    Ärgernis 5: Bevor der gewünschte Akt begann, kramte sie noch eine Ewigkeit in ihrer Tasche. Wühlte irgendwelche Tabletten, Kondome usw. heraus, bis sie das Gleitgel dann endlich fand. Wieder Zeit verloren oder gewonnen – je nachdem…

    Ärgernis 6: Beim Sex kam nicht viel Gefühl und Stimmung auf. Es war zu viel Gleitgel im Spiel, sodass ich nicht viel von ihr spürte. Außerdem wirkte Roxana auf dem Zimmer plötzlich ziemlich distanziert. Was sehr schade war.

    Ärgernis 7: Die vorher verschwendete Zeit wurde nach meinem Höhepunkt nicht hinten angehängt und evtl. für eine Massage oder nochmal kurz zum Kuscheln genutzt. Nach meiner Kondomfüllung wurde schnell aufgesprungen, ich durfte mich selbst säubern und dann wurde das Zimmer verlassen. Die 30 Minuten wurden daher nicht ausgeschöpft.

    Natürlich ist das ganze ein subjektiver Eindruck. Vielleicht hatte sie auch nur einen schlechten Tag. Das kann ja jedem passieren. Ich habe es aber nun mal so erlebt und aus diesem Grund ist eine Wdh. mit ihr ausgeschlossen. Und eine positive Berichterstattung von mir nicht möglich.
     
  8. 13. September 2016
    Xanthippe

    Xanthippe Einsteiger

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorige Woche war ich wieder mit meinem besten Kumpel in besagtem Saunaclub. Ich hatte Roxana vorher angerufen, ob sie auch wirklich da ist. Es war einfach traumhaft. Ich wurde erwartet und als ich zur Tür reinkam fielen wir uns um den Hals. Mein Kumpel war schon seit 10 Min. da und wir setzten uns dazu und hielten Smalltalk. Dann ging es aufs Zimmer. Ich muß dazu sagen, daß ich gerade von der Arbeit in Kassel kam und 250 Km gefahren bin um dort hin zu kommen. Da ich sehr viel und sehr hart arbeite, war ich völlig fertig und froh endlich da zu sein und sie zu sehen. Wir hatten gar nichts ausgemacht, weil wir uns auch ohne Worte sofort verstanden. Ich wollte nur bei Ihr sein, sie riechen, sie schmecken, in Ihr sein.All das hat sie mir geboten und die Illusion verkauft, mich vielleicht ein bisschen zu mögen.Ich weiß natürlich, daß das Quatsch ist aber die Illusion war perfekt.Wir lagen nur ganz ruhig beieinander, eng umschlungen und flüsterten uns Zärtlichkeiten ins Ohr. Ich war im 7. Himmel. Das war für mich in dem Moment Liebe pur.Natürlich kam es zum Sex, aber das war für mich an dem Abend gar nicht vordergründig. Ich wollte nur runterkommen von meinem hecktischen Leben und Liebe und Zärtlichkeit erfahren. Auch nach dem Sex hat sie sich liebevoll um mich gekümmert.
    Ich denke mal, es muß auch ein bisschen die sog. Chemie stimmen.Sie hat dafür 150 € genommen, aber das war es mir wert und ich hätte sogar noch mehr bezahlt, weil sie mir auf den I punkt genau das geboten hat, was ich an dem Abend brauchte. Mit den Worten : Es war uns eine Ehre, wurden mein Kumpel und ich verabschiedet.Was will man mehr? Mittlerweile war es früh 3 Uhr. Wir kommen auf jeden Fall wieder, das ist schon fest ausgemacht.
     
  9. 13. September 2016
    BrucyBaby

    BrucyBaby Obersachse

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    43
    Es war uns eine Ehre.
    War bei den 150 € der Eintritt schon dabei?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2016
  10. 14. September 2016
    Xanthippe

    Xanthippe Einsteiger

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ich ganz vergessen, nein war nicht dabei.Natürlich haben mein Kumpel und ich auch noch 2 Flaschen mit Sekt für die Mädels ausgegeben a 80 €. Bitte, es soll keiner denken, wir wären reiche Schnösel denen das nichts ausmacht. Auch für mich gibt es Tage, da sind 10 € so groß wie ein Handtuch deshalb können wir das auch nicht so oft machen. Wir bereiten das vor und bekommen dann für unser Geld aber auch genau das was wir uns vorgestellt haben und diese Gewißheit ist eben das Schöne am bezahlten Sex.
     
  11. 30. Oktober 2016
    iving

    iving Obersachse

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    8
    War im Oktober auch mal dort. 2 x Aktion. Bin nicht enttäuscht wurden. Allerdings könnte das Buffet etwas besser sein. Das Dolce Vita /Düsseldorf ist da einsame Spitze, bin dort nicht zu Zuge gekommen ...